Aktuelle Zeit: Fr Dez 14, 2018 21:10
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Differenzierung der Supplementierung Max vs.Hypertrophie
BeitragVerfasst: Fr Apr 23, 2010 20:20 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
Hallo!

Aufgrund der Viezahl der neuen Produkte ist mir mal die Idee gekommen, mal das Thema Supplementierung je nach Trainingsphase aufzugreifen.

Hier wäre es mal interessant, was Armin,mcalex (aber auch alle anderen) dazu meinen:

ich persönlich halte es so, dass ich in Maxkraftphasen (d.h. wenige Sätze mit hohen Gewichten, um die 3 Wh pro satz) die Kohlenhydrate deutlich niedriger halte als in Hypertrophiephasen. (da ja auch weniger Verbrauch)

hier stellt sich mir die Frage, welche Peak Supplemente f√ľr MAxkraftphasen interessant sind:
Ich pers√∂nlich habe hierbei mit Coffein sehr gute Erfahrungen gemacht, ebenso halte ich Athro Stack, Fisch√∂l,Adaptogen und viel Mag f√ľr unverzichtbar. (Ct prof, Protein,Lecithin etc. sind sowieso standard).
ev. auch Alpha GPC und Carnitin vor dem Training.

Detonator setze ich auch ab und an ein, da hier ja einige der erw√§hnten substanzen enthalten sind. Viele der Substanzen sind aber wohl "f√ľr die Fisch", da Dinge f√ľr dem Pumpeffekt in Maxphasen sicher nicht interessant sind.

Hier stellt sich grundsätzlich die Frage, ob man mit gewissen Supplemente das Zusammenspiel der Muskelfasern verbessern und somit ein höheres Output (mehr bewegtes Gewicht) erzielen kann.
Hier sind mir eigentllich nur Studien mit Coffein bekannt, die dies belegen.
Kreatin kann bei vollen Speichern eigentlich keine Steigerung mehr bewirken..
Beta Alanin verhilft ja meines Wissens eher zu 1-2Wh mehr im Hypertrophie und Kraftausdauerbereich.

Tri anabol halte ich pers√∂nlich nur f√ľr Hypertrophiephasen (ab 5x5Wh) f√ľr sinnvoll, wobei ich das ganze auch erst ab 12% K√∂rperfett in Betracht ziehen w√ľrde.(wenn √ľberhaupt,denn grunds√§tzlich ist mir die klarere, offengelegte Zusammensetzung von CT deutlich symphatischer)


mfg
redfox!

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Differenzierung der Supplementierung Max vs.Hypertrophie
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2010 21:13 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
Beiträge: 173
ich finde schade, das noch keiner auf diesen thread eingegangen ist. mich w√ľrde das auch sehr interessieren. ich habe geh√∂rt das manche athleten calcium in verbindung mit phosphor supplementieren, da das wohl den wirkstoff Acetylcholin freisetzt, welcher ein besseres zusammenspiel zwischen nerven und muskelzelle erm√∂glicht. was wiederrum eine st√§rkere kontraktion und erh√∂hte gewichte erm√∂glicht, ich hab von gar keinem effekt und teilweise von extremen ergebnissen bis zu 10kg geh√∂rt (das ist doch mal was). diese kombination solltest du allerdings nicht √∂fters als 1-2 die woche einsetzen da sonst das calcium-magnesium verh√§ltnis negativ verschoben wird und durch die hohe wirkstoffeinnahme der k√∂rper weniger sensibel auf die stoffe reagiert und somit der effekt ausbleibt. ich hab leider damit noch keine erfahrung gesammelt und es empfehlt sich besonders f√ľr schwere gewichte.

Mfg, hoffe es kommen noch mehr beiträge :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Differenzierung der Supplementierung Max vs.Hypertrophie
BeitragVerfasst: Mi Apr 28, 2010 6:47 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

wenn keiner was sagt, hat vielleicht keiner was zu sagen :idea:

Dass man bei "Gewichthebertraining" von 3 Whg pro Satz weniger Energie und damit Kohlenhydrate verbraucht und die dann auch nicht essen muss ist klar.

Koffein wurde z.T von mir, in fr√ľheren Posts recht gut abgearbeitet und √ľber die Suchfunktion im Forum m√ľsste man sich diesebez√ľglich auf den aktuellen Stand des Wissens bringen k√∂nnen.

