KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 07:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

10 Minuten mit Charles Poliquin

Hallo liebe Blog Leser und treue Peak Kunden,

heute veröffentlichen wir ein kurzes,aber höchst interessantes Interview mit Star-Personal-Trainer Charles Poliquin.

Geführt wurde das Interview von Wolfgang Unsoeld.

In der Welt des Krafttrainings ist Charles Poliquin einer der bekanntesten und erfolgreichsten Coaches aller Zeiten. Jeder, der sich für Krafttraining interessiert, stößt auf kurz oder lang über einen seiner über 700 Artikel in neun  verschiedenen Sprachen. Seit 1995 ist er der bestbezahlte Strength Coach der Welt. Er hat Medalliengewinner in 17 und Weltrekordhalter in 10 verschiedenen olympischen Disziplinen trainiert, darunter sehr erfolgreich die meisten  Athleten der nordamerikanischen Profiligen NFL (National Football League), der NHL (National Hockey League) und der Major League Baseball (MLB). Seit 20 Jahren gibt er weltweit Seminare zu Training und Ernährung. 2004 rief er das Poliquin International Certification Program (PICP) und Biosignature Modulation ins Leben. Im September 2009 hatte ich die Chance, mich mit ihm über die neusten Entwicklungen bei Poliquin Performance zu unterhalten.
 
WU: Charles, in den letzten Monaten hat sich einiges getan - was gibt's Neues?
CP: Wir haben  im Januar dieses Jahres das neue Poliquin Strength Institute in Rhode Island im Nordosten der USA eröffnet. Direkt am Hafen von East Greenwich gibt es im Institute einen voll ausgestatten Trainingsraum, Büros, ein Lager und einen 150m² großen Seminarraum auf dem neusten Stand der Technik,. Darüber hinaus sind wir unserem Ziel, weltweit Trainern und Coaches Zugang zu den effizienten und neuesten Methoden aus den Bereichen Krafttraining, Rehabilitation, Ernährung und Functional Medicine zu verschaffen, näher gekommen - durch den seit Mitte des Jahres in Belgien ansässigen EU-Vertrieb von Poliquin Natural Solutions Ltd.
 
WU: Du gibst jedes Jahr in ganz Europa Seminare. Mittlerweile gibt es in jedem EU-Land Poliquin-zertifizierte Trainer, Physiotherapeuten und Ärzte. In England sind PICP und Biosignature die erfolgreichsten Zertifizierungsprogramme. Wie erklärst du diesen Erfolg des Poliquin International Certification Programs?
CP: Von Anfang an gab es ein Ziel für die Trainingserfolge: In möglichst kurzer Zeit effektiv Ergebnisse zu erzielen. In den letzten 25 Jahren trainierte ich einen Athleten im Schnitt für neun Wochen bevor dessen Trainingscamp und Saison begannen. Auch Freizeitsportler haben heute einen immensen Termindruck, wenig Zeit und wollen dennoch sportliche Erfolge. Mein Standpunkt ist der, dass vier optimal genutzte Stunden Training pro Woche ausreichen,  um dauerhaften Fortschritt zu erzielen. Zertifizierte Poliquin-Trainer in über 50 Ländern weltweit belegen dies täglich mit ihrer Arbeit.
 
WU: Wer deine Artikel gelesen oder sogar eines deiner Seminare besucht hat, weiß das du ein Befürworter von Supplements (Nahrungsergänzungsmitteln) bist. Weshalb?
CP: Das Hauptproblem unserer Zeit ist der konstante Stress, wir haben 100 Mal mehr Stress als unsere Großeltern. Wir sind die erste Generation, die früher stirbt als unsere Väter und Mütter. Die Anforderungen des Alltags steigen, Umweltbelastungen nehmen zu und die Qualität unserer Lebensmittel ist an einem Tiefpunkt. Tiere, die genmanipulierten Mais als Futter bekommen, Pestizide und mangelnde Trinkwasserqualität sind wichtige Faktoren dafür. Unsere Leber entgiftet täglich 500 Toxine, wozu vor allem Vitamine und Aminosäuren notwendig sind. Uns ist es nicht mehr möglich unseren Körper allein durch unsere Ernährung gesund zu halten. Ich propagiere daher seit 1994 den Konsum von Omega-3-Fischöl. Jeder Mineralstoff und jedes Vitamin hat eine Funktion im Körper, daher ist ein hochwertiges Multivitamin-Mineralpräparat notwendig um optimale Gesundheit zu gewährleisten. Dem Körper fehlen vor allem die Mineralstoffe Zink und Magnesium, die entscheidende Rolle in hunderten Stoffwechselwegen spielen. Auch Vitamin C ist ein wichtiges Vitamin, das positive Auswirkungen auf alle dem Menschen bekannten Krankheiten hat. Schon Linus Pauling, der einzige Mann, der jemals zwei  Nobelpreise gewann, war ein Befürworter von hohen Vitamin C Dosierungen.

peak epa dha gla - fischoel dose
 
 

WU: Welches ist deiner Meinung nach das wichtigste aller Supplements?
CP: Eindeutig Vitamin D. Es gibt nur zwei Substanzen für die jede Zelle in unserem Körper Rezeptoren besitzt. Vitamin D ist eine davon. Im Idealfall produzieren die Talgdrüsen in unserer Haut Vitamin D durch die UVB-Strahlung der Sonne. Leider sind es in der heutigen Zeit jedoch zu viele Faktoren, die es insbesondere für Jeden, der nördlich von Lissabon bzw. Los Angeles lebt, unmöglich machen ohne Supplementierung von Vitamin D3 ein optimalen Spiegel von 80-120nmol/l zu erreichen. Ein Vitamin D-Defizit steht direkt in Verbindung mit Krebs, Metabolem Syndrom, Übergewicht, sowie Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose, Parkinson und Alzheimer. Zudem erhöht ein optimales Vitamin D- Level die Rate und Stärke der Muskelkontraktion.

Vitamin D Supplementierung sinnvoll? Vitamin D Magel
 
 

WU: Du bist einer der erfolgreichsten Krafttrainer der Welt. Du hast über 25 Jahre Erfahrung mit Sportlern, von Frauen in den Wechseljahren über professionelle Bodybuilder bis hin zum olympischen Goldmedallien-Gewinner. Welche Fehler machen die meisten?
CP: Im Englischen haben wir ein Sprichwort, „You have to measure to manage“. Nur wer progressiv trainiert, alle Sätze und Wiederholung in einem Trainingslog notiert, kann dauerhaft Fortschritt erzielen, der mit Zahlen belegbar sind. Wenn du vor zwölf Monaten Bankdrücken mit 80 kg mit zehn Wiederholungen gemacht hast, und heute Bankdrücken mit 80 kg mit zehn Wiederholungen machst, hast du zwölf Monate deines Lebens verschwendet. Mach mindestens eine Wiederholung mehr mit demselben Gewicht oder erhöhe das Gewicht um mindestens 0,5 bis 2,5 kg. Regelmäßige Veränderungen des Trainingsplans sind notwendig, um dauerhaft Fortschritt zu erzielen. Meiner Erfahrung nach adaptiert der durchschnittliche Sportler in sechs Trainingseinheiten, dann ist es notwendig den Trainingsplan zu verändern. Anders gesagt: „Go heavier or stay home“,
 
WU: Charles, vielen Dank für das Interview!
CP: Kein Problem, war mir eine Freude, immer wieder gerne!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Peak Team

 

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.