• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK GESCHENK AB 100€

Birthe Mack berichtet über Ihre momentane Entwicklung im Studium und Bodybuilding

von Natural Bodybuilderin Birthe Mack

Liebe Bodybuilding-Freunde und treue Peak-Blog-Leser,

Birthe Mack Wettkampf

das Jahr 2015 neigt sich dem Ende und ich kann auf ein sehr aufregendes und erlebnisreiches Jahr zurückblicken.

Im Studium

Im Vordergrund stand natürlich mein 1. juristisches Staatsexamen. Ende März endete mein Repetitorium und ab diesem Moment hieß es (in Eigenregie) lernen, bis der Kopf glüht. Mitte Juli & Mitte Oktober wurden dann die entscheidenden Klausuren geschrieben. Nun heißt es weiterlernen, denn sowohl die mündliche (staatliche Prüfung) ab März 2016, als auch die universitäre Schwerpunktprüfung stehen mir noch bevor.

Der Sport

Für Euch als Peak-Blog-Leser ist natürlich mein sportlicher Werdegang wesentlich spannender.
Nach einer erfolgreichen Wettkampfsaison im Herbst 2014, habe ich mich u. a. wegen meinem Studium dazu entschlossen, im Jahr 2015 keine Wettkämpfe zu bestreiten. Diese Entscheidung beruhte jedoch nicht nur auf meinem Staatsexamen, sondern auch darauf, dass es mir für die NAC-Figurklasse noch an Masse fehlte. Damit wurde das Jahr in Absprache mit meinem Coach Christian Meier (Semper fi Body Concept), mit dem ich seit der Herbstsaison 2014 zusammenarbeite, zum Aufbau genutzt. Mein Coach erstellt mir alle vier Wochen einen auf mich zugeschnittenen Trainingsplan. Die Zeit unmittelbar nach der Wettkampfsaison wurde ausschließlich zur Kraftsteigerung genutzt. Mein Training beschränkte sich auf die Grundübungen im niedrigen Wiederholungsbereich. So war es mir möglich, meine wiedergewonnene Kraft zum effektiven Muskelaufbau zu nutzen!

In den darauffolgenden Plänen (i. d. R. absolviere ich einen 3er-Splitt (Push, Pull, Beine), sodass ich alle Muskelgruppen 2 x wöchentlich trainiere) stand natürlich das Hypertrophietraining im Vordergrund. Hierbei wurde meine Muskulatur mit den unterschiedlichsten Trainingsmethoden (Supersätze, „Clustertraining“, Drop-Sets etc.) gereizt. Hin- und wieder durfte ich jedoch auch bei Giant-Sets leiden, oder mich bei schweren Kraftsätzen austoben :-).
Wie effektiv dieses Trainingsjahr war, veranschaulicht ein Vergleich meiner Kraftwerte vom Anfang des Jahres mit meinen jetzigen Kraftwerten:

 

Übung (1 Rep.) Anfang des Jahres Herbst 2015
Bankdrücken 50 kg 77,5 kg
Kniebeuge 85 kg 110 kg
Kreuzheben 90 kg 130 kg
Klimmzug (Chin-Up) 2,5 kg Zusatzgewicht 30 kg Zusatzgewicht

 

Entsprechend der Maximalkraftgewichte wurden natürlich auch die Trainingsgewichte beim Hypertrophietraining erhöht.
Aber nicht nur die Kraftwerte stiegen rasant an, sondern auch mein Körpergewicht ;-). Mit zarten 52,5 kg stand ich im Herbst 2014 noch auf der Bühne, und während mein bisheriges Offseason-Gewicht ca. 58 kg betrug, liegt mein derzeitiges Körpergewicht bei ca. 62,5 kg (Die Kalorienzufuhr beläuft sich derzeit auf 2800 kcal). Zwar will ich nicht leugnen, dass auch mein Körperfettanteil seinen „Höchststand“ erreicht hat, aber mit einem aktuell gemessenen Wert von 12,1 % (31.10.15) ist noch alles im grünen Bereich!

Birthe Mack und Ihr Coach

Diese zufriedenstellende Entwicklung gab den Anlass zu sagen, dass es mich allem Anschein nach im Frühjahr 2016 wieder auf die Wettkampfbühne (NAC Figurklasse) zurückziehen wird. Die endgültige Entscheidung wird Mitte Januar gefällt, wenn ich erneut bei meinem Coach in der Schweiz sein werde. Bis dahin heißt es weiterhin „Gas geben im Aufbau“ und die (Vor-) Weihnachtszeit genießen.

Mit sportlichen Grüßen

Birthe Mack

 

Lesen Sie auch...

Wie viel Bodybuilding Lifestyle steckt im Urlaub von Natural Bodybuilderin Birthe Mack?

Natural Bodybuilderin Birthe Mack - Der Spagat zwischen Studium und Training