• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK GESCHENK AB 100€

Ein goldener Tag für PEAK - Bericht zur DM des GNBF 2012

Liebe BLOG-Leserinnen und Leser, liebe PEAK-Kundinnen und –Kunden, am 20.10.12 fand zum ersten Mal in Neu-Ulm die deutsche Meisterschaft der GNBF statt. Da es aus dem PEAK-Lager einiges zu berichten gibt, möchte ich heute meine Eindrücke dieses Tages zum Besten geben.

 

Ein goldener Tag für PEAK - Bericht zur DM des GNBF 2012

Jasmin Schmidt siegt in der Frauen-Figurklasse

Ich selbst hatte am Tag der Meisterschaft eine Doppelrolle. Part 1 bestand darin, Jasmin Schmidt, meinen Schützling und gesponserte Athletin von PEAK, am Tag Ihres ersten Wettkampfs zu begleiten.

Die Wettkampfdiät

Jasmin hat in den letzten knapp 4 Monaten eine wahre Metamorphose hingelegt. Sie hat Biss und Disziplin bewiesen. Ich kann ihr an dieser Stelle für die erbrachte Leistung in der Diät nur noch einmal meinen Tribut zollen. Die von mir vorgegebenen Richtlinien in Sachen Ernährung und Training waren teilweise gnadenlos und es gehört einiges dazu, diese so konsequent umzusetzen.

Wer sich für Jasmins Entwicklung interessiert, sollte sich meinen kleinen Artikel dazu ansehen:

https://www.body-coaches.de/body-transformation-jasmin-schmidt-ist-deutsche-meisterin-in-der-figurklasse

Das Ergebnis aus Jasmins Diät war …..nein soweit sind wir nicht…. Denn nicht alles lief wie geplant

Tag X

Am Tag des Wettkampfs reisten meine Wenigkeit, Steffi Dürr, Björn Brendle und Tobias Gerblinger vormittags in Neu-Ulm an.

Vorbereitungen

In den letzten Tagen hatten Jasmin und ich sehr engen und häufigen Kontakt und stimmten so gemeinsam die letzten Tage der Wettkampfdiät ab, in der sich alles entscheidet.

Neben all den Bemühungen zur optimalen Figur gehören zu einem perfekten Auftritt ebenfalls das richtige Outfit inkl. Bikini, Schuhe, Schmuck, Haare sowie Make-Up. Auch hinter der Bühne darf man eine Reihe wichtiger Utensilien nicht vergessen. 

Ich kam also am Wettkampftag an und wurde mit einer SMS von Jasmin empfangen, dass sie wohl in 20 Minuten schon an der Reihe wäre, weil sich etwas terminlich verschoben habe  --  EINE KATASTROPHE!!

Ich hatte etwa noch eine Stunde mit ihr eingeplant inkl. Form-Check, Make-Up, letzte Instruktionen, Warm-up vor der Bühne und Co. Ich ließ also alles stehen und liegen und suchte den Bühneneingang. Hinter der Bühne angekommen traf ich Jasmins Begleiter, der mir mitteilte, Jasmin wäre eben erst beim Taning bei Leo Pippinger von ProTan. Von einer Verlegung des Termins wisse er nichts.

Als Jasmin dann frisch getant und etwas aufgelöst vor mir stand, beruhigte ich sie ein wenig und folgte ihr in die Damenumkleide. Alle Mädels lagen schön auf Ihren Isomatten und ruhten. Ich fragte Jasmin wo Ihre Matte sei…ein verdutztes Grinsen war das Ergebnis…….. keine Matte. Hm naja ok, Klamotten ausgebreitet und gut (merken wir uns fürs nächste Mal wink)

Form-Check

Anschließend sah ich mir Jasmin an. Die Form war wie geplant sehr gut für den allerersten Start, Bikini war sexy, Schuhe alles bestens, Gesicht und Haare…… wieder ein verdutztes Grinsen…..noch kein Haarteil angebracht und von Make-Up war noch nicht wirklich viel zu sehen. Ein Glück, dass Steffi Dürr inkl. Make-Up-Koffer mit dabei war. Sie verpasste Jasmin zur Vorwahl in den wenigen Minuten, die sie noch hatte, noch eine Art Notfall-Make-Up. Zum Finale bekam Jasmin dann das volle Programm verpasst.

Steffi Dürr

Steffi ist frisch gebackene Make-Up-Artistin und bietet ein spezielles Bühnen-Make-Up mit den Namen „Beauty Finish“ an. In Zukunft werden wir viele Athletinnen aus allen Verbänden sehen, die sich von ihr für den Tag X in Sachen Make-Up und Frisur den letzten Schliff verpassen lassen. Wer sich von Euch für etwas Derartiges interessiert, sollte Steffis Homepage besuchen. https://www.steffissalon.de/

Warm-Up „Ab hinter die Bühne“

Nun wurden wir aufgefordert, uns hinter der Bühne zum Warm-Up bereit zu halten. Jasmin bekam nochmals letzte Instruktionen, während Sie sich für Ihren ersten Bühnenauftritt aufwärmte.

Die Konkurrenz war für mich auf den ersten Blick durchwachsen. Einige Teilnehmerinnen sah ich nicht als Konkurrentinnen an, andere jedoch schon.

„Zieh Dein Ding durch – Du bist sexy – das ist Deine Bühne“

… mit diesen Worten verabschiedete ich Jasmin und eilte vor die Bühne, um mir ihre Präsentation live anzusehen.

Vorwahl

Die Vorwahl verlief nach einer etwas unsicheren ersten Minute erstaunlich gut. Das Lauf- und Stehtraining hatte sich ausgezahlt. Jasmin konnte alle Tipps gut umsetzen und sich wirklich gut präsentieren, sowohl beim Vergleich als auch beim ersten T-Walk. Ihre Leistung war absolut zufriedenstellend.

Bereits während der Vorwahl war für mich klar, dass wir im Finale stehen werden.

Finale bedeutet TOP 5. Insgesamt musste sich Jasmin mit 9 Mitbewerberinnen messen.

Vorbereitungen auf das Finale

Nach der Vorwahl hieß es dann etwas frische Luft schnappen, Besuch des PEAK-Standes mit kleinem Foto-Shooting und Small-Talk mit den Standbesuchern. Im Anschluss daran wurde Jasmin von mir wieder hinter die Bühne verbannt, um zu ruhen und noch etwas zu essen.

Etwa 2 Stunden vor Finalbeginn machte sich Steffi Dürr auf den Weg hinter die Bühne. Jetzt hieß es „Beauty-Finish“. Nach etwa einer Stunde baten mich die beiden hinter die Bühne, um mir das Ergebnis anzusehen. Ich war begeistert, aber seht selbst…

JETZT war Jasmin perfekt. Die Form hatte sich im Laufe des Tages nochmals verbessert. Nach dem Warm-Up ging es dann ab auf die Bühne zum Finale.

Das Finale

Teil 1 des Finales bestand aus der Bekanntgabe der Finalistinnen. Berend Breitenstein der Vorstand erklärte vor der Verkündung noch einmal die Beurteilungskriterien dieser Klasse. Es wird kein großer Wert auf extreme Muskelhärte und ausgeprägte Muskelentwicklung wie bei den Body-Klassen gelegt. Gesucht wird die „Schönheit des Abends“, welche Weiblichkeit und Anmut gepaart mit einer sportlichen Figur präsentieren kann.

Im Anschluss daran fanden wieder die Pflichtposen und der anschließende T-Walk statt. Dieses Mal durften sich die Finalistinnen mit einer jeweils selbst gewählten Musik präsentieren. Alles verlief prima. Im Laufe der Bewertungsrunden überkam mich das Gefühl, dass es durchaus mehr als nur ein Platz im Finale sein könnte.

Die Siegerehrung

Mein Gefühl trügte nicht. Nach und nach wurden die Plätze 5,4 und 3 aufgerufen. Letztlich dann die Bekanntgabe der Siegerin „NEUE DEUTSCHE MEISTERN IN DER FRAUEN- FIGURKLASSE – JASMIN SCHMIDT“.

Die Freude und Glückwünsche im Anschluss könnt ihr Euch ja vorstellen….

Fazit

Jasmin hat wirklich eine riesen Leistung abgelegt. Ich bin froh, dass Sie mit der entsprechenden Platzierung dafür belohnt wurde. Für Jasmin sehe ich als COACH definitiv noch eine erfolgreiche sportliche Zukunft inklusive Potential für weitere Verbesserungen.

Fabian Buchert siegt im Schwergewicht

Zu Fabian Bucherts Sieg kann Euch leider nur weitaus weniger berichten als von Jasmin, da ich ihn nicht unmittelbar begleitet habe. Da Fabian und ich bis einschließlich Dezember 2011 zusammen gearbeitet hatten, erhielt ich regelmäßig Fotos aus seiner Vorbereitung, um mir einen Eindruck zu verschaffen. Fabian wurde von Mal zu Mal immer härter und bühnenreifer. Form und Symmetrie suchen bei ihm definitiv seines Gleichen.

Vorwahl und Finale konnte ich mir vom Saal aus ansehen. Da es meine erste GNBF-Meisterschaft war die ich live gesehen hatte, interessierte mich besonders das Teilnehmerfeld im Schwergewicht (über 85kg).

Den größten 2-Kampf fochten Fabian Buchert und Daniel Gildner aus, der letztlich aufgrund fehlender Härte und Symmetrie nur Platz 4 erreichte. Er galt dennoch als Mit-Favorit und sorgte auf der Bühne mit einer guten Präsentation und exklusiven Kür für Furore.

Fabian präsentierte sich als härtester Athlet mit einer anmutigen Kür zu Queens „The Show must go on“ und wurde voll verdient zum Sieger gekürt.

Zum Gesamtsieg hat es dann leider nicht gereicht, Fabian hat sich und seinen Fans jedoch bewiesen, dass er den Schritt vom Junior zu den Männern mit Bravur gemeistert hat.

Fazit

Fabian Buchert ist ein Vorbild wenn es um Disziplin, Härte und Symmetrie geht. Trotz einer einstimmigen Kampfrichterentscheidung hat er immens viel Potential, sich noch weiter vom Teilnehmerfeld abzuheben und vielleicht auch international wieder zu bestehen. Ich hoffe und wünsche mir, dass er dieses Potential noch abruft!

PEAK erstmals mit einem Messe-Stand vertreten

Um dem Ganzen noch den krönenden Abschluss zu verleihen, waren wir mit Unterstützung von PEAK-Verkaufsleiter Björn Brendle und IFBB-Athlet Tobias Gerblinger zudem mit einem Stand auf einer GNBF-Meisterschaft vertreten.

Aufrufe bei PEAK und in meiner Facebook-Community BODY-COACHES haben mitunter dafür gesorgt, dass der Stand mit großem Interesse von den Besuchern aufgesucht und angenommen wurde.  Auch Jasmin Schmidt stand zwischen Vorwahl und Finale für Small-Talk bereit.

Angeboten wurden Basic-Supplements von Protein, BCAA, Glutamin bis hin zu Fitness-Riegeln, Shakern und Trinkflaschen an. Zudem konnten wir einige Proben von Speed und dem neu konzipierten Fighter Fuel unter die Leute bringen.  Vom Verlauf des Tages am Messe-Stand kann ich nur Gutes berichten und hoffe, dass wir dieses kleine Projekt  in den kommenden Jahren auch auf andere Veranstaltungen ausweiten.

Fazit

Wenn das kein goldenes Wochenende für PEAK in Sachen Bodybuilding war:

  • Platz 1 in der Frauen-Figurklasse
  • Platz 1 im Schwergewicht
  • Erstmalig mit einem Messestand vertreten

Ich möchte mich an dieser Stelle jedenfalls bei allen Beteiligten bedanken, die ich nicht alle namentlich erwähnen möchte, um niemanden zu vergessen wink

Sowohl seitens des Veranstalters, als auch von Seiten der Athleten und vom professionellen Taning unter Leo Pippinger hat alles reibungslos geklappt.

Ich hoffe, ich konnte Euch einen interessanten Einblick geben und den ein oder anderen von Euch zudem zum Wettkampf-Bodybuilding oder zumindest zum Besuch einer Meisterschaft motivieren.

 

Sportliche Grüße

Euer

Holger Gugg

www.body-coaches.de

.

.

.

.

.

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.