CREATESTON – Neues Update des beliebten Klassikers!

Was CREATESTON ist muss man in 2020 niemanden mehr erklären. Bereits seit 2003 handelt sich bei CREATESTON um die bekannteste All In One Formula für die Anwendung nach intensiven Trainingseinheiten. Mit über 70 Schlüsselsubstraten gibt es nichts, dass man mit einer Portion CREATESTON nicht zuführen würde, um bestmögliche Ergebnisse zu erreichen. Ab sofort geht der Klassiker mit einer neuen Auflage an den Start; in die wieder einmal die neuesten Erkenntnisse der Sporternährung eingearbeitet wurden.

WERDE NOCH STÄRKER UND GRÖSSER

DAS SIND DIE NEUHEITEN IN CREATESTON

Protein/Kollagen/EAA-Formula

Der wichtigste Nährstoff nach einem intensiven Training ist klar Protein. Hier lohnt es sich im Rahmen eines Updates neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu prüfen und gegebenenfalls in eine Post-Workout-Matrix wie CREATESTON einzuarbeiten. Genau das wurde in der neuen Version von CREATESTON umgesetzt.

Molkenprotein jetzt als Isolat und Hydrolysat

Insbesondere nach dem Training möchte man möglichst schnell von einer negativen auf eine positive Stickstoffbilanz wechseln. Protein wurde im Rahmen des Trainings vermehrt abgebaut, nun muss die Regeneration ihr Nötigstes tun und diesen Zustand wieder ändern. Hierbei arbeiten Proteinsynthese und Proteinabbau parallel und bestimmen den Protein-Turnover. Eine Kombination aus Wheyisolat und Wheyhydrolysat ist aus zweierlei Hinsicht sinnvoll:

  1. Dank des hohen Anteils an insulinogenen Aminosäuren wird genug Insulin produziert um damit Proteinabbau zu reduzieren
  2. Dank der schnellen Aufnahme und der darauf resultierenden schnellen Anflutung von Aminosäuren im Blut findet eine starke Proteinsynthesereaktion statt

Im neuen Upgrade von CREATESTON finden sich je 10g Wheyisolat und Wheyhydrolysat

Kollagenhydrolysat

Einst verrufen und verpönt wird man sich zunehmend darüber klar, dass Kollagen durchaus eine Rechtfertigung in der Welt der Sporternährung besitzt. Wo bereits mit Molkenprotein gearbeitet wird, braucht es für Muskelaufbau und Muskelregeneration sicher kein Kollagen mehr. Interessant erscheint die Beigabe explizit in Zusammenhang dennoch für eine insgesamt verbesserte Körperzusammensetzung sowie die Gesundheit passiver Strukturen des Bewegungsapparates wie Knochen, Sehnen oder Bändern sowie Muskelfaszien die ebenfalls aus Kollagenfasern bestehen.

Im neuen Upgrade von CREATESTON wurde der Anteil Kollagenhydrolysat auf 5000mg pro Portion erhöht.

EAA nach MAP

Im Zuge der Optimierung des Proteinstoffwechsels nach dem Training erscheint die Kombination von Proteinkonzentraten mit isolierten essentiellen Aminosäuren deshalb interessant, da erste Studien hiermit insgesamt von einer verbesserten Proteinsynthese berichten.

In das Upgrade von CREATESTON wurden aus diesem Grund die wohl besten (da der menschlichen Matrix am nächsten kommenden) essentiellen Aminosäuren nach dem Abbild des sog. Master Amino Pattern eingearbeitet.

Creatin im neuen Createston als Cre AKG

Creatin – Jetzt mit Superior-Formel Creatin AKG

Ab sofort findet sich anstelle von Creatin-Citrat und Creatin-Pyruvat auch in der normalen Variante von CREATESTON eine Portion von 3g Creatin aus Creatin AKG.

Was kann Creatin?

Über die Effektivität und Wirkungsweise von Creatin muss man nicht mehr bei 0 beginnen. Als gesichert gilt von Creatin das es die körperliche Leistung bei Schnellkrafttraining im Rahmen kurzzeitiger intensiver körperlicher Betätigung erhöht. Besondere Bedeutung schreibt man Creatin für die Generation der Best-Ager über 55 Jahre zu. Hier vermag es die Effekte von Krafttraining nachweislich zu verstärken. Eine Vielzahl an weiteren Effekten von Creatin gelten inzwischen als gut untersucht. Es ist unumstritten das es sich bei Creatin um die am besten untersuchte, effektivste und sicherste leistungssteigernde Substanz in der Welt der Sporternährung handelt.

Warum AKG?

Die wissenschaftliche Haltbarkeit von Creatin-Formen wie beispielsweise Creatin-Alkalyn oder Creatin hcl wird diskutiert. Von Creatin AKG ist bekannt, dass es in der Lage ist mehr Creatin direkt in die Muskelzellen zu schleusen. Anders als andere Darreichungsformen benötigt Creatin AKG zudem keinen separaten Transporter. Diese Funktion übernimmt das AKG. Vereinzelte Studien weisen darauf hin, dass es mit dauerhafter Anwendung von Creatin zu einer Abminderung besagter körpereigener Creatin-Transporter kommen könnte. Dies würde eine Abschwächung des Creatin-Effekts bedeuten der mit Creatin AKG nicht zu erwarten ist. Auch für sog. Non-Responder auf Creatin Monohydrat stellt Creatin-AKG die perfekte Alternative dar.

Fazit

Der Wechsel auf Creatin AKG auch in der normalen Version von CREATESTON garantiert maximale und dauerhafte Creatin-Effekte

Angepasste Vitamin C Menge im neuen Createston

Vitamin C – Einen Gang zurück geschalten!

Vitamin C kennt jeder Trainierende als wichtige Substanz für ein funktionierendes Immunsystem. Es unterstützt die körpereigene Kollagenbildung, normalisiert den Energiestoffwechsel, sorgt für eine normale Funktion des Nervensystems und reduziert Müdigkeit sowie vorzeitige Ermüdung.

Eine weitere wichtige Eigenschaft von Vitamin C ist die eines Antioxidans. Man versteht darunter eine Substanz die körpereigenen antioxidativen Schutzsystem dabei helfen kann, oxidativen Stress in Zaum zu halten. Oxidativer Stress wiederum betitelt ein Überaufkommen an aggressiven Zellen, auch genannt freie Radikale, die gesunde Zellen zum Niedergang zwingen in dem sie sie sprichwörtlich bestehlen.

Warum ist das wichtig?

Oxidativer Stress ist nicht nur verantwortlich für einige unschöne Krankheitsbilder, sondern auch für Stagnation in Bezug auf die sportliche Leistungsfähigkeit. Nicht zuletzt gibt es sogar eine schlüssige Theorie, die biologisches Altern mit oxidativem Stress in Verbindung bringt.

Vitamin C als Antioxidans nach dem Training

Während es durchaus sinnvoll erscheint, körpereigene antioxdative Systeme mit der Aufnahme von Antioxidantien von außen zu stärken streitet sich die Wissenschaft darüber, inwieweit dies eher mit aus natürliche Quellen erfolgen sollte, oder auch über isolierte Substanzen wie Vitamin C Sinn macht.

Speziell in Verbindung mit Training weiß man zudem von Untersuchungen die mit einer Einnahme größerer Mengen an Vitamin C (und auch Vitamin E) von einer gehemmten Adaption berichten. Auf gut deutsch bedeutet dies, dass zu viel Vitamin C nach dem Training in der Theorie dafür sorgen könnte, dass der im Training gesetzt Wachstumsreiz nicht vollends umgesetzt werden kann.

Die Literatur zu diesem Thema ist weit entfernt von Einigkeit. Für CREATESTON gehen wir dennoch auf Nummer sicher und reduzieren die enthaltene Menge Vitamin C auf unbedenkliche bzw. eher sogar förderliche (Stichwort Kollagensynthese) 240mg pro Portion.

Fazit

Die Reduzierung des Vitamin C Anteils verhindert eine potenzielle Störung von Anpassungsprozessen nach intensivem Training.

 

Geschmack - Aus ALT mach NEU & ab sofort auch in „FRESH LEMON“

Natürlich hat sich auch bei den Aromen seit dem Jahre 2003 einiges getan. Ein gutes Supplement muss heutzutage nicht nur wirken, sondern auch schmecken. Aus diesem Grund haben wir für das neue Upgrade von CREATESTON unsere bekannten Aromen geschmacklich optimiert. Freunde von mehr Abwechslung dürfen zudem das neue Aroma „FRESH LEMON“ feiern.

Resümee

Erlebe jetzt das neue Upgrade von CREATESTON

  • noch effektiver
  • noch mächtiger
  • noch leckerer

Sportlicher Gruß

Dein Team PEAK Performance Products