KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 07:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

Aktuelles von Peak International Bikini Newcomerin Nikky

von Peak International Bikini Newcomerin Nikky

Hallo meine Lieben,

Nikky Peak Internationaldie Zeit vergeht wie im Flug und nun steht der Herbst bereits vor der Tür. Wie manche von Euch von meiner Fanseite wissen, bin ich im Sommer eine Woche nach Griechenland geflogen! Rückblickend kann ich sagen, dass es ein wahrlich traumhafter und unglaublich schöner Urlaub war. Es war der schönste Urlaub, den ich jemals erleben durfte.

Da ich als Athletin sehr auf meine Ernährung achte, ist die Auswahl des Hotels nicht immer ganz leicht. In diesem Fall war alles perfekt, da es beim morgendlichen Frühstück an nichts fehlte. Um trotzdem auf Nummer sicher zu gehen, nahm ich BCAAs und Glutamin. Das sind die Basics und für mich die wichtigsten Supplemente, auf die ich nie verzichte! Im Urlaub habe ich nicht trainiert. Das einzige, was ich mitgemacht habe, war Wasseraerobic.

Nichtsdestotrotz ging es für mich nach dem Urlaub mit meinem Training weiter. Ich muss sagen, ich habe das Fitnessstudio wirklich vermisst.

Was hat sich verändert bei mir? Nach dem Formcheck gibt es von meinem Coach Holger Gugg wieder neue Pläne. Meine Kohlenhydratquellen bestehen noch immer aus Kartoffeln und Haferflocken. Mitte September war ich in Hagen bei Margret Netack und Peter, denn ich möchte dort mein Posing lernen, um mich im nächsten Jahr optimal auf der Bikinibühne präsentieren zu können. Ich muss sagen, ich war echt begeistert. So nette Menschen, die sich wunderbar um einen Athleten kümmern. Ich freue mich schon auf eine tolle Betreuung und Unterstützung.

Nikky Peak International

Auf meinen dritten  Formcheck bin ich wirklich sehr gespannt.  Davon berichte ich Euch in meinem nächsten Blog!  Ich bin schon soooooo gespannt auf meine Endform und freue mich sehr darauf, im Frühjahr  endlich das erste Mal auf der Bühne stehen zu dürfen! Ich danke Euch allen ganz herzlich für Eure tolle Unterstützung und Motivation, die Ihr mir in Form von Euren Kommentaren und Nachrichten auf Facebook und Instagram gebt. Es freut mich, dass ich meine Motivation an Euch weitergeben kann und solch ein tolles Feedback bekomme – Ihr seid einfach die Besten!!!

Nikky Peak International

Ich antworte auf Eure Fragen

Welche Interessen hast du neben Fitness?

A: Alles, was mit Bewegung zu tun hat. Poledance, mit meinem Hund Spazierengehen und natürlich das Reisen.

Wie widerstehst Du dem Heisshunger auf Fast Food und Süßigkeiten?

A: Wenn ich in der Offseason bin, dann darf ich jede 2-3 Wochen mal etwas Schlemmen. Das heisst, ich suche mir mal was aus, was ich gerne essen würde, somit habe ich keinen psychischen Druck, dass ich etwas verpasse. In der Diät habe ich mein Ziel so stark vor Augen, dass ich Fast Food, Süsses oder sonstiges Essen, was nicht zu meinem Ziel passt, als Feind sehe und bis dahin nicht einmal eines Blickes würdige. Da muss ich stark bleiben, denn sonst hat man keinen Erfolg!

Deine Lieblingsübungen?

A: Kniebeugen, Ausfallschritte, alle für den Bauch.

Welche Tipps gibst Du Frauen, die einen tollen, straffen Körper haben möchten?

A: Eine gesunde und bewusste Ernährung ist natürlich das A & O. Dazu gehört auch viel Kraft- und Ausdauertraining und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Welches Cardio Training bevorzugst Du?

A: HIIT und TRX. Ich bin nicht der Typ, der 1h Ausdauertraining, wie z.B. Joggen, macht. Ich hasse joggen, ich muss während dem Training „Druck“ spüren.

Nikky Bikini Athletin Peak International

Sollten Frauen deiner Meinung nach anders trainieren, als Männer?

A: Eines meiner ersten Bücher in Bezug auf die Trainingsgestaltung war „Lift like a man, look like a Goddess“ ; hier wird viel erklärt, warum Frauen genauso und genauso schwer/intensiv trainieren müssen, wie Männer. Es ist ein Spitzenbuch mit klasse Übungen UND im Prinzip alles richtig!

Fakt ist, wir müssen wahrscheinlich sogar NOCH härter und gezielter trainieren, als die Männer, damit sich der Muskelaufbau überhaupt bemerkbar macht und dann auch bleibt.

Bikini-Athletinnen müssen nicht so trainieren, wie „der typische“ Bodybuilder das tut. Warum? Bezogen auf Bikini Mädels und alle Frauen, die eben „einfach“ in Studios trainieren (damit nehme ich jetzt aber alle höheren Bodybuildingklassen der Damen raus), ist es doch eher eine bestimmte Optik, auf die abgezielt wird:

 -   KFA niedrig, straffe Beine, super Po, schlanker und definierter Bauch und eine schöne Form in Rücken und Schultern.

Und hier muss man jetzt eben sagen, dass wir Mädels den Fokus viel mehr auf Beine und Gesäßtraining legen müssen, als jetzt so mancher Herr das vielleicht mit dem Brust/Bizepstraining betreibt.

Also kurz und knackig: WIR Mädels müssen mit Sicherheit GENAUSO, wenn nicht intensiver, trainieren, um Gleiches zu erreichen – aber wir haben übungsspezifisch anders zu trainieren.

In meinem nächsten Blog werde ich Euch weitere Urlaubsbilder präsentieren und von meiner weiteren Entwicklung berichten.

Eure Nikky