Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 5:54
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 27 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 11:39 

Registriert: Sa Sep 11, 2004 14:49
Beiträge: 34
Wohnort: 84518 Garching
Nur am Bauch und seitlich habe ich noch etwas Schwabbel-Zeugs.
Das will ich jetzt loswerden.
Ich bin der Meinung, dass ich schon ein Kalorien-Defizit habe und auch hart und häufig trainiere. Trotzdem tut sich bei dem Fett nichts.


Ich glaube PSchmidt hat schon eine negative Energibilanz.Seine Ernährung
scheint auch in Ordnung zu sein.

Aber irgendwann geht das Fett weg und BCAA"S sind dabei eine
Super Hilfe.Ohne diese geht gnadenlos Muskelmasse verloren.

Das ist meine Meinung,da ich es selbst probiert habe.

_________________
Der RĂĽpel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 13:39 

Registriert: Sa Sep 11, 2004 14:49
Beiträge: 34
Wohnort: 84518 Garching
Hallo Andi,

dann mußt Du mir bitte erklären, warum ich ohne BCAA 86 kg
und mit BCAA 98 kg habe.Ernährung ist aber die Gleiche
geblieben und das Ausdauertraining habe ich von ca.14000 km
auf 22000 km erhöht(Rad im Jahr).
Dazu brauche ich keinen Glauben und kein Wissen.
Das sind keine Behauptungen,das sind Fakten.
Deshalb sind fĂĽr mich zum Fettabbau und Muskelerhalt BCAA die erste Wahl.
Klar braucht man ein Kalorien-Defizit.

Ps.Deshalb bin ich der Selben Meinung wie Carsten.
Mit Ausdauertraining (mehr oder weniger)und BCAA bringt man
das Fett zum schmelzen bei minimalen Muskelmasseverlust.

_________________
Der RĂĽpel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 14:09 

Registriert: Di Jan 23, 2007 22:40
Beiträge: 342
Wohnort: Berlin
@ RĂĽpel

Vermutung:

Könnte vielleicht damit zusammenhängen das du mit der Einnahme von Bcaa's intensiver trainiert hast und mehr leistung erbrachst hast.
Dein Energiebedarf war höher und der Nachbrenneffekt war stärker ausgeprägt.
Trotz der gleichen Ernährung hattest du somit ein stärkeren Anstieg der
Thermogenese und bist somit unbewusst in Defizit geruscht.
Je mehr Muskeln desto höherer Bedarf an Kalorien.
Ohne eine richtige Ernährung können die Bcaa's deine Muskeln nicht schützen, sie wirken eher unterstützend.

________

MFG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 16:16 
mcalex hat geschrieben:
Diese studie zeigte predominantes faett abbau im bauch region wenn die subjekte BCAA bekammen statt placebo :
Mourier et al. Combined effects of caloric restriction and branced-chain amino acid supplementation on body composition and exercise performance in elite wrestlers. Int J Sports Med 1997 Jan;18(1):47-55.


Und das funktioniert nur am Bauch?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 17:44 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Nicht nur - aber die haben bei gleicheh kcal mehr bauch fett abgebaut mit BCAAs als ohne.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 19:14 
Interessant. Aber zu diesem Zweck bräuchte man dann keine teuren Caps sondern es müssten ja auch billigere Tabletten gehen oder eben Bulk-Powder. :twisted:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Apr 06, 2007 20:54 

Registriert: Sa Sep 11, 2004 14:49
Beiträge: 34
Wohnort: 84518 Garching
hallo andy,

wenn du 4000 km mit dem rennrad fährst und 3500 km läufst, nehme
ich an,dass dein körperfettgehalt sehr niedrig ist.da ich mich schon
seit jahren damit beschäftige angefangen mit der anabolen Diät
bei unter 10 g kh am tag bin ich im laufe der zeit zu der erkenntnis
gekommen,selbst bei niedrigsten körperfettanteil(adern am ganzen
körper gut sichtbar,hautfalte 2mm am bauch)kann ich bei einer
moderaten kh aufnahme 4 tage(ca.100g am tag)2- 3 tage essen
was ich will .die so genannten ladetage bei der anabolen d.
wo man dann ausschlieĂźlich nur kh und wenig fett essen soll
habe ich festgestellt,dass ich nach einer radtour von 3 std
bei einem puls von zwischen 160-170 danach auch bei annähernd
8000 kcal essen kann (fett+kh)ohne das meine definition
darunter leidet.(viele haben mir das nicht geglaubt,bis ich mit ihnen
dann mal gefrĂĽhstĂĽckt habe)
hast du ähnliche erfahrungen gemacht?
wie lange dauert dein ausdauertraining?
läuft oder fährst du nüchtern?
in was für abständen sind deine ausdauer trainingseinheiten?
wie oft trainierst du mit gewichten?
was nimmst du an supps?

ich weis viele fragen.wĂĽrde mich wirklich sehr interessieren.

_________________
Der RĂĽpel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Apr 22, 2007 19:56 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
Beiträge: 207
Hi, ich bins wieder.

Also folgendes steht mir jetzt zur VerfĂĽgung:
MCT-Ă–l, EPA/DHA/GLA, AP normal, AP professional, Leusteron, Amino Anabol, Anabolic Juice, Ultra A-Z, Tri-Creatine-Malate, Createston, X-Blast, Aminotec, Adaptogen, CA- und MG-Juice, Creatine Powder und Fenuplast.

Wie nehme ich das jetzt alles ein?
Ziel ist jetzt erstmal wie gesagt Fettabbau. Dafür nehm ich die ganzen Aufbauprodukte erstmal nicht, oder? Also X-Blast, Leusteron usw. sowie evtl. auch CT erstmal aufheben für eine spätere Aufbauphase? Also nicht dass das teure Zeug in einer Diät sinnlos verpulvert wird.

Soll ich die Amino Anabol zum Fettabbau morgens auf nĂĽchternen Magen mit Wasser nehmen? Wie nehme ich das MCT ein (in Shake gemixt?), und wann?
TagsĂĽber kann ich keine Shakes nehmen (kann auf Arbeit nicht mixen).

Also vor allem die Ernährung morgens ist mir noch unklar.
Eigentlich nehme ich ja nach dem Aufstehen einen AP-Shake oder CT, wird auch immer so empfohlen.
Jetzt heiĂźt es ich soll die AA als "FrĂĽhstĂĽck" nehmen.
Also was denn nun?

Tagsüber bleibe ich bei meiner Banane, dem Müsli, dem Quark und den Vollkornbrötchen?
Sollte ich nach dem Training und CT jetzt auf die warme Mahlzeit verzichten und nur eine Kleinigkeit wie nochmal Quark oder MĂĽsli nehmen? FĂĽrchte das wird dann zu einseitig auf Dauer, Wok-GemĂĽse und Fisch/Fleisch muss doch auch mal sein.

Mehr Cardio werd ich versuchen, geht aber unter der Woche nur abends. Reichen 30-45 min? Länger geht bei mir leider auf Rücken und Füße.

Also, wäre cool wenn mir jemand mit dem Supplementierungsplan helfen könnte, weil die Produkte die ich so habe nun doch echt unübersichtlich werden.

Danke & GrĂĽĂźe, PSchmidt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 27 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron