• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK GESCHENK AB 100€

Bikini Athletin Viola Schulz - Wie gesund ist Sport in der Schwangerschaft?

von Bikini Athletin Viola Schulz

Liebe Blogleser und Blogleserinnen,

Viola Schulz Sport in der Schwangerschaftheute möchte ich mich mal einem mir sehr wichtigen Thema zuwenden, da es dazu immer wieder zahlreiche Kontroversen gibt: „Sport in der Schwangerschaft“!

Ich bin nun im 9. Monat meiner Schwangerschaft angekommen und habe nur noch einen kleinen Endspurt vor mir, bis wir unser kleines Wunder in den Arm nehmen können.

Die Schwangerschaft verlief für mich bisher mehr als unkompliziert und darauf bin ich schon ein wenig stolz. Zu Anfang dieser Zeit habe ich mir natürlich, so wie wahrscheinlich jede Erstgebärende, etwas Sorgen gemacht, wie die nächsten 40 Wochen verlaufen würden und ob ich auch alles richtig machen werde.

Als leidenschaftliche Sportlerin habe ich mich auch sehr früh mit dem Thema Sport während der Schwangerschaft auseinandergesetzt, denn ohne Sport bin ich nicht ausgeglichen und fühle mich nicht gut.

Ich habe viel darüber gelesen und auch mit Ärzten und Hebammen darüber gesprochen. Letztendlich stimmten mir alle zu,  dass es ein großer Fehler wäre, auf Sport zu verzichten. Es wurde mir angeraten, ihn weiter auszuüben, solange es mir und meinem Baby gut tut und es uns nicht überanstrengt.

Tatsache ist, uns geht es blendend und wir sind gesund und ich habe außer der fehlenden Luft manchmal, absolut keine Probleme (trotz der Hitze in den vergangenen Wochen).  

Mein Trainingspensum in der Schwangerschaft

Das Training teilte ich mir so ein, dass ich zwischen den Sätzen und Übungen im Studio mehr Zeit gelassen habe, um meinen Puls zu normalisieren und erst dann mit den nächsten Sätzen weiter zu machen. Meine Ausdauereinheiten bestanden darin, mit unserem Hund walken zu gehen und das meist eine Stunde am Tag.

Viola Schulz Sport in der Schwangerschaft

Fühlte ich mich jedoch mal müde oder nicht so fit, habe ich einfach den Sport ausfallen lassen und es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht.

Das Resultat ist, ich habe keine Rückenschmerzen, keine Wasseransammlungen, keine große Gewichtszunahme und ich kann in der Nacht wunderbar schlafen, bis der Bauchzwerg mich morgens mit einer ordentlichen Portion Tritten weckt oder meine volle Blase mich auf die Toilette zwingt!

Trotz dieser ganzen positiven Entwicklung, werde ich immer wieder verständnislos darauf hingewiesen, dass Schwangere doch keinen Sport machen sollten und wenn, dann nur einen kurzen Spaziergang. Aber doch bloß keine Gewichte heben, die schwerer als 5 kg sind. Da frage ich mich manchmal, wie es werdende Mütter mit schon älteren Kindern machen, wenn sie die gerade mal 2 Jahre alten Kindern auf den Arm nehmen wollen oder es aus bspw. dem Bett nehmen.

Was mich aber am meisten irritiert hat, ist, dass ich die ausgedehntesten Diskussionen mit Männern führen musste, die weder selbst Väter sind, noch in irgendeiner Weise sich sportlich betätigen. Ich traf dabei auf solch großes Unverständnis, dass ich mich resigniert abwenden musste.

Tatsache ist: Ich treibe schon mein ganzes Leben lang Sport. Ich habe meinen Körper und meinen Geist schon so oft an meine Grenzen und darüber hinaus gebracht, sei es im Leistungssport oder auch als Soldat, dass ich meinen Körper sehr gut kenne und weiß, was mir gut tut (und somit auch meinem Baby), sodass sich keiner um uns Sorgen machen muss!

Viola Schulz Sport in der Schwangerschaft

Und es freut mich sehr, dass schon mehrere schwangere Frauen nach meiner Erfahrung gefragt haben und sich Tipps holten, wie sie sich während der Schwangerschaft fit halten können. Denn eine Schwangerschaft ist keine Krankheit, es ist ein Wunder, auf das jede Mutter sehr stolz sein kann. Sport in dieser Zeit ist kein Widerspruch! Im Gegenteil, es hilft dabei, die Schwangerschaft ohne große Probleme oder Einschränkungen zu überstehen, solange man auf seinen Körper hört und im allgemeinen gesund ist.

Natürlich habe ich große Vorteile, da ich schon vor der Schwangerschaft sportlich war. Trotz meinen nun 38 Jahren hat mein Frauenarzt mich NICHT als Risiko-Schwangerschaft eingetragen, da er mich sehr gut kennt und zu keiner Zeit ein Problem gesehen hat.

Zu guter Letzt möchte ich natürlich darauf hinweisen, dass die gesunde Ernährung eine große Rolle spielt, während und auch nach der Schwangerschaft gesund zu bleiben. Auch in diesem Bereich habe ich einen großen Vorteil, da ich von meinem Sponsor PEAK mit allem versorgt werde, was für mich und mein Baby für eine gute Entwicklung notwendig ist. Daher geht ein großer Dank an Euch, liebes PEAK-Team, für die tolle Unterstützung.

Viola Schulz Schwangerschaft Sport

Ich hoffe, Ihr seid genauso gespannt auf meinen nächsten Blog wie ich, ob ich darin schon von meinem geborenen Wunder berichten kann.

Bis dahin,

bleibt aktiv

Eure Viola

 

Lesen Sie auch...