Aktuelle Zeit: Mi Okt 24, 2018 3:35
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zu Ecdysteron
BeitragVerfasst: Do Apr 21, 2005 19:59 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
Hi, ich hab mal einem bekannten von mir (Apotheker, der Pharamazie studiert hat und sich als Diplomarbeit mit Analyse von "Dopingsubstanzen) besch√§ftigt hatte) diese ausf√ľhrliche Arbeit zu BE (die ich hier mal gepostet hatte) geschickt.
er meinte folgendes dazu:

Das Hauptproblem bei positive ist wie bei vielen , die den Sexualhormonen und Cortisol von der chemischen Struktur und Wirkung √§hnlich sind, dass ihre genaue Wirkungsst√§rke und wenn es √ľberhaupt eine gibt noch nicht genau nachvollziehbar ist. Theoretisch ist wie auch in der Arbeit angegeben eine anabole Wirkung nachvollziehbar. Eine praktische Anwendung an Hand einer grossen Anzahl an getesteten Personen gibt es anscheinend nicht. Dadurch kann nat√ľrlich statistisch gesehen ein Ausreisser die Untersuchungen sei es in Form von Wirkung und auch Nebenwirkung im positiven als auch negativen Sinn stark verf√§lschen. Der Nachweis von Ecdysteroiden im Harn l√§sst nat√ľrlich darauf schliessen, dass der Wirkstoff im K√∂rper aufgenommen wird, was auf eine positve Wirkung schliessen l√§sst. Die relativ lange Zeit erh√∂ht wiederum die Gefahr von Nebenwirkungen, die sicher erst nach einer Langzeitstudie feststellbar sind. Es wurde auch √ľber DHEA geschrieben, was zur Zeit als "Verj√ľngungsmittel m it daraus schliessbarer vermehrter Leistungsf√§higkeit" von verschiedenen √Ąrzten verordnet wird. Die Gefahr bei Dopingkontrollen liegt nat√ľrlich darin, dass die Kontrollore auch nicht immer sagen, wie weit sie Substanzen nachweisen k√∂nnen. Da es relativ lang nachweisbar ist und struktur√§hnlich verbotenen Substanzen ist bin ich mir nicht sicher, ob sie es finden w√ľrden.



Was meint ihr?
mfg,
redfox

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 21, 2005 20:30 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
1. BE steht nicht auf der Dopingliste

2. BE ist ein natuerlicher Wirkstoff, der die Proteinassimilierung erhoet

3. Es ist zwar richtig, das BE in seiner vier-Ring-Struktur einem Steroid
chemisch nicht ganz unähnlich ist, aber das trifft auf viele Substanzen
zu. Um es noch mal zu sagen: Es ist nicht androgen!

Die Gefahr einer positiven Kontrolle erscheint mir daher nach allem menschlichen Ermessen verschwindend gering.

Zu den Nebenwirkungen: Hier verhaelt es sich genau gleich wie mit allen anderen natuerlichen Wirkstoffen. Dein Apotheker, den ich durchaus fuer recht clever halte, macht es sich hierbei dann vielleichta ber doch etwas zu einfach. Aus der tatsache, dass BE recht lange (ca 9h) wirkt, auf ein erh√∂htes nebenwirkungspotential zu schliessen, ist logisch zwar nachvollziehbar, das gleiche gilt dann allerdings auch f√ľr Quark, denn das darin enthaltene Casein steht dem Organismus ebenfalls 8-9h zur Verfuegung. Hier kommt dann doch das "Pharmaschema" bezueglich Nebenwiorkungen bei natuerlichen Wirkstoffen etwas durch, ganz nach dem Motto: Brot macht kriminell. Beweisfuehrung: jeder Gef√§ngnisinsasse isst es.. :wink:

BTW.: Die von dem Apotheker angesprochenen unterschiedlichen Studienergebnisse fuehre ich primaere auf die individuell und auch regional verschiedene darmflora der Athleten zur√ľck. Je besser die Darmflora, je besser die Wirkung von BE (20-hydroxyecdysone). Das gilt eigentlich fuer alle Wirkstoffe, fuer BE aber ganz besonders. Du muss in Bezug auf BE somit schon fuer eine intakte Darmflora sorgen, dann aber wirkt es signifikant. √úberhaupt halte ich das Thema darmflora fuer ein stark untershc√§tztes Thema bez√ľglich optimaler Wirkungspotenz bez√ľglich natuerlicher Wirkstoffe.

War das deine Frage?

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 21, 2005 21:22 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
Ja, und das war die Antwort :)

bez. Darmflora geb ich dir recht, damit hab ich leider schon lange zu kämpfen...

mfg,
redfox!

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Okt 21, 2005 13:32 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
Hmm auch auf die Gefahr hin, das ich nerve, wollte ich nochmal bez. Be und Dopingtest nachfragen.
Hat jemand von euch schon Be genommen und hatte keine Probleme beim Dopingtest.
Bin halt in der beziehung √ľbervorsichtig, und ich denke, dass ist in solchen F√§llen auch richtig.
prinzipiell steht ja Be nicht auf der Liste aber das tun die meisten pflanzlichen Stoffe nicht..

folgendes bringt mich aber zum Nachdenken..

Zitat:
das Sterolsystem ist im K√∂rper weit verbeitet anzutreffen: Cholesterol, Testosteron, √Ėstrogene, Progesteron, Gestagene, Kortikosteroide, Cortison etc. haben alle das Sterolger√ľst (4 Ringe A, B, C und D) un dennoch ist nur Testosteron androgen. Nun kann(!) es sein, da√ü beim Stoffwechsel einmal derselbe Metabolit aus zwei v√∂llig verschiedenen Sterolen entsteht. Bei der Dopinganalyse werden ja neben den Steroiden auch ihre Stoffwechselprodukte(Metabolite) nachgewiesen


Vielleicht könnte ja jemand von euch, der mehr dazu weiß, was dazu sagen.
Wäre sehr nett,
mfg
redfox!

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 4 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron