KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 07:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

Funktionelles Krafttraining für das MMA - Erklärt von Kampfsport Profi Martin Buschkamp

Hallo Liebe Fitness- und Kampfsportfreunde,

Martin Buschkamp MMA Kampfsportnachdem ich Euch in den letzten Blogs die Welt des Kampfsports ein bisschen näher gebracht habe, möchte ich Euch nun einen kleinen Einblick geben, wie ich mich für die Strapazen der Kämpfe in Form halte.
Für einen Kampfsportler ist es von großer Bedeutung, die Komponenten Kraft, Explosivität, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination im richtigen Verhältnis zu trainieren. Das Krafttraining dient dabei zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit, die Verbesserung des körperlichen Erscheinungsbilds ist, anders als beim Bodybuilding, zweitrangig.

Funktionelles Krafttraining für das MMA

Seit mehreren Jahren hat das funktionelle Krafttraining eine immer größere Bedeutung im Leistungssport bekommen, doch auch Hobbysportler, bei denen Gesundheitsaspekte im Vordergrund stehen, ziehen diese Art von Training mittlerweile dem herkömmlichen Kraftsport vor.

Bei dieser Art von Training wird auf Maschinen und isolierte Bewegungen verzichtet, bevorzugt werden stattdessen Übungen wie Kniebeugen, Klimmzüge, explosive Sprungbewegungen und Körpergewichtsübungen.
Ein entscheidender Vorteil dabei ist, dass der Körper als Ganzes gekräftigt wird und sich nicht nur darauf beschränkt, einzelne Teilsysteme zu optimieren. Unser Körper kann nur dann seine volle Kraft entwickeln, wenn er lernt, seine Muskulatur optimal bei jeder Bewegung zu nutzen. Beim funktionellen Krafttraining werden die natürlichen Bewegungsabläufe gestärkt. Denn im Alltag beim Laufen, Springen oder Werfen müssen unterschiedliche Muskeln fein dosiert zusammenarbeiten, um die Kraft von einem auf das nächste Körperteil zu übertragen. Dies geschieht in sogenannten Muskelketten von den Beinen über Hüfte, Po und Rumpf bis in den Schultergürtel und die Arme. Ist die Rumpfmuskulatur zu schwach oder stimmt die Koordination nicht, dann verpufft die Energie.

Das Schöne am funktionellen Krafttraining ist, dass es für jedermann geeignet ist, da es unzählige Varianten gibt, wie man das Training intensiver gestalten kann. Vom Rehabereich bis zum Leistungssport, überall wird diese Trainingsmethode mittlerweile eingesetzt.

Damit Ihr Euer Training noch intensiver gestaltet könnt, zeige ich Euch im beigefügten Video ein paar Partnerübungen, welche Ihr nutzen könnt, um Euer Training abwechslungsreich zu gestalten und Eurem Körper neue Reize zu setzen.

Einen menschlichen Körper zu bewegen und zu kontrollieren erfordert weitaus mehr Kraft als eine Hantel zu heben oder an einer Maschine ein Gewicht zu bewegen. Partnerübungen machen Spaß, sind intensiv und können in vielen verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausgeführt werden. Ich selber führe ein solches Training bis zu drei Mal die Woche neben meinem Kampfsporttraining durch. Für einen Anfänger ist es ausreichend, dies zweimal die Woche mit leichteren Übungen zu machen. Probiert ein solches Training aus und lasst mich wissen, wie es Euch gefallen hat.

Erklärung der Übung Rock n' Roll

Vor Beginn dieser Übung muss der Partner sicher im Bereich des unteren Rückens gegriffen werden. Dabei ist der Griff so zu wählen, dass die Kraft von zehn Fingern genutzt wird.

Martin Buschkamp Funktionelles Krafttraining

Der Partner, der ausgehoben wird, sollte seinen gesamten Körper unter Spannung halten. Von hier aus geht man leicht in die Knie und hebt seinen Partner durch das Vorschieben der Hüfte aus. Nun wird durch die Rotation des Oberkörpers, bei gleichzeitigem Vor- und zurückführen der Hüfte, der Partner im Wechsel von links nach rechts geschwungen.

Martin Buschkamp MMA ProfiWichtig ist es, beim Hochheben des Partners die Kraft aus den Beinen und der Hüfte zu nehmen und nicht den Rücken zu belasten. Jede Seite sollte 5-mal wiederholt werden.

Martin Buschkamp Funktionelles Krafttraining

Die Übung ist sehr gut geeignet, um die Griffkraft zu trainieren, steigert die Kraft der kompletten Streckschlinge und trainiert außerdem den gesamten oberen Rücken.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Martin

Lesen Sie auch...