• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Ein Tag mit dem Weltmeister – Thomas Scheu

Posing mit Thomas Scheu Bericht von Stefan Rajewski 

 Sonntag, 5. September 2010,  pünktlich um 06:00Uhr rappelt der Wecker. Enthusiastisch springe ich aus dem Bett und flitze zu meinem Supplementregal und bereite meine morgendliche Einnahme vor. Im Normalfall hätten mich keine zehn Pferde an diesem Tag so früh aus dem Bett bekommen, aber heute fiel es mir nicht schwer aufzustehen – heute sollten wir ein Training und Posing mit Thomas Scheu erleben. Vor etwa vier Monaten sahen wir ihn noch auf der FIBO und heute nun durften wir dank PEAK mit ihm einen Bodybuilding - Tag erleben!

Nach dem Frühstück packte ich meine Trainingstasche, füllte meine Supplemente rund ums Training in die entsprechenden Shaker und setzte mich ins Auto, um meine beiden Freunde abzuholen. Mittlerweile war es halb acht und wir verließen Trier in Richtung Autobahn. Nach eineinhalb Stunden Fahrt erreichten wir das GYM 80 in Koblenz, es war kurz nach 09:00Uhr – eine Stunde vor der vereinbarten Zeit. Wir packten unsere Videokamera aus und machten erste Testaufnahmen und Aufsager… Zwischendrin schauten wir uns schon mal im Studio um und tranken dann kurz vor 10:00Uhr unser Speed Serum, angereichert mit Glutamin und BCAA TST – immerhin wollten wir gut versorgt sein für dieses besondere Training. 

Kurz drauf fuhr dann der Mercedes mit Thomas Scheu und Begleitung auf den Parkplatz des Gyms. Herr Scheu begrüßte uns „Na fit Jungs?“. Zunächst setzen wir uns und hielten Smalltalk, lustig war, dass sowohl unser Wettkampf - die Deutsche der GNBF - wie auch seiner - die Body Extreme - am selbigen Tag (16. Oktober 2010) stattfinden. So könnten wir uns gegenseitig die Daumen drücken! 

Nach etwas Flachserei gings ab in die Kabine, schnell noch Arginin Fusion eingenommen und raus auf die Fläche. Laß das Weltmeistertraining beginnen… 

Bizeps, Trizeps, Waden und Bauch standen auf dem Tagesplan. Los ging des mit einer Scottcurlvariante am Kabelzug, gefolgt von der klassischen French Press im Supersatz. Interessant war die Technik der French Press, die sich etwas von unserer gewöhnlichen Ausführung unterschied und wesentlich effektiver zu spüren war… auch am Morgen danach… 

.

.

.

.

.

.

..

.

.

.

Das ganze Training verlief im Supersatzprinzip, was einen Wahnsinnspump erzeugte und sich richtig befriedigend anfühlte, viele Kleinigkeiten  bekamen wir gezeigt, die die Übungen noch wesentlich effektiver machten. Der Mega Pump gab Thomas Scheu recht in seinen Ausführungen… 

..

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

Zum Bauch und Wadentraining wechselten wir das Studio und fuhren von Koblenz nach Neuwied. Hier angekommen betraten wir das bekannte Studio, wo die vielen selbstgebauten Geräte stehen – u.a. eine Wadenmaschine mit 400kg, die Thomas Scheu später auch bewegte… 

Er demonstrierte uns sein aus dem Video Thomas Scheu – der Weltmeister bekanntes Bauchprogramm und wir absolvierten zwei Durchgänge… Der Muskelkater am nächsten Tag war enorm… Für mich ein Zeichen der Effektivität! 

Zwei, drei Sätze Waden hinterher geschoben. Kritisch beäugte Thomas Scheu unsere Ausführungen und korrigierte gegebenenfalls. Bereits jetzt hatte sich der Tag absolut gelohnt, er hat sich größte Mühe gegeben und sich Zeit genommen für Erklärungen, und das obwohl er selbst nur 6 Wochen out von einem Weltklasse Wettkampf wie der Body Extreme war – dies hat uns sehr beeindruckt! 

Nach dem traditionellen Createston Professional Drink kam das Highlight des Tages – ich poste durch die Pflichtposen des Bodybuildings und bekam Korrekturen von dem Mann schlechthin, was Posing im Bodybuilding betrifft. 

„Beug Dich zur Jury, die sitzen hier unten“… „Das rechte Bein hat keine Spannung“ … „Arme einen Tick höher, Daumen in die Faust“… 

Auch hier nahm er sich sehr viel Zeit und war mit großer Motivation am Werke, wofür ich ihm auf diesem Wege noch einmal danken möchte! Letzten Endes entwarfen wir zusammen eine Posingkür für meinen Auftritt, in die er meine Vorstellungen mit einarbeitete. Diese übe ich nun fleißig und mit größter Motivation! 

Dann ging ein super Tag zu Ende und wir bedankten uns mit einem kreativen kleinen Geschenk bei ihm  für seine Zeit und seine vielen hilfreichen Tipps: Fat Attack und eine Glas Nutella - alle die Thomas kennen, wissen warum. Das, was uns Thomas an Tipps gegeben hat, das ist seht ihr in dem die Tage folgendem Video… 

Abschließend zeigte er uns noch einige gute Essmöglichkeiten in Neuwied, schließlich bettelten unsere ausgelaugten Muskeln nach Nährstoffen… 

Alles in allem haben wir einen sehr disziplinierten und zielstrebigen Athleten kennengelernt, der absolut freundlich, geduldig, bodenständig uns durch den Tag geführt hat und uns in vielerlei Hinsicht beeindruckt hat! 

Danke Thomas Scheu – Danke PEAK !!!

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.