Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 2:03
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: frage zu taurin
BeitragVerfasst: Do Feb 08, 2001 20:38 

Registriert: Fr Jan 14, 2000 1:01
Beiträge: 8
ich hab in mehreren b√ľchern nach taurin geforscht, bin aber leider nirgends f√ľndig geworden.
zum einen w√ľrde ich gerne wissen ob taurin irgendwelche nebenwirkungen hat (mein kreislauf reagiert sehr empfindlich auf pr√§parate wie koffein + ephedrin)? Und dann habe ich geh√∂rt, dass es aus bullengalle hergestellt wird.
kann sein das letzteres quatsch ist und ich will nicht auch noch mit bse nerven! w√ľrde mich aber interessieren da ich vegetarier bin und es deshalb ablehnen w√ľrde!!
vielen dank schon mal im voraus!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: frage zu taurin
BeitragVerfasst: Do Feb 08, 2001 21:25 

Registriert: Fr Jan 14, 2000 1:01
Beiträge: 14
Du bist wohl eher Weganer oder so!!
1824 wurde die Substanz
erstmals aus Ochsengalle gewonnen und erhielt daher den Namen Taurin, abgeleitet vom
griechischen tauros = Stier
Mittlerweile ist Taurin ein Zwischenprodukt, das bei der Herstellung von Waschmitteln anfällt.
ALso du kannst es beruhigt nehmen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: frage zu taurin
BeitragVerfasst: Do Feb 08, 2001 21:34 

Registriert: Fr Jan 14, 2000 1:01
Beiträge: 8
danke f√ľr dein posting! w√§re toll wenn du mir noch was √ľber m√∂gliche nebenwirkungen schreiben k√∂nntest!
bin im √ľbrigen kein veganer, find es trotzdem ekelhaft bullengalle zu konsumieren (und das nicht erst seit der "bse-krise")!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: frage zu taurin
BeitragVerfasst: Do Feb 08, 2001 22:24 

Registriert: Di Jan 30, 2001 1:01
Beiträge: 45
Wohnort: Unterfranken
Das im Energy Drink verwendete und bekannte Taurin eine synthetisch hergestellt Aminos√§ure. Aussagen wie Taurin stamme aus der Galle oder dem Hoden kastrierter Stiere, haben zu Ger√ľchten gef√ľhrt, die erheblich zum Erfolg des Energy Drinks beigetragen haben. Tats√§chlich aber wird Taurin in einem Kochproze√ü aus Ochsengalle gewonnen.
Im menschlichen K√∂rper ist Taurin das biologische Amin der Cysteins√§ure, das beim Abbau der Aminos√§ure "Cystein" im K√∂rper gebildet wird. Taurin wird u.a. z.B. zur Synthese der Gallens√§uren "Taurocvhlols√§ure" und "Taurochenodesoxycols√§ure" ben√∂tigt. Eventuell ist es auch √úbertr√§gersubstanz im Gehirn. Ob Taurin f√ľr S√§ugline essentiell ist, wird noch untersucht. M√∂glicherweise verst√§rkt Taurin aber auch die wirkung des Koffeins. Das w√ľrde erkl√§ren, warum der richtige "Energy Drink" angeblich mehr aufputscht, als Kaffee.

Siehe auch unter:
https://www.rhrk.uni-kl.de/~goelzer/nahrung.html

Gruß Paul


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: frage zu taurin
BeitragVerfasst: Fr Feb 09, 2001 7:49 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hi,
Taurin wird heutzutage synthetisiert.
Es ist ein Antioxidanz. Es kann Chemikalien, Medikamente, Gifte in der Leber binden und so "entgiften". Es spielt in Gehirn- und Nervensystem aber auch Fettstoffwechsel eine wichtige Rolle, es stabilisiert zusammen mit Calzium die Zellmembranen. Es ist anzunehmen, da√ü volle Taurinspeicher Fl√ľssigkeit binden (wie Creatine) und so eine vollere Muskulatur entsteht. Weiterhin gibt es Hinweise, das Taurin zusammen mit Cystein und Vit B 6 insulinsensibilisierende
Eigenschaften hat (Creatin-Amino-Transporsysteme).
Die Tageszufuhr √ľber normale Nahrung liegt zwischen 40-400 mg, Taurin kommt in pflanzlichen Lebensmitteln kaum vor (Vegetarier aufpassen). Kinder haben erh√∂hten Taurinbedarf zumindest ist das die vorherrschende Lehrmeinung.
In Supplements oder Energiedrinks ect. wird Taurin normalerweise in Dosen von 400 bis 4000 mg verabreicht. Wir dh. Nutrisearch empfehlen, eine dauerhafte Supplementierung, mit Pausen von 2-3 Wochen l√§nge, von 400 mg pro Tag bzw. 1000 mg alle 2-3 Tage. Kurm√§√üig ist f√ľr 2-3 Wochen auch eine Dosierung bis 4 g angebracht (um die Taurinspeicher zu f√ľllen). Wir empfehlen nicht eine dauerhaft hohe Supplementierung und auch nicht den konstanten Einsatz der Energiedrinks. Immerhin kann der K√∂rper Taurin aus Cystin (mit Cofaktoren wie Vit B6) selbst synthetisieren und diese F√§higkeit sollte man nicht durch hohe Gaben von au√üen verk√ľmmern lassen.
Taurin wird sehr effizient resorbiert wenn es auf LEEREN MAGEN (bzw. mit fl√ľssigem Transportsystem) genommen wird. Wenn die Taurinspeicher gef√ľllt sind, bringt zus√§tzliches Taurin nichts (genau wie beim Creatine).
Armin / Nutrisearch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: frage zu taurin
BeitragVerfasst: Fr Feb 09, 2001 13:48 

Registriert: Fr Jan 14, 2000 1:01
Beiträge: 8
vielen dank f√ľr eure nachrichten!
bis jetzt hat aber noch keiner mögliche nebenwirkungen erwähnt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron