Aktuelle Zeit: Sa Mär 23, 2019 16:05
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die richtigen Produkte zum richtigen Zeitpunkt
BeitragVerfasst: Mi Jul 26, 2006 20:25 

Registriert: Fr Jul 14, 2006 14:45
Beiträge: 59
Hallo,

bräuchte eure Hilfe für die richtige Verwendung der Produkte. Ich habe das Forum gescannt und sehr hilfreiche Infos gefunden. Vielleicht könnten mir Wissende die letzten Fragen/Unsicherheiten klären helfen bzw. falschen Ansätze korrigieren.

Bin 43 Jahre, 1,81 cm, 73 kg, möchte Masse zulegen
Trainiere 2x die Woche mit Gewichten, 2x Jogging (30 Minuten, 1 Stunde)

Hatte nun folgendes gedacht:

Frühstück immer Anabolic Protein gemeinsam mit restlichem Früstück (fettarmer Milch, Haferflocken, etwas Obst)

Zum Vormittags- und Nachmittagssnack Hi-Tec Protein

Wenn Gewichtstraining:
1/2 Stunde vor Training 20gr BCAA (Pulver)
nach Trainig CT
nach 45 Minuten AP (hier habe ich Zweifel)
nach weiteren 30-60 Minuten die restliche Mahlzeit (z.B. Mittagessen oder Abendessen je nach Trainingszeit)

Wenn Jogging:
1/2 vor Training 20 gr BCAA
nach Training KH mit hohem GI + AP (oder CT??)


Vor dem Schlafengehen AP (habe bewußt NICHT Hi-Tec Protein gewählt, um das anabole Fenster am Morgen voll zu nutzen - hoffe das ist richtig).

Bin für jede Hilfe dankbar. Hoffe aus dem Forum etwas gelernt zu haben.

Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jul 27, 2006 8:27 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Nimm das AP morgens immer mindestens 20 Minuten VOR dem restelichen Frühstück, d. h. AP, ab unter die Dusche und dann erst Frühstücken.

20 g BCAAs wären mir als Pulver geschmacklich zu hart. Außerdem würde ich es lieber in 10 g eine halbe Stunde vor dem Training und in 10 g zu Trainingsbeginn aufteilen.

Vielleicht kannst Du ein Hi-Tec-Protein durch einen Proteinquelle aus der normalen Ernährung ersetzten (z. B. Quark mit Weizenkeimen)

45 min nach dem Training würde ich als Hardgainer eher etwas KHs nehmen, wenn ich vorher CT genommen hätte.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jul 27, 2006 11:40 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
Beiträge: 207
Zitat:
nach Trainig CT
nach 45 Minuten AP (hier habe ich Zweifel)

Da hake ich gleich mal ein.
Im Handbuch steht ja, als Hardgainer sollte man das so machen (OK, da steht 30 min).

Aber wie mache ich es als Normalgainer optimalerweise?
Ne halbe Stunde nach CT gleich essen (bei mir meist Thunfisch+x)? Oder auch erst einen AP-Shake?

An Trainingstagen nehm ich bis zu vier AP-Shakes: Morgens, vor dem Training, nach dem Training und der CT-Einnahme sowie vor dem Schlafengehen.
An trainingsfreien Tagen nehm ich morgens CT und abends AP.
Jetzt die zweite Frage: kann ich das CT morgens durch AP ersetzen, ohne größeren Effektivitätsverlust? Ist ja alles ne Kostenfrage...

Danke & Ciao!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jul 27, 2006 15:05 

Registriert: Di Nov 23, 2004 10:57
Beiträge: 414
Wohnort: (CH) Oberuzwil
Hallo zusammen,

Bin Normalgainer mit schnellem Stoffwechsel und die BCAA's nehm ich kurz vor dem Training also unmitelbar davor, wenn ich sie zB 20min vorher einemen würde würden sie bei mir für alles andere aber nicht für den antikatabolen effekt gebraucht (were ne verschwendung oder?). Wärend dem Training nehm ich dann die zweite Portion im Getränk gelöst ein.

@PSchmidt, wenn AP das CT ersetzen könnte ohne grösseren Effektivitätsverlust, würde es dann CT überhaubt geben, hast du schon mal die Zusammensetzung von CT und AP verglichen. Oder anders gefragt; merkst du denn garkeinen Unterschied zwischen CT und AP?

Das AP 45min nach dem Training nehm ich im moment mit Weisbrot und sonstigen schnellen KH manchmal mit Nutella, ja hat fette drin ich weis aber bin ja auch für jeden besseren Tip gerne offen und Brot mit Marmelade ohne Butter ist mir auch zu trocken, Früchte am Abend da hab ich angst dass ich nicht mehr schlaffen kann.

@pluto, Das Frühstück sieht gut aus. Vieleicht würd ich noch ca 30 min nachdem Frühstück ein par Nüsse oder sonst was Fettiges reinhauen so das du besser bis zum Mittag versorgt bist, wenns zeitlich drinliegt kannst natürlich auch einfach was zur Arbeit mitnehmen.
Nach dem Training immer CT egal ob Hanteltraining oder Jogging.
Das mit dem Schlaffengehen und schnelle Proteine hat mich immer noch nicht ganz überzeugt obwohl viele Peakuser davon schwören.
Habe manchmal voll den Kohldamf am morgen umsomehr ich am vorabend gegessen habe ist immer wieder verschieden und ob man den Kohldamf mit anabolen Fenster gleichsetzen kann hab ich auch noch nicht definitiv herausgefunden :?

Es grüsst :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jul 27, 2006 15:32 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
Beiträge: 207
Zitat:
wenn AP das CT ersetzen könnte ohne grösseren Effektivitätsverlust, würde es dann CT überhaubt geben, hast du schon mal die Zusammensetzung von CT und AP verglichen. Oder anders gefragt; merkst du denn garkeinen Unterschied zwischen CT und AP?

OK, war etwas unklar formuliert. Ich meinte natürlich nur die im Satz davor erwähnten trainingsfreien Tage!
Also CT immer NUR nach dem Training. Dort bringt es doch am meisten, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jul 28, 2006 10:21 

Registriert: Di Nov 23, 2004 10:57
Beiträge: 414
Wohnort: (CH) Oberuzwil
Hallo,

@PSchmidt, ja nach dem Training bringt es natürlich am meisten aber an trainigsfreien Tagen am Morgen (anaboles Fenster) bringt es auch fast so viel da es ja hauptsächlich (jedenfals bei mir) der Regeneration dient.
Die Regeneration sprich die Regenerierung ist nach dem Training am Wertvollsten/Nötigsten, aber sie findet ja über die ganze Woche statt, man braucht ja nicht nur Proteine zum regenerieren, die dienen eher dem Muskelerhalt bis Muskelaufbau. Vieleicht ernährst du dich ja so unglaublich gut dass du an trainingsfrein Tagen darauf verzichten kannst aber...

Übrigens Kostenfrage; vor 50 Jahren gab man 30% für Nahrung aus heute sind es noch knapp 10%. Mir persönlich ist der Sport/Gesundheit sowichtig dass ich gerne 30% für die Nahrung/Supps ausgebe, ok ich verdiene auch nicht so viel darum ist der Prozentsatz auch höher.
Aber jeder wie er kann und will :P


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jul 28, 2006 12:21 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
Beiträge: 207
Jou, danke für die Antwort! Ich werd das CT jetzt mal zwei Monate täglich nehmen (Training jeden zweiten Tag) und gucken was passiert.

Sollte ich als Normalgainer auf den AP-Shake ne halbe Stunde nach CT verzichten?
Im Handbuch wirds ja nur für Hardgainer empfohlen.
Und irgendwie finde ich meinen Bauch auch etwas aufgeschwemmter seit ich die vielen Proteinshakes trinke.

Mein Arzt meinte, dass ich über gute Nahrung absolut genug Protein bekomme und die Supplementierung bei mir als Hobbysportler eher Geldverschwendung sei. Profi-Bodybuilder mit viermal so viel Muskelmasse wie ich kämen ohne Supps evtl. nicht weiter, aber für jemanden der nur dreimal die Woche knapp ne Stunde trainiert brauche man den ganzen Firlefanz nicht.
Allerdings finde ich, dass das Zeug auch einen guten Plazebo-Effekt hat und die Shakes irgendwie zum "Ritual" gehören. :D Dauerhaft über 100 EUR pro Monat für Pulverkram ausgeben werd ich aber trotzdem eher nicht...

Grüße!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jul 28, 2006 13:51 

Registriert: Di Nov 23, 2004 10:57
Beiträge: 414
Wohnort: (CH) Oberuzwil
Hallo zusammen,

@PSchmidt, von 2 Monaten einnahme darfst du nicht zuviel erwarten, vieleicht 800g Trockenfleisch, vieleicht geht auch garnichts aber dafür eholst du dich sicher, und nach diesen 2 monaten wirst du immer noch so motiviert sein wie zu deiner besten Zeit und das ist doch auch schon viel wert oder?

Das AP nehm ich auch bin auch Normalgainer, vieleicht ein bischen weniger KH über den Tag und ein bischen mehr Cardio nach dem Training oder so. :roll:

Mehr als 3x die Woche geht meistens ja nicht, und wenn du auf deine 2-3g/kg kommst (je nach Supps) dann sind die Shakes nicht nötig aber vergiss nicht wieviel Fett du mitisst wen du normales Fleisch isst, und um die Shake's schnelles Protein kommst du nicht rum nach dem Training.

Kann @KK nur zustimmen! :wink:

Es grüsst :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jul 28, 2006 19:01 

Registriert: Fr Jul 14, 2006 14:45
Beiträge: 59
@Karbon

Danke... werd´s mal so versuchen und sehen was passiert.

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jul 30, 2006 18:53 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
Beiträge: 207
@D001326, danke für die Antwort!
Zitat:
von 2 Monaten einnahme darfst du nicht zuviel erwarten, vieleicht 800g Trockenfleisch

Ich weiß nicht genau was du mit Trockenfleisch meinst - Muskelmasse ohne Wasser? Besteht der Muskel nicht zum Großteil aus Wasser?
Also dass ich von einem Pülverchen, was ich jeden Tag zu mir nehme keine Wunder erwarten kann, ist mir klar. Aber wie heißt es doch in der Werbung (Handbuch, Seite 7):
Zitat:
4 - 6kg Muskelmassezunahme in 6 Wochen
30 - 35% Kraftaufbau in 6 Wochen
1 - 2 kg Körperfettabbau in 6 Wochen

Auf Seite 12 braucht man für (fast) all das sogar nur noch 4 Wochen. :D
Ich find solche pauschalen Aussagen schon sehr grenzwertig, sind wir uns doch alle einig dass das wichtigste das Training selbst ist und es überdies starke Unterschiede beim Körperbau und -leistungsfähigkeit bestehen!

Grüße!

(PS. das Handbuch ist voller Rechtschreibfehler. Nennt mich pedantisch, aber wer eine internationale Top-Firma sein will sollte sich darüber Gedanken machen. Ist nur meine Meinung, gestört fühle ich mich durch die Fehler nicht ;))


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 31, 2006 9:13 

Registriert: Di Nov 23, 2004 10:57
Beiträge: 414
Wohnort: (CH) Oberuzwil
Hallo,

@PSchmidt

Mit Trockenfleisch mein ich gerade eben nicht Muskelmasse oder Wasser.
Mit Trockenfleisch mein ich eben, wenn man von der Muskulatur die Flüssigkeiten und Fett entnimmt, also den Rest der bleibt (reine Muskulatur).
Also von CT darfst schon kleine Wunder erwarten, jedenfals würd ich nur die hälfte an Trockenfleisch zunehmen wenn ich kein CT nehmen würde.

Ach wenn die von Peak Geld sparen bei der Rechtschreibung und dafür das übrige Geld in die Rohprodukt und Forschung stecken ist mir das ganz recht. :roll:

Es grüsst :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 31, 2006 21:00 

Registriert: Fr Jun 09, 2006 11:40
Beiträge: 207
Zitat:
Mit Trockenfleisch mein ich gerade eben nicht Muskelmasse oder Wasser.

Ich schrieb ja auch "Muskelmasse ohne Wasser". ;)
Also hab ich schon richtig verstanden.

Naja, Wunder hin Wunder her, die Werbung ist etwas überzogen, findest du nicht? Aber das ist man heutzutage ja gewöhnt. Wenn all die beschriebenen Wirkungen wirklich eintreten würden, wäre Createston eine medizinische Sensation (und würde wohl unters Arzneimittelgesetz fallen): gleichzeitig Abnehm-, Potenz-, Immunstärke- und Muskelaufbau-Mittel. ;)

Ich will das Produkt nicht schlecht reden, im Gegenteil mache ich "damit" gute Fortschritte (wieviel davon dem Training und wieviel dem CT zuzuschreiben ist kann man natürlich kaum sagen) und werde es wieder kaufen. Aber ich will etwas die Erwartungen relativieren und auf Dinge hinweisen, die mit etwas gesundem Menschenverstand offensichtlich werden.

Grüße!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: