Aktuelle Zeit: Fr Sep 21, 2018 0:57
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 16 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage an die Di√§t-Experten
BeitragVerfasst: Fr Okt 31, 2003 0:04 

Registriert: Do Okt 30, 2003 14:56
Beiträge: 11
Hi Leute,
mache seit etwa 2 Wochen folgende Di√§t, beziehungsweise habe ich folgende Lebensweise angenommen, mit der ich zwar abnehmen m√∂chte, mit der ich aber auch noch Leben kann. Ich m√∂chte dies dauerhaft machen, also das ganze Jahr √ľber bis zum Lebensende. Dabei sind pro Monat etwa 2 Ausnahmetage geplant (Geburtstage, Familienfeste usw.) Im Urlaub nehme ich keine Sups. Esse tags√ľber nur Obst und abends nat√ľrlich gut essengehen mit allem was dazugeh√∂rt, ist ja schlie√ülich Urlaub. Ich bin jetzt 50 Jahre alt und m√∂chte nicht mehr ‚ÄěWeltmeister im Bodybuilding‚Äú werden. Also mit dem folgenden Plan kann ich echt sehr gut Leben. Schaut mal ob ich eventuell einige Fehler dabei mache oder ob ich noch was verbessern kann..

08.00 Uhr
Aufstehen, 1 Tasse Kaffe mit Magermilch und Fruchtzucker, 1 BCAA 2100 mg , 1 Multivitamin, 1 DHEA 100 mg

11.00 Uhr
Vor dem Hanteltraining, 1 Glas Lipodyn, 2 BCAA a 2100 mg,
Nach dem Hanteltraining, 1 Mineraldrink, 2 BCAA a 2100 mg, 2 HCA, 2 Fat Attack II,

eine halbe Stunde später: Proteindrink
mit 250ml Magermilch, 3 gehäufte EL Protein (85%), 1 EL Haferkleie, 1 EL Weizenkleie, 1 EL Bierhefeflocken, 1 Apfel

15.00 Uhr
etwas Obst, alles außer Bananen oder Melonen

16.30 Uhr
2 HCA, 2 Fat Atack II,
eine halbe Stunde später 1 Glas Redutec, Essen nach der Montignac-Methode (glykämischer Index)
Fleisch oder Fisch, Salat und Gem√ľse, etwas K√§se und ein kleines Glas Rotwein (0,1 l)

19.30 - 21.00 Uhr
Kampfsporttraining

21.00 Uhr
2 HCA, 2 Fat Atack II,
eine halbe Stunde später
1 Glas Rotwein mit etwa Käse (unter 100 gr) und ein paar Oliven

23.00 Uhr
1 Melatonin
1 Multivitamin

möchte jetzt auch noch Fenuplast nehmen. Wann wäre es ideal?

Vielen Dank im Voraus

Old Man


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Nov 04, 2003 13:51 

Registriert: Do Jan 13, 2000 1:01
Beiträge: 329
Hi Old Man,

ich w√ľrde Dir empfehlen, 5 Kapseln Fenuplast etwa 45 Minuten vor der 16.30 - Mahlzeit zu nehmen, damit Du die darin enthaltenen N√§hrstoffe auch maximal in die Muskel-Zellen einbringst. Ansonsten finde ich Deine Ern√§hrungs-Weise sehr interessant und rein gef√ľhlsm√§√üig bestimmt erfolgversprechend. Was f√ľr einen Kampfsport machst Du denn?

Karsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 05, 2003 17:55 

Registriert: Do Okt 30, 2003 14:56
Beiträge: 11
Hi Karsten,

danke f√ľr die Antwort. Noch eine Frage: kann ich das Fenuplast zusammen mit Fat Atack II und HCA nehmen? Ich lebe nicht gerne nach der Uhr. Also Abendessen so gegen 17.OO Uhr. Erst die Supps, dann das Essen zubereiten. Dauert sowieso mind. eine halbe Stunde. Vorm Essen noch das Redutec und dann hinsetzten und einmal am Tag gutes Essen genie√üen.

Als Kampfsport mache ich jetzt ETF-Escrima. Habe √ľber 30 Jahre so ziemlich alles gemacht was auf dem Markt ist, aber das Escrima von Bernd Schubert ist der absolute Hammer. Wenn ich mal ein bi√üchen Werbung f√ľr ihn machen darf, hier ist seine Homepage:

https://www.etf-escrima.de

beste Gr√ľ√üe

Old Man


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Nov 06, 2003 8:55 

Registriert: Do Jan 13, 2000 1:01
Beiträge: 329
Hi,

die Supps kannst Du ohne Probleme zusammen nehmen und dann den Gesamteffekt bei der Mahlzeit voll zur Geltung bringen.

Die Homepage von etf-escrima.de ist wirklich cool; vor allem die Cadena -Selbstverdeidigungsform finde ich sehr interessant. Ich selbst mache Aikido und geniesse bei dieser Kampfkunst die Einfachheit und Leichtigkeit, mit der man die Energie des Gegen√ľbers zu ihm zur√ľckleitet/umleitet und ihm so die Sinnlosigkeit seines Angriffs bewusst macht - hier das Dojo, in dem ich trainiere https://www.sakura-dojo.de

Gruß
Karsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Nov 21, 2003 9:58 

Registriert: Do Jan 13, 2000 1:01
Beiträge: 329
Hi Andy,

wie sieht denn Dein Ern√§hrungsplan aus? Was genau w√ľrdest Du anders machen, als Old Man?

viele Gr√ľ√üe
Karsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 22, 2003 8:22 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo Old Man,
Das Fr√ľhst√ľck w√ľrde ich etwas anders gestalten und zwar mit mindestens 25 g Whey-Protein, daf√ľr kannst du die BCAA 2100 weglassen (das sind wahrscheinlich Tabletten und werden zu langsam resorbiert).
Das Whey wird deinen Aminos√§ure-Blutpool anheben, anabole Prozesse einleiten und sogar noch die Vitamine aus der Tablette (durch chelatierung im Verdauungstrakt) bioverf√ľgbarer machen.
Beim DHEA und Melationin solltest du mal versuchen, ob du mit weniger auskommst ohne Leistungsbeinbußen zu haben. Ich selbst nehme 25-50 g DHEA und pausiere manchmal sogar einige Wochen ganz. Melatonin scheine ich noch genug endogen zu produzieren, da ich von Supplements Kopfweh bekomme.
Insbesondere wenn du FenuPlast benutzt, d√ľrftest du DHEA ohne weiteres reduzieren k√∂nnen.
Denke daran, dass bei konstanter Einnahme in h√∂herer Dosierung bei beiden Supplements die engogene Synthese reduziert und man sollte mit 50 Jahren schon noch darauf achten, dass die F√§higkeit des Organismus zur Eigenproduktion dieser Hormone nicht verk√ľmmert.
Die BCAA¬īs solltest du zielstrebiger einnehmen. F√ľr eine schnelle Erh√∂hung des Blutpooles mit diesen anabolen Aminos eignen sich nur Kapseln (oder Drinks-welche aber so schlecht schmecken, dass man sie kaum dauerhaft nimmt). Die Tabletten bringen dir im Training oder nach dem Training rein gar nichts, sie geben die Aminos√§uren (so sie denn √ľberhaupt hochkonzentriert darin enthalten sind - was nicht immer der Fall ist) nur langsam, daf√ľr aber konstant in MINIMENGEN frei.
Aminos√§uretablette, z.B. auch unsere 1800 mg Tabs, eignen sich deshalb nur f√ľr eine langsame aber langanhaltende Stabilisierung des Aminos√§urepools √ľber mehrere Stunden und sollten zwischen den Mahlzeiten oder abends vorm Zubettgehen (als Nachtversorgung) verzehrt werden.
Die Montignac-Methode ist super, aber vergi√ü nicht, dass du im anabolen Fenster das nach dem Training und morgens nach dem Aufstehen ge√∂ffnet ist, durchaus neben Whey Protein auch ein Minimum an schnell verdaulichen Kohlenhydraten brauchst um deinen Hormonspiegel hochzutreiben. Probiere diesbez√ľglich mal Createston (Creatine vermisse ich sowieso in deinem Programm) du wirst begeistert sein.
Ob dir HCA und Fat Attack um 11 Uhr vor dem Training was bringen, bezweifle ich. Beides sind Supplements, die man vor den Mahlzeiten nimmt um die darin enthaltenen Kohlenhydrate und Fetts√§uren nicht in die Fettzellen, sondern √ľber den ATP-Zyklus in Energie bzw. Muskelzellen zu leiten.
Hoffe dir einige hilfreiche Tipps gegeben zu haben.
Armin / NSearch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 22, 2003 15:04 

Registriert: Do Okt 30, 2003 14:56
Beiträge: 11
@Armin
erst mal vielen Dank. Also könnte mein Plan dann wie folgt aussehen:

08.00 Uhr
Aufstehen, 1 Tasse Kaffe mit Magermilch und Fruchtzucker,
Carnetin-Drink mit 25 g Whey-Isolat, 1 Multivitamin, 1 DHEA 25 mg

11.00 Uhr
Vor dem Hanteltraining, 1 Glas Lipodyn,

Nach dem Hanteltraining: Carnetin-Drink mit 100 gr Crea Teston

14.30 Uhr
etwas Obst, alles außer Bananen oder Melonen

16.30 Uhr
2 HCA, 2 Fat Atack II,
eine halbe Stunde später 1 Glas Redutec, Essen nach der Montignac-Methode (glykämischer Index)
Fleisch oder Fisch, Salat und Gem√ľse, etwas K√§se und ein kleines Glas Rotwein (0,1 l)

19.30 - 21.00 Uhr
Kampfsporttraining

21.00 Uhr
2 HCA, 2 Fat Atack II,
eine halbe Stunde später
1 Glas Rotwein mit etwa Käse (unter 100 gr) und ein paar Oliven

23.00 Uhr
1 Melatonin
2 BCAA 2100 mg
1 Multivitamin


beste Gr√ľ√üe

Old Man


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Nov 23, 2003 5:22 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
sieht ziemlich perfekt aus, allerdings solltest du die HCA und Fat Attack zusammen mit dem Redutec (wird in K√ľrze durch reine Psyllium Husks - die du als neutrales Getr√§nk oder evtl. sogar ins Essen einarbeiten kannst- ersetzt) nehmen.
Damit hast du eine ideale Vermengung von Speisebrei mit den Fett- und Kohlenhydrate-Modulatoren HCA und Peptid D4 (=Fat Attack).
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Nov 23, 2003 5:50 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
@ andy,

