• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Fischöl News

Hallo Liebe Blog Leser und treue Peak Kunden, heute mal wieder ein paar interessante News zu Fischöl.

Wir berichteten ja schon in verschiedenen Blogs darüber, welch wichtiges Supplement Fischöl darstellt.

Wie zum Beispiel in den Blogs : 10 Gründe warum essentielle Fettsäuren essentiell sind, oder in: 13 Gründe warum Fischöl dir hilft abzunehmen.

 

 

1. Fischöl stimuliert die lipolytischen Gene (fettverbrennende Gene).
 
2. Fischöl hemmt die lipogenen Gene (fettspeichernden Gene)
.

3. Fischöl vermindert den Level an C-reaktivem Protein, ein Risikofaktor, der mit verschiedenen entzündungsbedingte Krankheiten, wie Artherosklerose, Angina, Herzkranzgefäßerkrankungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzinsuffizienz und Diabetes, in Verbindung gebracht wird. Der DHA-Anteil des Fischöls scheint für diesen schützenden Effekt hauptverantwortlich zu sein. DHA hat ebenfalls die Fähigkeit Bluthochdruck zu reduzieren.

4. Erhöhte Verwendung von Fett aus den Adipozyten (Fettzellen) zur Energiegewinnung.
 
5. Hauptsächliche Verwendung von Omega 3 Fetten zur Energiegewinnung für den Fall, dass sie in den Adipozyten gespeichert wurden.
 
6. Reduziert die Entzündungen nach dem Sport.

7. Schmerzlinderung durch verringerte Entzündung.peak epa dha gla - fischoel dose

8. EPA (einer der beiden entscheidenden Bestandteile) reguliert den Blutfluss zum Gehirn, dies ist essentiell, um den geistigen Fokus, insbesondere während einer Trainingseinheit, zu erhalten. DHA ist entscheidend für Gehirnmembrane, Gedächtnis und geistige Leistungsfähigkeit.
 
9.Fischöl erhöht den Serotoninlevel, der Neurotransmitter des Wohlbefindens. Aus diesem Grund werden Depressionen, Angstzustände, Panikattacken und Heißhunger reduziert.

10.Fischöl verbessert dein Risikoprofil an Herzkreislauferkrankungen zu erleiden, indem es VLDL, Triglyzeride, Homozystein und Fibrinogen senkt und den HDL Level erhöht. Fischöl mit Phytosterolen zu kombinieren beschleunigt diesen Effekt auf die Blutfettwerte.

11.Fischöl kann auch über verschiedene Mechanismen den Bluthochdruck senken. Diese beinhalten die Steigerung des gefäßerweiternden Wirkstoffs Stickoxid, reduziert die Entzündungen in den Gefäßen, blockt konstriktive Teile in den Gefäßwänden wie Kalziumkanäle was die Viskosität des Blust reduziert und einen gefäßverengenden Wirkstoff (Thromboxane) hemmt. 
 
12. Fischöl ist ein effektiver Stressbuster. Die Supplementierung mit Omega 3 Fettsäuren hemmt die Aktivierung der Nebennierenhormone wie Steroide, Aldosteron, Adrenalin und Noradrenalin (Katecholamine) deren Ausschüttung durch geistigen Stress ausgelöst wird. Dies geschieht offensichtlich durch den Effekt auf das zentrale Nervensystem. Aus diesem Grund werden bei demselben Stress weniger Stresshormone ausgeschüttet für den Fall, dass regelmäßig Fischöl konsumiert wird.

Was ich immer wieder betone: Fischöl ist nicht gleich Fischöl! Man sollte immer nach dem bestmöglichen Produkt streben. Heißt im Klartext: keine Kapseln aus dem Drogeriemarkt oder dergleichen. Produkte aus der Apotheke sind teilweise vielleicht besser, was die Reinheit angeht, liefern jedoch selten die nötigen Konzentrationen bzw. Verhältnisse an EPA/DHA.

Hinzu kommt, dass es einen deutlichen Unterschied macht, in welcher Form die Fettsäuren vorliegen. Viele Hersteller verwenden sogenannte Ethyl Ester. Diese werden verhältnismäßig schlecht umgesetzt. Die weitaus bessere Wahl sind Triacylglyceride, die wesentlich besser aufgenommen und verwertet werden. Dies konnte unter anderem in dieser Studie des European Journal of Clinical Nutrition gezeigt werden.

Diese Form enthält unser Fischöl, welches noch mit Nachtkerzenöl aufgewertet ist !

 

Mit Freundlichen Grüßen

Ihr Peak Team

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.