KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 07:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

Fabian Buchert über die Vorbereitung zum PEAK-Fotoshooting in Trier

fabian-buchert-aktiv-sport-trier-shooting-createston-peak-postwporkout-frank-martinivon Fabian Buchert

Fotoshooting mit Sponsor PEAK in Trier - mein Tag

Obwohl ich erst 23 Jahre alt bin, würde ich mich mittlerweile als relativ erfahrenen Wettkampfathleten bezeichnen, da ich an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen habe. Am 15.03.2013 stand jedoch eine für mich vollkommen neue Herausforderungen an: Ein professionelles Fotoshooting für meinen Sponsor PEAK in Zusammenarbeit mit Frank Martini Photography im Aktiv Sport in Trier.

Ein Tag zuvor

Wenn Bodybuilder reisen, ist das meist ein relativ hoher logistischer Aufwand, der gut geplant und vorbereitet sein muss: So musste ich am Tag zuvor zunächst 6 Mahlzeiten vorkochen und einpacken (bei mir standen dieses mal Reis mit magerem Rinderhack, Reis mit Eiklar und für die Rückfahrt mehrere Portionen Putensteak mit Mandelmus auf dem Programm), Pre- und Postworkoutshakes vorbereiten und genug Flüssigkeit mitnehmen - Beim Anblick der vollgepackten Sporttasche hätte man denken können, dass ich auf Weltreise gehe.

Der Tag des Shootings

Da ich das ganze Jahr relativ gut in Form bin, machte ich mir bei Antritt der Reise über meine körperliche Verfassung eigentlich keine Gedanken (um ehrlich zu sein: Ich  hatte dennoch eine 3 wöchige Kurzdiät eingelegt). Nach dem Aufstehen supplementierte ich noch schnell, wie jeden Morgen Creatin AKG. Dann setzte doch ein wenig die Nervosität ein, als ich um 7:30 Uhr in den Zug nach Trier stieg. Denn obwohl ich mich auf Wettkampfbühnen wohlfühle und die Präsentation auf der Bühne liebe, machen mich Kameras aus unerfindlichen Gründen grundsätzlich nervös. (Ich bewundere Kameraprofis wie Thomas Scheu, die auf jedem Foto perfekt aussehen).

Am Ort des Geschehens war die Nervosität jedoch relativ schnell verschwunden. Zum einen, weil das Studio super war (ein echter Hardcore-Pumper-Keller), zum anderen, weil  die Atmosphäre recht locker war. Trotz dieser entspannten Atmosphäre stellte sich das Shooting schnell als echte Schwerstarbeit heraus. Nach kurzem Aufwärmen und supplementieren von Arginin wurden Trainingsbilder von allen Körperpartien gemacht und dabei immer Anspannen, Halten, Lächeln (und das alles auf einmal), bis das perfekte Bild entstanden ist. Während dem Shooting nahm ich weitere Arginin-Kapseln sowie BCAAs - TST, um die Spannung zu halten - Die Anweisungen von Fotograf Frank waren dabei immer präzise, was mir die Arbeit sehr erleichterte. Nach etwa 4 Stunden war ich dennoch froh, als wir die letzten Bilder in der Kabine machten und ich verspreche euch: Die Erschöpfung auf den Postworkoutbildern, auf denen ich, wie auch beim echten Training Createston supplementiere,  ist nicht gespielt.

 

Das Workout danach

Nach einer kurzen Erholung von 30 Minuten und einem kleinen Snack sowie 8 Kapseln Arginin zum besseren Pump stand noch eine gemeinsame Rückeneinheit mit dem gesamten Team an, die trotz der vorangegangenen Anstrengung sehr intensiv war: Dropsätze und weitere Intensitätstechniken machten sich am nächsten Tag durch einen schönen Muskelkater bemerkbar.

Nach diesem Tag kann ich folgendes Fazit ziehen. Die Qualität der Fotos hängt vor allem vom Können des Fotographen ab, denn ein guter Fotograph versteht es, einen Athleten in Szene zu setzen und die richtigen Anweisungen zu geben.

Danke Peak für die tollen Möglichkeiten, die Ihr mir bietet!

fabian-buchert-aktiv

In 3 Wochen steht das nächste Highlight auf dem Programm: Die Fibo in Köln. Ich freue mich über Euren Besuch.

Mit sportlichen Grüßen

Fabian Buchert

 

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.