• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Fitness Athletin Jasmin Schmidt - Pläne für 2013

blogintro-peakhosevon Jasmin Schmidt

Hallo treue Peak-Kundinnen und Peak-Kunden,

ein wenig Zeit ist seit meinem letzten Blogeintrag vergangen und ich habe nun meine kurze „Offseason“ überstanden.

In meinem heutigen Blog berichte ich Euch von meiner Offseason in Verbindung mit der Weihnachtszeit, der Diätplanung und auch meiner ersten Diätwoche.

So, wo fangen wir denn am Besten an? Ich würde sagen, bei der schönsten Zeit des Jahres...

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen smiley

 

Verlockende Weihnachtszeit

Vielleicht stellt ihr Euch folgende Fragen:

  • Ob die Jasmin wohl auch gesündigt hat?
  • Wie sah wohl das Weihnachtsfest in der Offseason bei ihr aus?

Selbst wenn ihr Euch die Fragen nicht stellt, beantworte ich sie einfach wink Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich das Weihnachtsfest ohne große Sündigungsaktionen überstanden habe. Meine Weihnachtszeit wurde auch von meiner Kontrolle und der Genauigkeit des Kalorienzählens bestimmt. Die Angst meinerseits war zu groß, wieder so auszusehen wie im Juli 2012, Ihr erinnert Euch an das Vorher-Nachher-Bild oder? 

An Heiligabend wurde das Training natürlich nicht ausfallen gelassen, getreu des Mottos – es ist ja schließlich Weihnachten! Somit konnte ich mir abends den Lachs schmecken lassen.

Lecker_Essen

Wie aber in jeder normalen Nicht-Sportler-Familie wurde auch bei uns zu Hause gebacken, neben den Kultplätzchensorten wie Ausstecher, Vanillekipferl & Husarenkrapfen gab es auch Schoko-Lebkuchen-Makronen in der Low-Carb- Version.Plätzchen

Weihnachten habe ich also – wie schon gesagt - ohne großartig schlechtes Gewissen überstanden und wir begeben uns nun zum nächsten Punkt: Der Besuch bei meinem Coach Holger Gugg und der damit verbundenen Diätplanung.

 

Ziele und Diätplanung für 2013

Meine Gedanken spielten schon auf der Hinfahrt am 5. Januar verrückt. Es waren die typischen Gedanken, die sich vor jedem Besuch einschleichen:

  • Ist Holger mit meiner Leistung zufrieden?
  • Wie sehr habe ich mich verändert in der Offseason?
  • Wie wird die Diät aussehen?
  • Was haben wir alles vor uns?

Eine Frage konnte ich mir wenigstens schon beantworten und zwar die Frage, welche Ziele habe ich vor Augen!

Als erstes steht die FIBO, das Großevent auf welchem Peak und natürlich ich wieder am Start sein werden, auf der Zielplanung. Dort gilt es nun eine top Form hinzulegen. Mit viel Glück und Eurer Unterstützung wäre dann dort auch schon Ziel Nr. 2: die Teilnahme bei der Miss Fibo Beauty Power 2013

Zwei Wochen später folgt Ziel Nr. 3: Die Bühne der Rhein-Hessischen Meisterschaft zu rocken.

Und zu guter Letzt Ziel Nr.4 ( das hängt nun von der Rhein-Hessischen ab ) -> Die Deutsche Meisterschaft der IFBB in Wiesloch.

Ihr seht also, an Zielen für das Frühjahr 2013 mangelt es mir keinesfalls smiley

Nun stand ich also bei Holger Gugg auf der Matte. Noch lachte ich – ich wusste ja auch noch nicht was die Körperfettmessung ergab. Kurzer Smalltalk und dann ab auf die Couch zum Messen. Angestöpselt an das Gerät, ging die Messung los und das Ergebnis wurde ausgewertet, in der Zwischenzeit durfte ich Bekanntschaft mit meinem aktuellen Gewicht machen: 64 kg!

Es war ok oder anders gesagt - es hätte schlimmer kommen können. Aber ein wirklicher Grund zur Freude war mein KFA: 18,5%! Ich war also unter 20% KF und wie sich später bei der genauen Betrachtung der Ergebnis ergab, hat sich mein Muskelanteil während der Diät um grade mal 0,8kg verringert. Also wenn das kein Grund zu Freude ist.

Mit vollem Enthusiasmus ging es dann an die Planbesprechung. Holger und ich haben dieses mal mehr Wochen zur Verfügung und somit auch mehr Zeit, deshalb starten wir nicht ganz so streng und somit beträgt meine aktuelle Kalorienzufuhr an einem Trainingstag 1500kcal.

Jaaaaa ich weiß es schon, jetzt lobe ich meinen Plan und meine hohe Kalorienzahl und Ihr werdet sehn, in 2 Wochen sieht´s schon wieder anders aus, oder Holger?... Im Moment kann ich mich noch nicht beschweren, mir ist natürlich auch bewusst, dass sich die ganze Sache noch ändern wird, aber ich bin positiver Dinge.

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass ich mit dieser Diät besser zurecht kommen werde, als mit meiner vorherigen. Und zwar aus folgenden Gründen: Erstmal habe ich eine andere Ausgangsituation und zweitens weiß ich in etwa, was auf mich zukommen wird. Diesen Satz bitte für Holger zensieren wink Die jetzigen Pläne sehen ähnlich aus die alten Ernährungspläne. Ich habe wieder die gleichen Supplemente enthalten wie vorher auch und was mir ganz wichtig ist, mein geliebtes Createston hat auch noch seinen Platz gefunden. Ebenso wie meine nicht ganz so geliebten Leinsamen, aber nun gut, da muss ich durch. 

Eine Veränderung gibt es allerdings noch, der leckere Lachs aus dem vorherigen Plan wurde durch die vielseitig einsetzbare Putenbrust ersetzt. Soviel schon mal zu meinem Diätplan.

Holger_Ich

Beginn der Diät

Und dann war es endlich soweit - am 07.01.2013 erfolgte der Startschuss meiner Diät. Ich war nun froh, als der Tag begann und es endlich wieder hieß: Nach Plan und Uhrzeit essen.

Ungewohnt war es allemal, mein Essen wieder vorzukochen und im Voraus den Tag zu planen, doch nach mittlerweile einer Woche hat sich auch das wieder eingependelt. Mein Gemütszustand ist noch gut und auch das Training ist genial. Trainiert wird wie sonst auch mit 3 Sätzen, allerdings dieses Mal mit 12 Wiederholungen. Mal sehen, wie es sich auf meine Körperformung auswirkt.

Ihr werdet nun wieder regelmäßig auf den neusten Stand gebracht und ich freue mich schon, wenn Ihr den Weg zur FIBO (11.04.13 – 14.04.13 ) auf Euch nehmt und Euch dann natürlich auch am Peakstand blicken lasst.

Jasmin Schmidt mit dem Gwinnerpokal auf der 9. DM der GNBFDes Weiteren hoffe und zähle ich auf Eure Unterstützung bezüglich der Abstimmung:
Miss Fibo Beauty Power 2013

Aber wie ich euch kenne, werdet ihr mich nicht enttäuschen smiley

 

Bis dahin alles Gute für Euch

Eure Jasmin

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.