KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 07:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

Figur Athletin Katrin Rose: 5 Wochen HBN (Human Based Nutrition)

Katrin Rose bei Coach Holger GuggAhoi fleißige Blog-Leser,

meine Güte, war das ein Kampf! NEIN… nicht was ihr jetzt denkt. Ich spreche, oder besser schreibe, über die Anfahrt zu Holger, welche sich glatt zu einer Neverending Story entwickelte. Ihr müsst wissen, ich bin ein seeeeehr pünktlicher Mensch und es gibt nix schlimmeres als Unpünktlichkeit, mit drei Ausrufezeichen !!! Nur manchmal sind einem die Hände gebunden oder besser an‘s Lenkrad gefesselt. Trotz eines großzügig eingeplanten Zeitpuffers bescherte mir unterwegs ein „klitzekleiner“ Stau eine nicht ganz unwesentliche Verspätung von DREI Stunden. ARGGG. Zum Glück ist Holger ein sehr geduldiger Mensch.

Aber ich schweife ab. Jetzt zum eigentlichen Thema: 5 Wochen HBN – ein Fazit! Genau dieser Zeitraum lag hinter mir und wir Zwei wollten schauen, was sich bis dato getan hat.

Wie schon beim ersten Mal, verkabelte mich Holger, um kurz darauf eine Messung per BIA vorzunehmen. Das Gerät spuckte erneut zwei Werte aus, mit welchen dann kurzerhand die Body Coaches-Software gefüttert wurde. Ein Bild für die Götter. Zahlen lügen nicht?! Gelle? Meine Verteilung von Körperwasser und Muskelmasse hatte sich zum Positiven verschoben. Um mal kurz einen Einblick zu geben. Bei der ersten Messung, ich drücke das jetzt mal mit Holgers Worten aus, hatte ich eine katastrophale Verteilung des Körperwassers. Es lag viel zu viel davon außerhalb der Muskulatur. Unser Ziel war es, mit der HBN-Ernährungsumstellung, genau diesen Zustand zu beheben. Und ja, der Plan ist aufgegangen. Das Wasser war unterhalb des Referenzwertes. Dafür hatten wir es geschafft, das Wasser in den Muskel zu bekommen – da wo es hin gehört. Aber damit nicht genug. Uns war es gelungen etwas mehr als 2 kg Muskeln aufzubauen. Irre! Konkret in Zahlen ausgedrückt bedeutet das: 3,5 l Wasser weg, 2 kg Muskeln drauf gepackt und 1 cm mehr Bizeps-Umfang – und den ohne Pump gemessen. Da wird glatt der Hamster im Laufrad verrückt.

Katrin Roses Werte vorher - nachher
Meine Werte vorher Meine Werte vorher
Meiine Werte nachher Meiine Werte nachher

Es hat sich aber noch mehr getan. Mein Stoffwechsel hat auf 2.0 upgegradet und läuft jetzt flotter. Jippi. Denn das heißt: E S S E N  ! Wir starteten mit 1.600 kcal an Nichttrainingstagen und 1.900 kcal an Trainingstagen. Da ich mich im Aufbau befinde, war hier schon ein kleiner Überschuss eingerechnet. Mittlerweile verbrenne ich 1.800 kcal an den Tagen ohne Training und 2.100 kcal an den Tagen wenn es Gym-Time heißt. Um weiterhin einen kleinen Überschuss zu fahren, wurde mein Ernährungsplan bedarfsgerecht zu 1.900 kcal und 2.200 kcal aufgestockt.  

So, jetzt noch zwei, drei Worte zum Training. Ich sag’s euch. Die Kraftwerte gehen Schritt für Schritt höher. Ein gutes Gefühl. Aber was mache ich genau? Derzeit trainiere ich im 4er-Split. Brust/Bizeps, Beine, Schultern/Trizeps und Rücken/Beine. Den Bauch nehme ich 2 – 3 Mal in der Woche mit in den Fokus. Grundsätzlich wird schwer trainiert zu 8 Reps und sporadisch streue ich Intensitätstechniken mit ein. Mir ist es wichtig, dass ich die Übung spüre. Darauf konzentriere ich mich beim Training und steigere mich kontinuierlich entweder beim Gewicht oder der Wiederholungszahl.

Katrin Rose beim Rudern

So, was bleibt noch zu sagen? Ach, genau… Das Thema Supplementierung ist noch offen. Eine Aufstellung meiner Nahrungsergänzungsmittel gab es ja schon in meinem letzten Blog. Wer gern nachschauen möchte, darf dies gern tun. Hier ist der Link für euch: https://www.peak.ag/de/classic/peak-blog/figurathletin-katrin-rose-bestandsaufnahme-bei-ihrem-neuen-coach-holger-gugg
Meine persönliche Bilanz ist, ich spreche sehr gut auf die Supplements an und an dieser Stelle richte ich meinen vollsten Dank an meinen Sponsor PEAK, der mir diese Resultate ermöglicht!

Als Schlusswort bleibt mir noch zu sagen, mir hat es tatsächlich die Schuhe ausgezogen, als ich das Ergebnis Schwarz auf Weiß gesehen hatte. Mit einer beträchtlichen Portion Motivation habe ich das HBN-Hauptquartier verlassen und bin schon jetzt auf den nächsten Bodycheck gespannt. DANKE Holger! HBN- It works!!!

Liebe und sportliche Grüße
Eure Katrin