• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Gesundheitscheck, wichtig oder nicht?

Hallo Liebe Blog-Leser und treue Peak-Kunden,

Ein Gesundheitscheck sollte für jeden von uns wichtig sein und regelmäßig durchgeführt werden.

Warum werden sich bestimmt viele Fragen. Ganz einfach, um zu wissen wo man steht, wie weit man „gehen“ kann und um evtl. späteren Schäden vorzubeugen.

Nicht nur wir „alte Hasen“ sollten dies tun, nein auch die „jüngere“ Generation sollte diesen Weg zur Überprüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit gehen.

Ein gutes Studio bietet Gesundheitschecks an.

Hier geht es nicht direkt um Bluttests und oder eine Urinprobe, hier geht es um die körperliche Fitness, die oft überschätzt wird.

Wir erleben das jeden Tag von neuem. Zurzeit boomt es in den Studios. Viele „neue“ sportbegeisterte junge Menschen stürmen geradezu die Studios.

Ich selbst erlebe das zurzeit in dem Studio, in dem ich nun schon seit fast 2 Jahren trainiere. So voll war es noch nie!

Leider bekomme ich auch mit, dass trotz der Vorsorge, es immer wieder vorkommt, dass einige meinen, sie sind unbesiegbar, können alles, wissen alles und hören nicht auf Trainer und gut gemeinte Ratschläge.

Noch nie Sport gemacht stürmen sie an die Geräte. Trotz intensiver Einführung, Belehrungen und Ratschläge gibt es leider immer wieder welche, die einfach nicht hören wollen.

Die Crosstrainer sind fast jeden Tag bis auf den letzten Platz belegt. Hier wird nicht auf den Puls geachtet, hier wird einfach drauf los gelaufen. Was ist das Resultat, nach ein paar Minuten sind die „Neulinge“ fix und fertig.

Vor allem die jungen Mädchen überschätzen ihr eigenes Ich. Um im Frühjahr wieder in ihren Bikini zu passen, wird gehungert, was das Zeug hält. Ja und dann gehen die jungen Girls auf den Crosstrainer, nichts im Magen, gerade mal eine halbe Falsche Wasser getrunken und fangen an zu Laufen. Ergebnis, nach knapp 15 Minuten wechselt die Gesichtsfarbe von Rot, auf eine beunruhigende Blässe und sie brechen zusammen. Jüngst geschehen in meinem Umfeld.

Gott sei dank war der Trainer, der immer im Studio ist und alles im Auge behält, gleich zur Stelle und hat die richtigen Maßnahmen ergriffen.

Das sind keine Einzelfälle und ich frage mich immer, was in den Menschen vorgeht. Da geben sie viel Geld für eine gute Beratung aus und halten sich trotz aller Ratschläge nicht an diese.

Ich werde in der Umkleidekabine, oft nach meinem Alter gefragt. Werde gefragt, wie ich mich ernähre und wie oft ich ins Studio gehe.

Immer wieder weise ich auf eine gesunde Ernährung hin, auf gutes Eiweiß, den wichtigsten Baustein beim Sport, auf Supplements, die man nur in einem Fachhandel kaufen sollte, auf Vitamine, die richtigen Getränke usw.

Weise darauf hin, wie wichtig es ist langsam anzufangen, sich Zeit zu lassen, nichts zu überstürzen und auf die Ratschläge der Trainer zu hören.

Auch wir Bodybuilder sollten regelmäßig einen Gesundheitscheck machen, denn aufgrund der meistens einseitigen Ernährung, gerade dann, wenn wir in einer Wettkampfvorbereitung sind, fehlen uns Vitamine, Spurenelemente usw. In diesem Fall ist sogar ein Bluttest durch einen Arzt sinnvoll.

Und gerade in einer Wettkampfvorbereitung, die ja über Monate geht, ist es wichtig seinen Körper zu überprüfen und ihm all das zu geben was er neben dem Eiweiß und Supplements braucht.

.

Da wir in dieser Zeit, nur ein Minimum an Kohlenhydraten essen, das Fett so gut wie ganz reduzieren, sollte der Rest unbedingt zu 100% passen.

Nur wenn das alles passt, können wir uns auch zu 100% unserem Sport widmen, können uns zu 100% auf unsere Vorbereitung konzentrieren und der jüngeren Generation mit gutem Beispiel voran gehen.

In diesem Sinne

Mit sportlichem Gruß

Uschi Walzer

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.