Aktuelle Zeit: Mi Sep 26, 2018 1:38
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage: Bedenken hinsichtlich Vitaminmengen und Süßstoffen...
BeitragVerfasst: So Sep 20, 2009 14:08 

Registriert: Sa Apr 25, 2009 16:39
Beiträge: 162
Ich habe eine Frage bezügl. den Vitamindosierungen, die sich kumulieren wenn man einige Suppls parallel einnimmt. Dies betrifft v.a. die Vit B-Komplex-Mischungen, die überall zugesetzt sind. Wenn man mehrere Supps täglich mehrmals gleichzeitig einnimmt überschreitet man schnell xfach 1000% RDA am Tag. Da ich seit ca. 15 Jahren unter Morbus Meulengracht leide, muss ich aufpassen das ich nicht zuviel Niacin erwische, da sonst das Bilirubin heftig ansteigt mit den entsprechenden Symptomen einer Gelbsucht. Gleiches gilt für mich bei Aspartam, da dieses (bei MM) hepatoxisch wirkt. :(

Ich frage mich nun, ob diese Mengen an Vit B wirklich notwendig sind um die Nährstoffe zu verwerten, oder ob es nicht sinnvoller wäre den täglichen B-Komplex auf ein Supplement-Programm abzustimmen. Ich finde der Nachteil bei Kombi-Supplements/Formulas ist immer, dass man bestimmten Nährstoffen nicht aus dem Weg gehen kann, natürlich sehe ich den Vorteil nicht 30 verschiedene Tabletten schlucken zu müssen.

Ebenso beschäftigt mich das Problem mit Aspartam. Hier würde mich interessieren, wieviel Süßstoff in den Supplements ist, z.B. im Verlgleich zu einer 1L Flasche Coke Zero.

Viele Grüße
Roland


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage: Bedenken hinsichtlich Vitaminmengen und Süßstoffen...
BeitragVerfasst: So Sep 20, 2009 15:16 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

die Aspartamgeschichte will ich nicht schon wieder angehen, zumal wir Süsstoff-Mischungen verwenden, was dazu führt, dass kein einzelner Süsstoff in zu hoher Menge eingesetzt wird.

Der zu hohen Vitaminzufuhr bei "einigen" Supplements parallel steht eine relativ geringen Zufuhr bei einem einzelnen Supplemenment entgegen, wenn man nur ein Supplement nimmt.

Am sinnvollsten scheint mir, dass wir uns nach der überwiegenden Mehrheit UNSERER Kunden bezüglich eine optimalen Vitaminzufuhr ausrichten. Diesbezüglich kann wirklich eine Senkung der momentanen Vitaminmengen pro Produkt im nächsten Jahr folgen, denn unsere Kunden kaufen im Schnitt mittlerweile wirklich 2-3 Supplements parallel ein (früher sind wir von 1-2 pro Monat ausgegangen).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage: Bedenken hinsichtlich Vitaminmengen und Süßstoffen...
BeitragVerfasst: So Sep 20, 2009 16:26 

Registriert: Sa Apr 25, 2009 16:39
Beiträge: 162
Hallo Armin,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ich möchte ja eigentlich keinen Beitrag zu Aspartamgeschichte leisten. Für gesunde Menschen ist das ja auch völlig unbedenklich, da hast du recht. Bei MM halt nunmal nicht, genauso wie bei PKU. Wer eine gesunde Leber hat, braucht sich darum nicht zu kümmern. Bei MM fehlt der Leber ein Enzym, deshalb baue ich verschiedene Stoffe nur sehr sehr langsam ab, wie z.B. Alk oder Koffein, Polyphenole, Niacin, Aspartam etc.... Ich muss einfach aufpassen alle Faktoren zu eleminieren, sonst bekomme ich gelbe Augen und das sieht echt bescheiden aus, mal abgesehen von anderen Symptomen. Daher meine ungewöhnliche Frage.... :?

Da Du "UNSERER" so hervorhebst, da zähle ich mich dazu, ich bin ja Kunde von Peak und ich nehme auch mindestens 2-3 Supplements parallel ein. Habe dieses Jahr immerhin schon ca. 900 € bei Euch gelassen. :) Ich bin genaugenommen Peak Kunde seit 1995 (Hitec)...ich habe sogar noch California Pancakes genosssen!! :mrgreen:

Bezüglich der Vitamine freut es mich wirklich, wenn Ihr dies ab dem nächstem Jahr berücksichtigt!!!

Gruß und Danke!
Roland


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: