• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Fit durch den Urlaub

In den ersten Bundesländern hat gestern die Ferienzeit begonnen und die Urlaubswelle kommt langsam in Gang. Für viele Sportler stellt sich die Frage, wie sie auch im Urlaub ohne großen Aufwand eine figurbewusste Ernährungsweise beibehalten können?

Natürlich kann man im Urlaub auch mal genießen und die über das Jahr strenge Ernährungsweise etwas lockern. Dennoch sollte man sich an gewisse Grundsätze halten, um die hart erarbeitete Form nicht zu gefährden. Eine ausreichende Versorgung mit Protein spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Der Gründe für viel Protein im Urlaub sind einleuchtend:

  • Protein sättigt im Verhältnis zur Kalorienanzahl besser als die anderen Nährstoffe und verringert Fressattacken.
  • Protein wirkt antikatabol, d.h. Protein konserviert die Magermasse (Muskeln) des Körpers.
  • Protein wird am figurfreundlichsten verstoffwechselt.

Insofern sollten Sie auch im Urlaub auf eine ausreichende Proteinversorgung achten und ggf. noch weitere Supplemente verwenden, um bei dem ganzen Genießen nicht die gute Form zu gefährden. Unsere Urlaubs-Supplement Top 5 ist:

1. Proteinpulver

Wenn Sie in den Urlaub fahren, sollten Sie nach Möglichkeit immer Proteinpulver mitnehmen. Denn mit Proteinpulver können Sie auf relativ einfache Art und Weise eine ausreichende Proteinversorgung sicherstellen.

Wenn Sie im Urlaub nicht regelmäßig essen können, wählen Sie ein langsames Protein, mit welchem Sie bis zu 8 Stunden mit Aminosäuren versorgt sein können. Wenn Sie auch im Urlaub regelmäßig Protein zuführen, wählen Sie stattdessen ein anaboleres schnelles Protein.

Da Sie gerade in südlichen Ländern eine große Auswahl an frischem Obst haben, ergänzen Sie das Protein ruhig mit etwas frischem Obst, um eine vollwertige und gesunde Mahlzeit zu bekommen. Da nicht in allen Ländern das Leitungswasser trinkbar ist, sollten Sie Ihr Protein entweder mit Milch oder Wasser aus Flaschen anmixen.

2. Proteinriegel

Proteinriegel stellen eine bequeme Möglichkeit dar, sich im Urlaub mit ausreichend Protein zu versorgen. Da viele Proteinriegel richtige Kalorienbomben sind, sollten Sie bei der Wahl Ihres Proteinriegels darauf achten, dass es sich um einen Proteinriegel mit wenig Zucker und Fett handelt.

.

.

3. Aminosäuren zur Langzeitversorgung

Aminosäuretabletten haben wie auch Proteinriegel gegenüber Proteinpulver den Vorteil, dass Sie problemlos ohne Shaker und Milch einnehmbar sind. Das Einzige, was Sie brauchen ist ein Schluck Flüssigkeit. Wenn Sie also nicht die Möglichkeit haben, sich Proteinpulver anzumixen und keine Proteinriegel mögen, dann greifen Sie auf Aminosäurentabletten zurück. Nachteil ist, dass Aminosäuretabletten nur begrenzte Mengen an Aminosäuren liefern, weshalb Sie zusätzlich auf proteinreiche Mahlzeiten achten sollten.

.

4. Chitosan gegen den Fettaufbau durch Nahrungsfett

Sollten Sie  doch regelmäßig im Urlaub sündigen, kann eine Supplementierung von Chitosan zu diesen Mahlzeiten sinnvoll sein. Chitosan ist ein natürlicher Ballaststoff, der das Fett aus der Mahlzeit an sich bindet, bevor Chitosan mit dem Nahrungsfett unverdaut ausgeschieden wird. Das bedeutet, dass das an Chitosan gebundene Fett garnicht dem Organismus verfügbar gemacht wird und demnach auch nicht dick machen kann. 

 

5. HCA gegen den Fettaufbau durch Kohlenhydrate

HCA ist ein Extrakt aus der Garcinia Cambogia Pflanze. HCA moduliert den Kohlenhydratstoffwechsel so, dass verzehrte Kohlenhydrate weniger als Körperfett gespeichert und länger im Energiezyklus gehalten werden. Die Folge ist nicht nur eine geringere Gefahr, durch Kohlenhydrate Fett zu werden, sondern auch mehr Energie, ein stabilerer Blutzuckerspiegel und eine längere Sättigung.

Eine schöne Urlaubszeit wünscht Ihnen

Ihr Peak-Team

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.