Hallo,
so wie du schreibst scheinst du von einem Extrem ins andere zu st√ľrzen.
Zunächst wäre mal zu klären, was du unter "vollstopfen" (also wieviel) und "Supplements" (also welche) sowie "normale" und "naturbelassene" Ernährung verstehst.
In Deutschland besteht, durch den politischen Einfluss der Pharma- und Agrarlobby, eine starke Abneigung gegen Supplements, die bis in die Lehrst√ľhle an Universit√§ten (Ern√§hrungslehre), Gesundheitsministerium, BGVV usw. mit massiven Mitteln aufrecht erhalten wird. In den USA und England ist das nicht ganz so schlimm, aber auch dort besteht nat√ľrlich eine √§hnliche Lobby.
Wenn du dich näher mit den Entwicklungen der letzten Jahre befasst, kannst du erkennen, dass sich trotz allen Lobbyisten langsam doch Supplements durchsetzten.
Sogar die DGE spricht jetzt davon, dass "f√ľr bestimmte Bev√∂lkerungsgruppen" solche "Pr√§parate" in Betracht gezogen werden k√∂nnen.
Ich und gl√ľcklicherweise auch andere neutrale Akteure (ich entwickle nicht nur Supplements, sondern bin in Frankreich und Croatien auch in Betriebe involviert, die Biolebensmittel herstellen, involviert und sehe mich als neutral), denen es um eine optimale Ern√§hrung geht, sind Verfechter einer hochwertigen Mischkost, die zielgerichtet mit Supplements erg√§nzt werden sollte.
Wer nur "Schrott" frisst, der kann von Supplements nicht allzuviel erwarten, denn letztere bauen auf der Unzahl von Nährsubstraten einer hochwertigen Ernährung auf.
Umgekehrt kann die beste Ern√§hrung beim besten Willen nicht die speziellen Anforderungen an die N√§hrstoffzufuhr eines Spitzenathleten erf√ľllen. Sicher wird man mittels einer hervorragenden Allgemeinern√§hrung muskul√∂s und leistungsf√§hig, aber Spitzenleistungen ohne Creatine, Protein, Aminos√§uren, spezielle Kohlenhydrate die innerhalb von Minuten den Hormonspiegel hochziehen, hochkonzentrierten Pflanzenextrakten (die beispielsweise die Nitrogenassimilation versechsfachen k√∂nnen oder den Kohlenhydratstoffwechsel in Richtung anabol und fettfrei modulieren) usw. ist nicht m√∂glich.
Zus√§tzlich kommt hinzu, dass zB. der sog. "Ackerbau-Typ" wesentlich besser mit der heute als "normal" geltenden Ern√§hrung besser zurecht kommt als der "Normaden-Typ" (wozu offensichtlich auch der "Old Man" geh√∂rt). F√ľr letzteren ist eine Supplementierung noch viel wichtiger, ansonsten hat er nur die Wahl zwischen h√∂chster Leistung mit relativ viel K√∂rperfett oder kaum K√∂rperfett aber daf√ľr eingeschr√§nkte Leistungsf√§higkeit.
Nebenbei bemerkt l√§sst sich die im Forum h√§ufig geteilte Meinung √ľber die Ketogene Di√§t ganz einfach mit diesen beiden Ern√§hrungstypen erkl√§ren, wobei die Existenz dieser beiden Ern√§hrungstypen mittlerweile h√∂chstwissenschaftlich auch in Deutschland anerkannt ist.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Nov 24, 2003 18:39 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo Andy,

Metabolol und PP sollen gar nicht s√§ttigen, sie sind ja nicht f√ľr eine Fettabbau-Di√§t gemacht sondern als Basisversorgung zum Muskelaufbau.
Wenn ich etwas zum s√§ttigen machen sollte, w√ľrde ich Ballaststoffe und Casein ect. einsetzen.
Da dir der Aufbau nicht so wichtig ist, kannst du nat√ľrlich auf viele Spezialsupplements verzichten, aber das ist kein Grund grunds√§tzlich dagegen zu sein, denn immerhin geht es den meisten um maximalen Kraft- und Muskelaufbau und da helfen gute Supplements extrem.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Nov 25, 2003 17:53 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
du kanns Chitosan (bindet Fett) oder HCA (moduliert Kohlenhydrate) nehmen. Das du dich aber wahrscheinlich kontrolliert ern√§hrst ist das nicht unbedingt hilfreich (au√üer wenn du ab und zu mal √ľber die Str√§nge)
Eine interessante Sache ist es, vor den größeren Mahlzeit (ruhig zu den Fat Attack) ein Drink aus 25 g Sojaprotein und knapp 10 g Flohsamenschalen zu nehmen. Das sättigt vor und hält sich selbst und die Nährstoffe länger im Verdauungstrakt, so dass sie langsamer aber viel besser verdaut werden. Zusätzlich wird die Thermogenese angehoben.
Das Sojaprotein eignet sich besonders vor kohlenhydratreichen Mahlzeiten während bei fettreichen Mahlzeiten Casein besser zu sein scheint. Leider haben wir reines Casein nicht im Programm, aber das könnte man ändern. Du kannst aber auch mal Whey Protein und Flohsamen als Alternative zu Casein testen.
Diese Trick hilft auf jeden Fall, aber falls du ein Normadentyp bist (also durch Kohlenhydrate schnell Fett ansetzt) ist dies Art der proteinbetonten Ernähren perfekt.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 16 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: