Aktuelle Zeit: Do Sep 20, 2018 12:04
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 30 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 11:27 
Ach ja das gute Chrom-Picolinat. War eins meiner ersten Supplements und ich bin mir ziemlich sicher dass es die From verbessert hat. Habe ich dann nur irgendwie aus den Augen verloren. Ich glaube ich fange wieder damit an, zumal es fast nichts kostet :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 11:58 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
Vistamin hat geschrieben:
Hast Du aus der Zeit Deinen Forennick? :mrgreen:

Ich hab es auch eine Zeit lang genommen so um die Jahrtausendwende, auch Vanadylsulfat. Aber ein bisschen skeptisch bin ich schon damals gewesen (Schwermetalle, hmmm?!?). Obwohl die Toxität angeblich nicht problematisch sei. Aber Langzeitstudien sind ja wie Armin immer betont nicht üblich bei Supps, schon gar nicht mit größeren Probandenanzahlen.

Egal, da ich jedoch keine fulminanten Wirkungen feststellen konnte, hab ich´s sein lassen, schwör seit einigen Jahren auf Alphaliponsäure als Insulinsentiziser. :)


die alphasäure habe ich auch eine zeitlang genommen, aber das wurde mir dann auf dauer zu teuer bei einer brauchbaren dosierung.
wann genau und wie hoch dosierst du diese und was bringt es dir deiner meinung nach?

ich habe ja schon mal ein turbo insulin mod produkt mit (hca?),chrom pico,zimt/mhcp, bitter melone, alpha liponsäure und fenugreek vorgeschlagen.
ist aber auf taube ohren gestossen :-)

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 12:16 

Registriert: Fr Sep 07, 2007 8:19
Beiträge: 1784
Vistamin hat geschrieben:
... Aber ein bisschen skeptisch bin ich schon damals gewesen (Schwermetalle, hmmm?!?). Obwohl die Toxität angeblich nicht problematisch sei. ...
Das ist der Grund, warum ich es bisher nicht ausprobiert habe.

Armin, wie siehst du die Sache in aktueller Betrachtung?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 16:09 
Der Forennick ist noch nicht so alt wie Metal :twisted: , ich habe als Jugendlicher entgegen dem Zeitgeist (Grunge) angefangen Metal zu hören und bis jetzt ist diese "Phase", wie manch Freund und Familienangehöriger gehofft hatte, nicht vorbei gegangen 8)

Zum Thema: Chrom ist zwar ein Schwermetall, nur wird im Chrom-Picolinat ja nicht das Chrom aus der Autoindustrie verwendet. Es gab zwar schon einen Fall von Chrom-Picolinatvergiftung, in dem Fall hat die Frau in Amerika (wo sonst) verschiedene chromhaltige Fatburner und extra Picolinat verwendet und kam auf eine beträchtliche Überdosierung...

ich denke wer bei 200-400mcg/Tag bleibt und evtl. gelegentlich eine Verzehrspause einlegt ist auf der sicheren Seite. Jedenfalls sind mir massenhafte Schwermetallvergiftungen bei Bodybuildern nicht bekannt. Wieviel "Restrisiko" besteht, weiĂź ich aber auch nicht.

Interessant ist, dass PEAK bzw. Hi-Tec vor über 10 Jahren mal Chrom-Picolinat im Programm hatte, ich meine auch mit einer deutlich höheren Dosierung als 200mcg. In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, warum es aus dem Programm genommen wurde...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 19:48 

Registriert: Do Jun 03, 2010 14:01
Beiträge: 53
Ich habe Chrom Pico auch eine Zeit lang genommen als es Warnke noch im Programm hatte. Ich meine auch eine Formverbesserung festgestellt zu haben.
Ich habe nicht mehr so schnell Körperfett angesetzt wenn ich mal dei KHs erhöht habe.
Ich habe es dann auch irgendwie aus den Augen verloren weil Warnke es aus dem Programm genommen hat und ich es einfach vergessen habe.
Werde es vielleicht mal wieder in Angriff nehmen, es kostet ja nicht die Welt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 21:49 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
Vistamin hat geschrieben:


Es hilft einfach, die KH können höher dosiert werden (ist ja auch klar). Und vor dem Krafttraining wird der Pump besser.


OK bin dabei! :mrgreen:

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 21:58 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
Beiträge: 173
so, jetzt müssen wir doch noch was ausdiskutieren. franz marens schreibt in seinem buch folgendes: "Tag 1-3 mindestens 20-25 g pro Tag, auf 3-4x aufgeteilt mit viel Flüssigkeit. Tag 4 bis max. Tag 30, 5-10g pro Tag. Danach mindestens 7-9 Tage Pause, dann weiter mit 5g Creatin am Tag. Die ganze Kur sollte nicht länger als 80 Tage dauern, danach eine größere Pause (1 Monat) und wieder neu beginnen. Damen müssen in der Ladephase, die ersten 3-4 Tage nicht soviel Creatin laden wie Männer, bei ihnen wirken schon Dosierungen ab 15-20g genauso gut. Erhaltungsdosis ebenfalls nur max. 10g. Wichtig: viel dazu trinken!!!"

Turbo-D kannst du dir erklären wieso er das so macht? achja danke, ist ein echt interessantes buch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 21:59 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Gehts hier nicht um Chrom?
Habe ich was verpasst? 8O

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 22:01 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
Beiträge: 173
ja, schon... hat mich halt interessiert, nicht drauf reagieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Mi Jun 09, 2010 22:55 

Registriert: Fr Apr 30, 2010 16:25
Beiträge: 62
Mcbobby hat geschrieben:
so, jetzt müssen wir doch noch was ausdiskutieren. franz marens schreibt in seinem buch folgendes: "Tag 1-3 mindestens 20-25 g pro Tag, auf 3-4x aufgeteilt mit viel Flüssigkeit. Tag 4 bis max. Tag 30, 5-10g pro Tag. Danach mindestens 7-9 Tage Pause, dann weiter mit 5g Creatin am Tag. Die ganze Kur sollte nicht länger als 80 Tage dauern, danach eine größere Pause (1 Monat) und wieder neu beginnen. Damen müssen in der Ladephase, die ersten 3-4 Tage nicht soviel Creatin laden wie Männer, bei ihnen wirken schon Dosierungen ab 15-20g genauso gut. Erhaltungsdosis ebenfalls nur max. 10g. Wichtig: viel dazu trinken!!!"

Turbo-D kannst du dir erklären wieso er das so macht? achja danke, ist ein echt interessantes buch.


auch wenn es hier um chrom geht verstehe ich den einwand. crea kuren sind ja wie jedem bekannt sind veraltet....wie aktuell kann man dann seine annahmen zu chrom sehen? gibt es mittlerweile andere erkenntinisse oder ist das was er schreibt noch aktuell?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Do Jun 10, 2010 8:16 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
Vistamin hat geschrieben:
turbo-d hat geschrieben:
Vistamin hat geschrieben:


Es hilft einfach, die KH können höher dosiert werden (ist ja auch klar). Und vor dem Krafttraining wird der Pump besser.


OK bin dabei! :mrgreen:

Wobei ich meine Prä-Mischung so mache: 25 Glucofast+7g BCAA-TST+7g Leusteron+3g Taurin+1Kps. Ecdysone+1Kps. Fenuplast+200 mg Coffein+5g Betaalanin+2g CreatinAKG+ 300 mg Alphaliponsäure.

Ohne Argininzeugs, weil mir der Pump nicht soooo irre wichtig ist.

Also auch kein Detonator/Plutonium, weil ich halt prinzipiell gegen diese Katze im Sack-International Sachen bin.


du bist auch eher einer der peak classic fraktion :-)
ich bin für beides offen und muss sagen das ich mit den peak international produkten auch zufrieden bin, ich nutze schon seit längerem das iv und gestern ist das tri anabol angekommen.
ich mache da nicht so einen wirbel um die matrix da ich den jungs einfach mal vertraue, ich teste es und sehe dann was es bringt.
bin mal gespannt ob ich einen unterschied zwischen dem createston prof und dem tri-anabol merke :-)

vor dem training nehme ich zur zeit speed serum + iv und bin seeehr zufrieden damit.

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Chrom!
BeitragVerfasst: Sa Jun 12, 2010 14:22 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

erst will ich mal vorrausschicken, dass Dr. Vösgen und ich die erste Ausnahmegenehmigung für Chrompicolinate in Deutschland hatten (dazu mussten wir damals eine Cross-Over Doppelblindstudie machen und einreichen)

Im Jahr 2001 wurde die Ausnahmegenehmigung von BGA widerrufen, da damals neue Studien darauf hinwiesen, dass Chrompicolinate evtl. doch nicht "unschädlich" ist.

Mit diesem Vorspann will ich andeuten, dass ich ein "wenig" von Chrompicolinate (auch von Zinkpicolinante und anderen Chelaten) verstehe und ich denke, dass ich sogar ein wenig mehr verstehe, als so manch anderer :wink:

Hier mal die Folgerung, wenn man alle Studien ĂĽber BioverfĂĽgbarkeit auswertet (es gibt ĂĽbrigens UNABHĂ„NGIGE Studien, die zeigen, das Chrompicolinate schlecht bioverfĂĽgbar ist) ... aber hier die Folgerungen aus einem Metavergleich:

Chromium from chromium picolinate is equally or slightly better bioavailable than chromium from other chromium compounds :idea:

It was generally concluded that zinc from zinc picolinate, was bioavailable and also that it was slightly more bioavailable than zinc from other zinc compounds :idea:

Das ist nicht nur meine (und Dr. Vösgens), sondern die Meinung aller, die von dem, was sie über diese Dinge reden und schreiben, etwas verstehen, wie zum Beispiel den ca 300 ständigen wissenschaftlichen Mitgliederen des SFC oder den Mitgliedern des EFSA Panels... vergleiche dazu:

https://www.efsa.europa.eu/en/scdocs/doc ... _op_en.pdf

Die meisten (selbsternannten :wink: ), hauptsächlich mit US-Supplement-Marketing-Literatur "geschulten" Fachleute überschätzen die Bioverfügbarkeit der "Chelate", Citrate bzw. unterschätzen die Wirkung der anorganischen Mineralien auf Gröbste.

Genau genommen sind die meisten Chelate/Citrate ganz primitive, durch etwas Wärme und rühren gemachte Verbindungen zwischen Säuren oder Aminosäuren wie z.B. folgende Synthesebeschreibung zeigt: "Zinc picolinate is synthesised by adding a picolinate source (Picolinsäure) to a solution of zinc oxide in warm deionised water, followed by stirring with gentle heating until crystals begin to form".

Der Magen und Darmtrakt kann besser als die meisten Reaktoren rühren und kneten und im Magen Darm befinden sich ne Menge Säuren und Aminosäuren und anderes Zeug, das wunderbar mit Zinkoxid oder anderen organischen Elementen reagieren und Chelate formen kann, so dass sogar die Mineralien und Spurelmente aus Wasser nahezu genau so gut, wie Chelate aufgenommen werden und Temperatur für "gentle heating" bis 36 Grad ist auch da 8O

Na ja, aber wem der Glaube hilft, der soll halt mit Piccolinate und anderen Chelaten hantieren. Solange man im ernährungsphysiologischen Bereich bezüglich des Elementes bleibt, dürfte das ungefährlich sein (das das Zeug ja allenfalls "slightly = ein wenig besser" bioverfügbar als andere Elementformen, die schon als sicher bestätigt sind, ist).

Vielleicht sollte man noch folgendes wissen:

Picolinic Acid is an isomer of Nicotinic Acid. It is manufactured endogenously within the human body (an average person manufactures 20 mg of Picolinic Acid per day within their Kidneys and Liver from other Amino Acids) and it is also a minor constituent of some foods. The primary reason for the body producing its own Picolinic Acid is to enhance the absorption of dietary Minerals.


Für Otto Normalverbraucher halte ich aber stinknormale organische Mineralien als Nahrungsergänzung für angebracht (der Organismus holt sich schon, was er braucht, er cheliert selbst was notwendig ist).

Für Spitzensportler empfehle ich eher Citrate, weil durch das gute Lösungsverhalten sichergestellt wird, dass der Organismus alles "leicht verfügbar hat" und auch hier noch gilt, dass sich der Körper holt was er braucht.

Bei Chelaten (besonderes bei organisch gewachsener Chrom- oder Zink oder Manganhefe) kann theoretisch passieren, dass man mehr Schwermetall auf nimmt als man braucht. Daher gelten in der EU nur diejenigen Chelate als unbedenklich, bei denen die Chelatbildung NICHT VIEL dazu beiträgt, die Bioverfügbarkeit, gegenüber den als sicher geltenden Formen zu verbessern :twisted:

Armin

PS:
Wenn Chrom oder Zink hilft, liegt es oft weniger an der Form als an der Menge. Ein Leistungssportler braucht auch mehr Mineralien und Spurenelemente als ein Otto-Normalverbraucher. Es kann natĂĽrlich auch an der Form (ob Chelat, Citrat, Hefe, oder rein anorganisch) liegen, besonderes wenn jemand Spurelementmangel hat (was ein Zeichen ist, dass die normal vorkommenden Elemente nicht reichen) kann ein Chelat schon helfen.... nur ich bin nicht dafĂĽr, von vorn herein mit ZMA oder anderen Chelaten ect. zu arbeiten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 30 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: