Aktuelle Zeit: Mi Sep 26, 2018 2:43
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 27 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage: Supps fĂŒr krĂ€ftigen Kerl, der Bauchfett abbauen will
BeitragVerfasst: Do MĂ€r 29, 2007 18:01 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
BeitrÀge: 207
Hallo!


Erstmal meine Stammdaten: 28 Jahre, 172cm, 77kg. TagsĂŒber sitzende TĂ€tigkeit.
Ich bin ziemlich durchtrainiert (hab z.B. Probleme passende Hemden zu finden, wo nicht das RĂŒcken reißt oder die Arme zu eng sind).
Ich trainiere 3-4 mal pro Woche kurz und intensiv Kraft, und einmal pro Woche Ausdauer. Bin insgesamt in guter Form.

Nur am Bauch und seitlich habe ich noch etwas Schwabbel-Zeugs.
Das will ich jetzt loswerden.
Ich bin der Meinung, dass ich schon ein Kalorien-Defizit habe und auch hart und hÀufig trainiere. Trotzdem tut sich bei dem Fett nichts.


Meine bisherige ErnÀhrung/Supplementierung sieht so aus.

- Morgens ein Drink CT oder AP in Magermilch, eine Ultra A-Z
- ca. 1-2h spĂ€ter eine kleine SchĂŒssel MĂŒsli mit Magermilch
- Mittags zwei Vollkornbrötchen (ohne Butter oder so) mit magerem Aufschnitt oder Fisch
- nachmittags etwas Magerquark
- zwischendurch ein paar ErdnĂŒsse, eine Banane oder einen Apfel
- vor dem Training: ein AP- oder AP-prof-Shake, 7-8 Amino Anabol (letztere setze ich aber ab)
- nach dem Training (zwischen 19 und 20 Uhr): CT mit 10ml Anabolic Juice, eine Ultra A-Z (und momentan noch Tri-Creatine-Malate, setze ich aber auch ab)
- 30min spĂ€ter: Wok-Mahlzeit mit HĂŒhnchen und GemĂŒse, Thunfisch mit Nudeln oder so Ă€hnlich
- wenn ich vor dem Schlafengehen (23-24 Uhr) noch Hunger habe nochmal einen AP-Shake

Ich esse nie bis ich mich richtig satt fĂŒhle! Manchmal hab ich sogar ne ganze Weile Hunger.
Am Wochenende gibts zum FrĂŒhstĂŒck Eier, ausgelassenen und abgetupften Bacon und Vollkornbrötchen. Sonst auch viel Fisch, weißes Fleisch etc.

Ich esse absolut keine SĂŒssigkeiten, Zucker und Weißmehl versuche ich sowieso zu vermeiden (ich hoffe Vollkorntoast ist OK, befĂŒrchte aber dass es auch Mist ist).


Jetzt die erste Frage: was mache ich falsch? Es heißt hier doch so oft: Krafttraining+Energiebilanz=Abnehmen! Es ist mir momentan ĂŒbrigens auch egal, ob ich Muskelmasse verliere, davon hab ich mehr als genug fĂŒr meinen Geschmack. Die Cardio-Einheiten kann ich zeitlich schlecht erhöhen.
Die zweite Frage: welche Supps können evtl. helfen? Die professionellen Meinungen zu "Fatburnern" sind ja eher verhalten. Ich glaube auch nicht daran, dass es etwas wirklich effektives gibt.


Danke + GrĂŒĂŸe, P. Schmidt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do MĂ€r 29, 2007 20:28 

Registriert: Fr Jan 25, 2002 1:01
BeitrÀge: 2497
fĂŒr den abbau von fett am bauch wĂŒrde ich die AA aber drin lassen. und vor allem morgens 5 oder 6 caps bcaa`s einwerfen....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do MĂ€r 29, 2007 22:50 

Registriert: Di Nov 23, 2004 10:57
BeitrÀge: 414
Wohnort: (CH) Oberuzwil
Hallo,

ja versteh ich auch nicht gerade das AA lÀsst du weg, dann besser den AP.

Anstatt AP wĂ€hre eigentlich HiTec Prot. oder 85 besser fĂŒr deine Zwecke geeignet. Die langsamen Proteine haben auch weniger kcal als AP, bei gleicher Menge, und liefern auch nicht so viele kcal in der gleichen Zeit wie AP. Und sĂ€ttigen zudem auch noch mehr. Am Morgen geht AP in Ordnung (oder vor Training).

Die Ultra A-Z solltest du nicht mit dem CT nehmen, die Mineralien könnten deinen Stoffwechsel verlangsamenen, und dass ist zu diesem Zeitpunkt nicht erwĂŒnscht. Nimm sie frĂŒhstens ca 45min nach CT.

Bei der SchĂŒssel MĂŒesli, kannst du ruhig Vollmilch oder mehr NĂŒsse nehmen und dafĂŒr ein par Haferflocken weniger beimischen.

Den AJ wĂŒrde vor Training auch gut kommen zu AP oder AA.

Tipp: Um das Trainig herum KH-Eiweis reicher, und am rest des Tages Eiweis- Fett reicher.

Wenn du deine ErnĂ€hrung mehr auf Fetthaltigen Rohstoffen umstellst, stellt sich meist ein niedrigerer Stoffwechsel ein der direkt bei der normalen Atagsbelastung spĂŒrbar ist. KH sind gegen Fette richtige Energizer. Wenn die KH mangelwahre sind, dann kommen die meisten Fatburner erst richtig ins Spiel, und tun auch zuverlĂ€ssig ihren Dienst.

Wenn nun der Körper seine Energie aus Fetten beziehen muss, weil er keine (wenige/weniger) KH zur verfĂŒgung hat, können die Fatburner die den Stoffwechsel anregen ihren Effekt erst richtig zeigen. Und den Stoffwechsel so anregen bis ein normaler Status ereicht ist, wie wenn viele/normal KH konsumiert wĂŒrden. Die aber nicht so gut kontrolierbar wĂ€hren wie Fette oder Langame Proteine, da sie eben viel schneller aufgenommen und weiterverarbeitet werden/wĂŒrden.

Das Mittagesen könnte etwas vollwertiger sein, anstatt Vollkorn GemĂŒse, Portionsgrösse beibehalten.

Und wie es aussieht gehst du direkt nach dem Arbeiten, ohne was richtiges im magen ins Trainig, die NĂŒsse sind Ok bis ca 3Std vor Training. Apfel und Banane gehören etwa 30 min vor Trainig noch in Ordnung, und so ein genommen fehlen dann aber noch langsame KH wie Vollkornbrötchen, Nudeln, Reis etc ca 2Std vor Trainig eingebaut. und je nach dem was auf dem Speisezetel steht (ca 2Std vor Trainig), langsame Proteine nicht vergessen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr MĂ€r 30, 2007 7:23 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

ich kenne solche "Probleme" aus der Praxis .
Ich hatte solche Leute, die nahezu tĂ€glich Krafttraining und/oder Ausdauertraining bis hin zum Marathonlauf gemacht haben und trotzdem das letzte Fett am Bauch und vor allen an den HĂŒften nicht weg bekamen und ich nenne diese Leute "Keller-Tpyen", da ein Herr Keller fĂŒr mich das Musterexemplar dieses Typen war. Übrigens war und ist dieser Herr Keller ein Vorzeige - Karriere-Mann und extrem leistungfĂ€hig, aber er kriegt halt das letzte Fett nicht durch "Arbeit" weg.

Zuerst ist mal am Allerwichtigsten, sich klarzumachen, dass der momentane Körperzustand schon mal GUT IST und dass es ja schon jetzt einiges an Aufwand kostet, diesen Zustand ĂŒberhaupt zu halten UND DASS ES WICHTIG BZW WÜNSCHENSWERT DIESEN ZUSTAND UND DEN DAMIT VERBUNDENEN AUFWAND FÜR EINE LANGE ZUKUNFT AUFRECHT ZU ERHALTEN.


Besser ist es jedenfalls so wie jetzt fĂŒr lange Zeit zu bleiben, als mit aller Gewalt fĂŒr einige Monate etwas zu verbessern und dann vor lauter mĂŒhseligem Aufwand dafĂŒr, dann "die Flinte total ins Korn zu werfen und zuzufetten" (so was ist mir nĂ€mlich in der Praxis mehrmals passiert und der Spatz in der Hand ist wirklich besser als die Taube auf dem Dach):

Wenn du das Fett weiter abbauen willst, wird der Aufwand dafĂŒr ĂŒberproportional höher und ganz ehrlich gesagt, ist es wohl am besten, wenn du es einfach absaugen lĂ€sst (aber dann bitte auf keinen Fall anfangen zu futtern, sonst kann die Figur hinterher schlimm aussehen).

Das Problem ist, dass das Fett in solchen FĂ€llen genetisch bedingt, sehr sehr "fest" sitzt und man in den Hormonhaushalt stĂ€rker eingreifen mĂŒsste, als das mit natĂŒrlichen Supplements notwendig ist um was Ordentliches zu erreichen.

Es kann sein, dass du mit Fenuplast, DHA-EPA-GLA und mit MCT (aber nur 15 ml ein mal pro Tag und dafĂŒr anderes Fett weglassen) den Hormonspiegel optimieren kannst und den Fettstoffwechsel anregen kannst , was helfen könnte.
Beim Ausdauertraining (das du versuchsweise auf 2 Einheiten pro Woche ausdehnen kannst) solltest du versuchen mit möglichst leeren Kohlenhydratspeichern zu trainieren, so dass gleich die Fettverbrennung angeregt wird.

Letzendlich kannst du, falls du nicht "absaugen" oder zu Testosteron und Co greifen willst, nur versuchen, den Fettstoffwechsel anzuregen und den Testosteronlevel irgendwie auf natĂŒrliche Weise höher zu treiben.
Alles andere wĂŒrde meiner Erfahrung nach eine Riesenanstrengung und nur von kurzzeitigem Erfolg.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 04, 2007 9:53 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
BeitrÀge: 207
Hi Leute,


vielen herzlichen Dank fĂŒr die interessanten Antworten D001326 und Armin!
Noch als ErgĂ€nzung: ich trinke viel Mineralwasser (gibts kostenlos auf Arbeit) und frĂŒh 200ml Multi-Fruchtsaft, tagsĂŒber 1-2 Becher Kaffee.

Manche Sachen sind mir noch nicht klar. Ist das Hi Tec Protein wirklich empfehlenswert fĂŒr meinen Zweck?

Da ich halt dauerhaft supplementieren will guck ich auch auf den Preis. CT und AP und Ultra-AZ sind schon an der Grenze. Vielleicht setz ich das CT auch mal ne Weile ab und versuche mit Spezialsupplements abzunehmen, denn Muskel-Aufbau ist bei mir wie gesagt nunmehr sekundÀr.

AA ist mir auf Dauer zu teuer, ich hab davon auch nix gespĂŒrt. Ich bin eh nicht so feinfĂŒhlig was das angeht. Wenn's natĂŒrlich die Fettverbrennung anregt ist es einen Versuch wert. 5 Kapseln am Morgen - auf nĂŒchternen Magen? Oder zu meinem AP-Shake? Momentan ess ich ĂŒbrigens frĂŒh nach dem AP-Shake ne Banane und das MĂŒsli dann erst zu Mittag. Dann hab ich bis Abends kaum Hunger, spare mir also die belegten Brötchen. Allerdings mache ich auch gerade eine Trainingspause, weil ich letzte Woche krank war. (Freitag gehts wieder zwei Wochen in die USA, da ist's auch schwer sich gut zu ernĂ€hren...)

MCT und vor allem EPA/DHA/GLA werd ich mal bestellen, letzteres ist ja auch fĂŒr eine dauerhafte Einnahme erschwinglich genug.
Frage: wie nimmt man das MCT am besten ein? Öl pur trinken ist ja etwas eklig, kann ich es z.B. in einen AP-Shake reinmixen?

Also ich bin, wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, auf der Suche nach dauerhafter sinnvoller ErnĂ€hrung, ergĂ€nzt um ein paar Supps. Maximaler Masseaufbau ist mir gar nicht mehr so wichtig, da mir das Training sehr Spaß macht, ich aber gar nicht so ein Brocken werden möchte. Werd ja so schon oft genug angesprochen und hab wie gesagt Probleme mit Kleidung und so, trifft auch auf AnzĂŒge zu.
Es geht mir also eher um Krafterhalt, Fettabbau und gesundes Leben.

Also, wÀre schön wenn ihr die Fragen zum Hi Tec Protein, AA und MCT noch beantworten könntet!


Vielen Dank,
P. Schmidt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 04, 2007 16:45 
Hallo PSchmidt,

wenn Dir das AA zu teuer ist, dann steig auf die BCAA's-Kaps um, die sind gleich mal 10 € gĂŒnstiger und erfĂŒllen, was die Fettverbrennung angeht den gleichen Zweck. Es gibt eigentlich meiner Erfahrung nach nix besseres, um festsitzende Fettreserven zu mobilisieren. Davon kannst Du bis zu 20 StĂŒck nehmen (ideal finde ich 5 Kaps nach dem Aufstehen, 10 Kaps vor dem Training, 5 Kaps wĂ€hrend oder nach dem Training). Das sollte die Reserven zum schmelzen bringen!

viele GrĂŒĂŸe
Karsten


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 04, 2007 16:51 
@ Carsten

Aber wĂŒrden dazu nicht auch BCAA-Tabletten gehen? Denn bei der Fettverbrennung spielt es ja keine Rolle wie schnell die BCAAs im Blut sind sondern nur, dass man am Tag genug nimmt. :?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 04, 2007 17:57 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
BeitrÀge: 207
Coach-Karsten hat geschrieben:
ideal finde ich 5 Kaps nach dem Aufstehen

Also zu meinem FrĂŒhstĂŒck aus AP-Shake und Banane?
Oder soll ich damit warten (was nicht geht, weil ich nur 15min zuhause habe und auf Arbeit keine Shakes machen kann bzw. mir das zu affig ist)?
Im Ratgeber steht ja, dass man nix Proteinhaltiges zu den BCAA-Caps nehmen soll. Und fast nĂŒchtern auf Arbeit gehen ist doof.

Ich sehe noch nicht, wie die BCAAs (bitte lasst den Deppenapostroph weg, das tut mir immer wieder im Auge weh) gegen Fett wirken sollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 04, 2007 22:53 
PSchmidt hat geschrieben:

Ich sehe noch nicht, wie die BCAAs (bitte lasst den Deppenapostroph weg, das tut mir immer wieder im Auge weh) gegen Fett wirken sollen.


Das frage ich mich auch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 7:02 

Registriert: Fr Jan 12, 2007 11:05
BeitrÀge: 411
Wohnort: Leverkusen
Hi,

wie sie wirken kann dir bestimmt der Karsten erklÀren...
Fakt ist einfach, dass BCAAs auch in Punkto Fettstoffwechsel
wirken. Bei mir, ich möchte nicht allzu sehr ĂŒbertreiben, schmilzt
das Fett fast nur so dahin. Gerade am unteren Bauch wird es immer
weniger.

Sommer ich komme ... :D

Gruß
Stratos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 7:51 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
BeitrÀge: 2574
Diese studie zeigte predominantes faett abbau im bauch region wenn die subjekte BCAA bekammen statt placebo :
Mourier et al. Combined effects of caloric restriction and branced-chain amino acid supplementation on body composition and exercise performance in elite wrestlers. Int J Sports Med 1997 Jan;18(1):47-55.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 8:59 

Registriert: Sa Sep 11, 2004 14:49
BeitrÀge: 34
Wohnort: 84518 Garching
Hallo Carsten,

das mit den BCAA`S was Du sagst, kann ich voll bestÀtigen.
Nehme jeden Tag vor dem Radfahren BCAA-Powder ,Thermo-Stack,
Pyruvate und GrĂŒntee.
Mein Tipp: 5 Wochen lang jeden Tag mit nĂŒchternen Magen Ausdauer.
Am Wochenende Letztes Jahr bin ich zusÀtzlich zwischen 10- 12 Stunden mit dem Rad gefahren.
Habe mal vor Jahren ohne Supps dasselbe gemacht, am Wochenende nur 3-4 Stunden.
Aber mit dem Unterschied, dass ich eine Menge Muskelmasse verloren habe.

Aber man verbrennt Fett an Stellen wo meint da wÀre gar keins mehr.


Ps.5 mal in der Woche 45 min Krafttraining.

_________________
Der RĂŒpel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 9:32 

Registriert: Mi Jan 12, 2005 16:01
BeitrÀge: 327
schönen Gruss in die Heimat RĂŒpel :wink:

finde die ganze Diskussion trotzdem bischen unnötig. Zwecks Fettabbau einfach EW reich, gesunde Fette und wenig Kh (auf jeden Fall unter 100g!)essen, Kraftausdauer betreiben fertig.

finde wird zuviel Humbug um fettverbrennende Supps gemacht die ErnÀhrung ist immer noch das Entscheidende!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 05, 2007 9:59 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 10:39
BeitrÀge: 516
Wohnort: Bondorf
absolut dito, .... ohne negative Energibilanz geht gar nix.

_________________
______________

man ist immer so alt wie man sich anfĂŒhlt ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 27 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: