CREATESTON – Was verbirgt sich hinter dem neuen „ZERO“?

Liebe Leserinnen und Leser, Liebe BLOG-Kundinnen und Kunden,

niemand in der Fitness- und Bodybuilding-Szene hat nicht mindestens schon einmal von CREATESTON gehört oder gelesen. Die wohl bekannteste Post-Workout-Formel aller Zeiten wartet auf mit einem Sammelsurium an enthaltenen Substanzen die allesamt seit vielen Jahren gerade in der Phase nach einem intensivem Training dafür bekannt sind, nicht nur Regeneration zu fördern und Leistung zu steigern sondern auch den Aufbau und Erhalt von Muskelmasse zu maximieren.  Mehr als 70 Schlüsselsubstrate in Createston Classic und mehr als 90 Schlüsselsubstrate in Createston Professional lassen keine Wünsche offen und greifen neben dem Aminosäure- und Kohlenhydratstoffwechsel auch in die Verdauung, in die Versorgung mit Mikronährstoffen, in die Blutzuckerregulierung und auf legale Weise auch in den Hormonhaushalt ein.

Wissenschaftlich gesehen findet sich zu Vorteilen einer gezielten Verabreichung von Nährstoffen nach dem Training kein einheitlicher Konsens. Schuld daran ist nicht der Post-Workout-Shake per se, sondern ein Sammelsurium an Individualitäten die sich allesamt auf Effekte seiner Verabreichung auswirken. Wie langen und hart hat die Person trainiert? Was hat sie vorher oder während dem Training zu sich genommen? Wie steht es um die generelle Versorgung? Besteht akut Stress? Wann soll wieder trainiert werden? All das und noch etliche weitere Gegebenheiten beeinflussen die echten Effekte eines Post-Workout-Shakes. Für die Praxis lässt sich zusammenfassend sagen, dass diejenigen die ambitioniert trainieren und eine hohe Trainingsfrequenz an den Tag legen aller Wahrscheinlichkeit nach von einer gezielten Verabreichung von Nährstoffen nach dem Training profitieren. Nicht umsonst sieht man beinahe keinen ambitionierten Sportler der absichtlich von einer Nährstoffaufnahme nach dem Training absieht!

Mit Createston Zero kommt nun eine neue Variante des Post-Workout-Best-Sellers auf dem Markt.

  • Worin bestehen die Unterschiede?
  • Was sind die Stärken von „Zero“?
  • Finden wir es heraus…!

CREATESTON ZERO - DIE MAKRONÄHRSTOFFE

Protein

Auf den ersten Blick enthält Createston Zero 30g Protein pro Portion die man via Zutatenliste zunächst Wheyprotein-Isolat zuschreiben würde. Tatsächlich enthält das Produkt eine neuartigen Protein-Aminosäure-Matrix die sich aus diesen Komponenten zusammensetzt:

Wheyprotein-Isolat und EAA bilden das starke Duo welches sich um ansteigende Proteinsynthese, tatsächliche Proteinbildung und eine Hemmung von Proteinabbau nach dem Training kümmert. Der EAA-Anteil an und für sich würde anhand der speziellen Formula bereits genügen um Proteinsynthese und Proteinaufbau maximal anzuregen. Da sich im Produkt (wie wir gleich sehen werden) kaum Kohlenhydrate befinden, bedient sich Createston Zero der insulinanregenden Effekte aus Wheyprotein-Isolat um auch Proteinabbau damit etwas besser in Schach zu halten.

Kollagenhydrolysat erlebt in den letzten Monaten ein Revival vom „nicht biologisch wertigen Schlachtabfall“ zum wertvollen, tierisch basierten Protein mit Effekten die vornehmlich in der Gesunderhaltung des Gelenkapparates zu finden sind. Schuld daran ist mitunter sein hoher Gehalt an Glycin und eine anzunehmende Unterversorgung eines Großteils der Bevölkerung (1). Eine aktuelle Studie belegt den signifikanten Anstieg der Kollagensynthese nach Belastung über die Einnahme von Gelatine angereichert mit Vitamin C oder aber hydrolysiertem Kollagen wie es in Createston Zero Anwendung findet. Was besagte Studie auch zeigte war, dass Gummibärchen mit derselben Menge Gelatine NICHT in der Lage waren die Kollagenbildung auf dieselbe Art und Weise anzuregen. Der schlichte Ersatz von Kollagenhydrolysat durch leckere Gummibärchen nach dem Training vermittelte leider nicht die gewünschten Effekte (2).

Fazit

Die Protein-Matrix in Createston Zero ist einzigartig, fortschrittlich und weicht von der Zusammensetzung der bekannten Varianten deutlich ab. Highlights finden sich in beigefügten essentiellen Aminosäuren für eine Optimierung des Proteinstoffwechsels aber auch in Kollagenhydrolysat mit seinem Effekt auf den Gelenkstoffwechsel.

Fett und Kohlenhydrate

Wie bei Createston Classic und Professional findet sich auch in Createston Zero keine nennenswerte Menge an Fett in der Portion (0,6g).

„Zero“ deutet hauptsächlich auf den minimierten Gehalt an Kohlenhydraten in der neuen Createston-Variante hin (0,8g pro Portion). Neben der veränderten Proteinmatrix stellt dies die wohl größte Unterscheidung zu Createston Classic und Professional dar.  Bei der Frage nach dem „warum und für wen“ stößt man auf alle Verfechter und Anwender kohlenhydratarmer Ernährungsformen wie Low Carb oder ketogene Diäten. Wenngleich in Leistungssportlerkreisen nach wie vor stark diskutiert, gibt es im Freizeit- und Breitsport dennoch viele, die sich diesem Trend angeschlossen haben und bis dato kein brauchbares All-In-One nach dem Training zur Verfügung hatten. Createston Zero schließt diese Lücke! Auch für Personen in Reduktionsphasen die besonders kalorienbewusst vorgehen müssen, eignet sich Createston Zero mit seinen nur 146 Kalorien pro Portion hervorragend!

Fazit

Createston Zero verzichtet nahezu komplett auf Kohlenhydrate sowie Fett und bietet damit die Möglichkeit, sich nach dem Training maximal kalorienbewusst und dennoch optimiert zu versorgen. Auch alle Verfechter von Low Carb und sogar ketogener Diäten können problemlos mit Createston Zero arbeiten.

SONSTIGE BESTANDTEILE

Mikronährstoffe

Wie man es schon von den Createston-Vorgängern kennt, liefert auch Createston Zero ein Sammelsurium an Mikronährstoffen die allesamt einen nicht unerheblichen Beitrag zur täglichen Versorgung liefern.

Protein/Aminosäuren

Dieser Auszug der Zutatenliste listet die genauen Anteile aller enthaltenen Gesamtproteine (Whey / Kollagen) aber auch Aminosäuren auf, wie sie sich in Createston Zero wiederfinden. Vielleicht nicht durchweg bekannt sind möglicherweise Hydroxylysin und Hydroxyprolin. Beides verstehen sich Bestandteile aus Kollagenhydrolysat.

Sonstige Bestandteile

Natürlich kann es kein Createston ohne „Creatin“ geben. Aus diesem Grund finden sich auch in der Zero“-Variante 3g Creatin Monohydrat als CreaPure mit deutscher Reinheits- und Qualitätszertifizierung. Creatin fördert in einer Gabe von 3g pro Tag nachweislich die Kraftleistung in Verbindung mit Schnellkrafttraining. Carnitin als L-Carnitintartrat und Acetyl-L-Carnitin wird bei Belastungsstress z.B. durch Training vermehrt verbraucht. Es übernimmt eine Rolle in der Verstoffwechslung von Fettsäuren aber auch in der Immunabwehr. Wenngleich nicht vorausgesetzt werden kann, dass generell ein Bedarf an Carnitin über die Nahrung hinaus besteht, deckt Createston Zero dennoch die theoretische Möglichkeit hierzu mit ab. L-Citrullin-Malat und Taurin unterstützen die Ver- und Entsorgung über den Blutkreislauf und fördern die Zellhydrierung. HMB in seiner Calciumgebundenen Variante als Ca-HMB musste in letzter Zeit jähe Kritik einstecken. Die letzte positive Studie bescheinigt ihm potenziell Magermasse erhaltende Effekte im Rahmen hoher Trainingsbelastung an Profisportlern und ist daher gerade für Trainierende in Reduktionsphasen bei gleichzeitig hohem Trainingsaufkommen möglicherweise von Bedeutung (3). Glucosamin ist bekannt als „Gelenknährstoff“ und findet hier additive Verwendung zum Kollagenhydrolysat. N-Acetyl-L-Cystein schaltet sich über einen Einfluss auf die Bildung von Glutathion positiv in die körpereigene antioxidative Abwehr ein. Phosphatidylserin erwies sich in Einzelstudien hervorragend dazu geeignet die sportliche Leistungsfähigkeit positiv zu beeinflussen. Möglich ist dies mitunter über seinen Einfluss auf ein trainingsbedingtes Mehraufkommen an ACTH und Cortisol (4). Piperin fungiert abschließend als Bioverfügbarkeits-Turbo und sorgt damit für eine bessere Aufnahme und Verwertung etlicher Bestandteile in Createston Zero (5).

Fazit

Createston Zero stellt eine Fülle an wichtigen Nährstoffen bereit für die entweder ein genereller Bedarf besteht, oder die spezifisch in Verbindung mit körperlicher Belastung einen Nutzen für seine Anwender versprechen.

Resümee

DAS ist Createston Zero:

  • Neuartige Protein- / Aminosäure-Matrix für optimierten Muskelprotein- und Gelenkstoffwechsel
  • Kalorienarmes Produkt speziell für Reduktionsphasen
  • Low-Carb-Produkt geeignet für alle kohlenhydratarme Diäten inkl. KETO
  • Low-Fat-Produkt geeignet für alle fettarmen Diäten
  • All-In-One nach dem Training mit allen wichtigen Substraten

Sportliche Grüße

TEAM Peak Performance Products

------------------------

Quellen

(1)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20093739

(2)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30859848

(3)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27820726

(4)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1997116/

(5)

https://www.alliedacademies.org/articles/rphplc-method-for-simultaneous-estimation-of-pregabalin-and-tapentadol-in-bulk-and-pharmaceutical-dosage-form.pdf