• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

HELAU - so vermeidet man den Kater!

Bodybuilder mit einem KaterLiebe Blogleserinnen und Blogleser,

die Karnevallszeit ist (noch) in vollem Gange und auch einige von uns Sportlern werden schwach (oder zum Jeck...) und trinken das eine oder andere Bierchen zuviel.

Nicht erst seit den Blogs von Holger Gugg zum Thema Alkohol wissen wir, dass Alkohol nicht gerade die ideale Sportnahrung ist, und dass man besser einen Bogen um alkoholische Getränke machen sollte.

Alkohol BLOGs:

Wieviel Alkohol verträgt Sport? Eine kritische Betrachtung der Volksdroge Nr.1

Wieviel Alkohol verträgt Sport? Eine kritische Betrachtung der Volksdroge Nr.1 – Teil II

Doch auch wir Sportler sind Menschen und unterliegen manchmal den bösen Versuchungen der Gesellschaft...

Ob nun Jeck oder nicht, in diesem Blog erfahren Sie, wie Sie auf einfache Art und Weise einen Kater vermeiden, bzw. die Auswirkungen minimieren können.

Vor dem Fest...

Hier empfieht es sich, erst einmal mit einer protein- und fettreichen Mahlzeit eine gute Grundlage zu schaffen. Diese Mahlzeit sollte wegen der wichtigen Vitaminen und Mineralien vorzugsweise auch viel Gemüse reichlich enthalten.

Zusätzlich empfiehlt sich die folgende Supplement-Kombination gegen den Hangover danach:

Warum:

Hepacare enthält wichtige Pflanzenextzrakte, v.a. Mariendistel-Extrakt bzw Silymarin, und Antioxidantien wie Taurin, welche die Leber stärken und somt eine gute Grundlage für die bevorstehenden Belastungen schaffen. Allein Taurin kann einer Vielzahl von Studien zufolge signifikant die Schädigungen durch Alkohol minimieren. Deshalb sollten Sie erwägen, die Taurin Dosierung aus Hepacare noch zu erhöhen.

Hepa Fusion

Ultra A-Z Timereleasing-Tabletten optimieren die Verfügbarkeit von Mineralien, Vitaminen und weiteren Radikalfängern (antioxidantien), welche in den Folgestunden massiv ausgeschwemmt werden. Das ist sehr wichtig, denn ein Kater ist nicht auf den Alkohol selbst, sondern auf dessen dehydrierende Wirkung und den damit einhergehenden Mineralstoffverlust zurückzuführen.

Acetyl-L-Cystein ist eine nichtproteinogene Aminosäure, die gezeigt hat, die negativen Effekte vom Alkohol zu minimieren. Dieser Effekt ist vermutlich ebenfalls auf die antioxidativen Eigenschaften zurückzuführen, denn Cystein gilt als stärkster Antioxidant überhaupt.

Auch die Aminosäure Arginin, die den meisten von uns lediglich als NO-Booster bekannt ist, kann die Schäden durch Alkohol verringern und den Effekt der Supplement-Kombi deshalb synergetisch erhöhen.

Vor dem Zubettgehen

  • 6 Kapseln ZincMA
  • ca 600 mg Acetyl-L-Cystein

Warum:

ZincMA enthält mit Zink und Magnesium die beiden wichtigsten Schlüsselmineralien, die in den vorangegangenen Stunden - als Folge des Alkoholkonsums - den Körper massiv verlassen haben. Durch ZincMA kann ein Verlust an diesen Schlüsselmineralien sowie an Vitamin B 6 schnell wieder ausgeglichen werden, da dieses Supplement diese Mikronährstoffe in optimal bioverfügbarer Form liefert. Ferner optimiert ZincMA die durch Alkohol in Mitleidenschaft gezogene Schlafqualität sowie die durch Alkohol in Mitleidenschaft gezogenen Hormonwerte.

ZincMA

Der Morgen danach...

  • 3 Kapseln Hepa Fusion
  • 3 Kapseln Ultra A-Z
  • 2 Kapsen Tryptophan

Warum:

Neben den genannten Gründen für Hepacare (Leberstärkung, Minimierung von Alkoholfolgen) und Ultra A-Z (Ausgleich des Verlustes an Vitaminen und Mineralien) empfiehlt es sich, die Aminosäure Tryptophan zu supplementieren. Tryptophan ist ein Serotonin Vorläufer und optimiert die Levels an diesem Glückshormon, was wichtig ist, weil Alkoholkonsum zu einem verringerten Serotoninaufkommen führt.

Tryptophan

Tipp:

Wenn Sie am nächsten Tag Heißhunger auf was Salziges oder Saures (oder gar Süßes) haben, wehren Sie sich nicht dagegen, denn dieses Verlangen ist die natürliche Reaktion des Körpers auf den Verlust gewisser Stoffe (v.a. Mineralien). Sich in das Auto zu setzen und direkt zum Mc Drive zu fahren ist indes keine gute Idee. Bevorzugen Sie natürliche Lebensmittel, die Ihnen geben, wonach Ihr Körper verlangt...

In diesem Sinne, versuchen Sie, sich sauber zu ernähren, aber verzagen Sie nicht, wenn es mal nicht gelingt... Prost!

Mit sportlichem Gruß

Ihr Peak Team

 

Quellen:

Balkan, J., et al.  Taurine treatment reduces hepatic lipids and oxidative stress in chronically ethanol-treated rats.  Biol Pharm Bull.  25(9):1231-1233, 2002.

Brzozowski, T., et al.   Role of L-arginine, a substrate for nitric oxide-synthase, in gastroprotection and ulcer healing.  Journal of Gastroenterology.  32(4):442-452, 1997.

Feher, I., et al.  Liver protective action of silymarin therapy in chronic alcoholic liver diseases.  Orv Hetil.  130(51):2723-2727, 1989.

Harada, H., et al.  Oral taurine supplementation prevents the development of ethanol-induced hypertension in rats.  Hypertens Res.  23(3):277-284, 2000.

Kerai, M. D.  Taurine: protective properties against ethanol-induced hepatic steatosis and lipid peroxidation during chronic ethanol consumption in rats.  Amino Acids.  15(1-2):53-76, 1998.

Lieber, C. S., et al.  Silymarin retards the progression of alcohol-induced hepatic fibrosis in baboons.  J Clin Gastroenterol.  37(4):336-339, 2003.

Nanji, A. A., et al.  Arginine reverses ethanol-induced inflammatory and fibrotic changes in liver despite continued ethanol administration.  J Pharmacol Exp Ther.  299(3):832-839, 2001.

Olive, M. F.  Interactions between taurine and ethanol in the central nervous system.  Amino Acids.  23(4):345-357, 2002.

Pushpakiran, G., et al.  Taurine restores ethanol-induced depletion of antioxidants and attenuates oxidative stress in rat tissues.  Amino Acids.  27(1):91-96, 2004.

Pushpakiran, G., et al.  Protective effects of taurine on glutathione and glutathione-dependent enzymes in ethanol-fed rats.  Pharmazie.  59(11):869-872, 2004.

Pushpakiran, G., et al.  Taurine prevents ethanol-induced alterations in lipids and ATPases in rat tissues.  Pharmacol Rep.  57(5):578-587, 2005.

Ryle, P. R., et al.  Effects of cysteine and antioxidants on the hepatic redox-state, acetaldehyde and triglyceride levels after acute ethanol dosing.  Alcohol Alcohol.  Suppl 1:289-93, 1987.

Salaspuro, V., et al.  Removal of acetaldehyde from saliva by a slow-release buccal tablet of L-cysteine.  Int J Cancer.  97(3):361-364, 2002.

Shim, K. S., et al.  Supplementation of taurine and â-cyclodextrin to mice administered ethanol restores lipid metabolism and damaged liver.  Nutrition Research.  27(4):241-244, 2007.

Uzbay, I. T., et al.  Attenuation of ethanol withdrawal signs by high doses of L-arginine in rats.  Alcohol Alcohol.  38(3):213-218, 2003.

Ward, R. J., et al.  Taurine modulates catalase, aldehyde dehydrogenase, and ethanol elimination rates in rat brain.  Alcohol Alcohol.  36(1):39-43, 2001.

Watanabe, A., et al.  Lowering of liver acetaldehyde but not ethanol concentrations by pretreatment with taurine in ethanol-loaded rats.  Experientia.  41(11):1421-1422, 1985.

Valenzuela, A., et al.  Silymarin protection against hepatic lipid peroxidation induced by acute alcohol intoxication in the rat.  Biochemical Pharmacology.  34(12):2209-2212, 1985.

Wu, G., et al.  Effect of taurine on alcoholic liver disease in rats.  Amino Acids.  2008.

Xie, Y., et al.  [Ethanol-induced gastric mucosal injury and the protection of taurine against the injury in rats].  Sheng Li Xue Bao.  51(3):310-314, 1999.

 

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.