Ich will vielleicht noch mal betonen, dass Koffein ein zweischneidiges Schwert ist. Es ist einerseits sicher Leistungsfördernd, aber zumindest hohe Coffeinmengen behindern die Aufnahme von Creatine (und evtl. anderen Substraten) in die Muskelzellen. Zudem gewöhnt mann sich schnell an Koffein, dh. die leistungssteigernde Wirkung lässt schnell nach.

Bez√ľglich der Calzium-Phosphat Sache ist mir zwar bekannt, dass Calcium und Mangesium wichtig f√ľr die Muskelkontraktion sind bzw. dass Calcium und Phosphor in richtigen Verh√§ltnis gut f√ľr die Knochen sind und dass von Calzium und Acetylcholin bei der Kontraktion von sog. "smooth" Muskelfastern im Spiel sind, nur diese smooth Fasern sind nicht in der Skelettmuskulatur vorhanden :(

Ansonsten ist mir nicht "seri√∂ses" bekannt, weder √ľber direkt steigerbare Gewichte (dh. mir ist kein Supplement bekannt, durch das man direkt 10 kg mehr Bankdr√ľcken oder Kniebeugen kann) noch ist mir etwas √ľber die Calzium-Phosphor Geschichte diesbez√ľglich bekannt.

Dass man mit bestimmten Supplements ein oder zwei Wiederholungen pro Satz bei submaximalen Gewichten hin bekommen kann, d√ľrfte ja allegemein bekannt sein (bzw. sich in unserem Ratgeber herauslesen lassen)

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Differenzierung der Supplementierung Max vs.Hypertrophie
BeitragVerfasst: Mi Apr 28, 2010 9:32 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
Beiträge: 173
gut, soviel zum calcium-phosphor :lol:

vllt. w√§r ribose noch eine alternative? beim harten training mit wenig gewichten wird doch besonders auf die ATP speicher zur√ľckgegriffen? ribose stellt ATP zur verf√ľgung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Differenzierung der Supplementierung Max vs.Hypertrophie
BeitragVerfasst: Mi Apr 28, 2010 9:49 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

nein, und glaub mir, ich hab Erfahrungen mit Ribose.

Ribose ist eigentlich nur im 1-3 g Bereich direkt nach dem Training sinnvoll UND AUCH NUR DANN, wenn es wirklich auf jede Minute schnellere Erholung (Recuperation) ankommt.

Wir haben z.B. im CT ein gramm Ribose, um "das Anspringen" der (anabolen) Erholungsprozesse nach dem Training etwas schneller, als das mit Dextrose oder Maltodextrin möglich wäre.

Ehrlich gesagt wei√ü ich nicht mal, ob das unbedingt notwendig ist, letztendlich hilft es eigentlich nur dabei, dass du f√ľr das n√§chste Training ca eine Stunde fr√ľher regeneriert bist.
Wenn du aber nicht fr√ľher trainierst, weil du dich an bestimmte Trainingszeiten h√§lst, hast du nicht soooooo viel davon :?

Na ja, mit den 1000 mg Ribose im CT haben wir einen Kompromiss gemacht, wer noch eine Stunde schneller regeneriert sein will, der soll halt noch 2 oder 3 g extra Ribose nehmen.

Armin

PS:
Im √úbrigen suchst du v√∂llig an der falschen Stelle, ich vermute, dass du dich f√ľr Supplements interessierst, aber nicht allzu viel von Biochemie verstehts ... richtig :?:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Differenzierung der Supplementierung Max vs.Hypertrophie
BeitragVerfasst: Do Apr 29, 2010 9:08 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
Beiträge: 173
ich steh mit meinen 19 jahren noch am anfang und hab mich noch nicht allzu viel mit den biochemischen prozessen im k√∂rper besch√§ftigt. ja gut ich wei√ü das man nach dem training schnelle kohlenhydrate sowie ein schnelles eiwei√ü braucht, um den k√∂rper schnellstm√∂glich in eine anabole stoffwechsellage zu bringen und die muskeln schneller f√ľrs n√§chste training fit zu machen. also hab ich maximal die grundkentnisse, den rest muss ich mir noch aneignen. :roll: aber ich lerne schnell und ich will ja auch was dazu lernen. :D ich will ja nicht stagnieren :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: