Aktuelle Zeit: Do Sep 20, 2018 14:24
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: frage zu ultra a-z
BeitragVerfasst: Do Feb 16, 2006 19:42 

Registriert: So Feb 12, 2006 14:39
Beiträge: 25
wollte mal fargen ob zusätzliche vitaminpräperate wie zb. ultra a-z sinnvoll sind, da mann ja schon mit den anderen supps ausreichend mit vitaminen vesorgt wird.

angenommen man verwendent ct, amino anabol, ecdysone, anabolic protein. im createston alleine sind ja schon 300% der empfohlenen tagesdosis an zb. vitamin a,e und c. dazu kommen noch die 25 % die im anabolic protein enthalten sind. W√ľrde mann dann noch ultra a-z verwenden kommen dann noch 100% an vitamin a 300% an vitamin c und 500% an vitamin e hinzu.

Nicht zu vergessen die vitamine die ja schon in der nahrung enthalten sind. das w√§ren dann √ľber 900% der empfohlenen tagesdosis an vitamin e.

ist das nicht viel zu viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 16, 2006 19:55 

Registriert: Do Apr 21, 2005 22:08
Beiträge: 38
Wohnort: Austria
w√ľrde mich auch mal interessieren ....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 16, 2006 20:30 

Registriert: Do Jun 16, 2005 22:33
Beiträge: 31
:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Feb 17, 2006 7:16 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 10:39
Beiträge: 516
Wohnort: Bondorf
Vitamine sind das Eine ,... die Mineralstoffe das Andere ,... und dies wirklich sehr Komplex und zu einem Hammerpreis ,... wo ist das Problem ,.. rein damit dein Körper wird es dir danken 8)

_________________
______________

man ist immer so alt wie man sich anf√ľhlt ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Feb 17, 2006 7:52 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

dar√ľber kann man streiten, viele Fachleute meinen "Wirkungsvolle" Vitamin E Pr√§parate gehen ab 500 mg los und das sind 5000% RDA (√§hnlich ist es bei Vitamin C wo von wirkungsvolen Mengen um 1000-2000 mg gesprochen wird).

Diese Mengen w√ľrde ich allerdings als "thereapeutische" Mengen bezeichnen zB. bei Muskel-Gelenkschmerz usw.

In Sport-Fitness Bereich sehe ich pers√∂nlich solch hohe Dosierungen nicht als sinnvoll an (aber man kann dar√ľber streiten, genau so wie man dar√ľber streiten kann, ob nicht etwar 100-200 % RDA genug sind).

Ich jedenfalls richte mich nach eigenen PRAXTISCHEN Erfahrungen bei Hochleistungssportlern DIE (NOCH) KEINE WEHWECHEN haben und da ist Ultra AZ auch in Verbindung mit 2 oder 3 anderen Vitaminhaltigen Supplements OK.

Wer - wie ich zB. mit meinen R√ľcken - und Gelenkproblemen - Wehwehchen hat, der kann evtl. mit Hilfe eines Fachmanns (Arzt) auch mit oben genannten h√∂heren Dosen arbeiten und sehen ob sich damit was verbessert.

Die 100% RDA halte ich sogar bei Normalverbrauchern als zu wenig. Diese Mengen braucht man um (gerade so ???) nicht krank zu werden.
Aber ich denke, dass heute die Leute eine optimale Gesundheit und Vitaltiät wollen und dazu gehört MEINER MEINUNG NACH auch etwas mehr an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Feb 17, 2006 10:39 

Registriert: So Feb 12, 2006 14:39
Beiträge: 25
ok danke f√ľr die information


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Feb 20, 2006 19:58 

Registriert: Mo Jul 11, 2005 14:55
Beiträge: 147
Wie viel Vitamin E ist schädlich?: Eine europäische Antwort


(aid) - Nicht nur zu wenig, auch zu viel Vitamine und Mineralstoffe k√∂nnen ungesund sein, das ist bekannt - zumindest in Fachkreisen. Noch vor wenigen Monaten h√§tten Europas Wissenschaftler allerdings keine einheitliche Antwort auf die Frage geben k√∂nnen, wo die Grenze liegt zwischen gesund und nicht mehr gesund. Das hat sich ge√§ndert: F√ľr 16 N√§hrstoffe hat die Europ√§ische Beh√∂rde f√ľr Lebensmittelsicherheit EFSA "Tolerable Upper Intake Level" festgelegt. Das ist die Menge, die auch bei langfristiger t√§glicher Aufnahme keine Gesundheitsrisiken birgt.

Die europ√§ischen Upper Level (UL) gelten f√ľr die Vitamine A, D und E, Niacin, B6 und Fols√§ure sowie f√ľr die Mineralstoffe Fluor, Jod, Kupfer, Molybd√§n, Selen, Zink, Bor, Calcium und Magnesium. Im Fall von Vitamin E liegt der UL f√ľr erwachsene, gesunde Verbraucher bei 300 Milligramm pro Tag, das ist gut das 30fache der empfohlenen Tagesdosis. Die Gefahr einer √úberdosierung ist zumindest bei Vitamin E gering. Keinen Grenzwert brauchen nach Auffassung der EFSA die Vitamine B1, B2 und Biotin. Auch bei hohen Zufuhrmengen konnten bisher keine sch√§dlichen Wirkungen beobachtet werden. Sechs Jahre lang pr√ľften die Wissenschaftler der europ√§ischen Gremien alle verf√ľgbaren Studien.

https://www.aid.de/presse/presseinfo.cfm ... ag&id=2311


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Feb 21, 2006 17:18 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

leider hilft das nicht allzu viel ... wenn man die Sache genau liest, oder - wie ich- √ľber Jahre hinweg mitverfolgt, dann sieht man leicht, dass eingentlich niemand wirklich was genaues weiss.

Rechtlich ist das f√ľr Supplement Hersteller ein gro√üe Hilfe, denn jetzt kann so schnell keine Beh√∂rde mehr mit .... 50 mg Vitamin E macht krank usw. kommen.

Der UL sagt aus, dass nach heutigem Wissenstand bei dieser recht hohen Dosierung mit höchster Sicherheit (aber nicht unbedingt ganz sicher) kein Gesundheitsrisiko besteht.

Offen bleibt die Frage: Wie viel ist optimal... ob die √ľberhaupt so generell gel√∂st werden kann bezweifle ich, denn f√ľr mich sind sicher 500 mg oder mehr Vitamin E optimaler als 300 mg und f√ľr andere sind vielleicht schon 100 mg optimal.

√úbrigens sollte unter OPTIMAL auch der finanzielle Gesichtspunkt betrachtet werden, warum soll man sich vollpumpen, wenn es nichts n√ľtzt (zwar nichts schadet, aber halt nichts n√ľtzt).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: