• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Interview mit Figurathletin Katrin Rose - Der Jahresrückblick auf 2015

von Figurathletin Katrin Rose

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

Katrin Rose Miss FIBO Power Beauty 2015ich wünsche Ihnen einen guten Start in das neue Jahr 2016! Möge das Jahr 2016 jede Menge positive Überraschungen für Sie bereithalten sowie privaten und beruflichen Erfolg.

Zu Weihnachten bin ich traditionell bei meiner Familie. Alle kommen zusammen, man unterhält sich und resümiert über das vergangene Jahr. Mit meinem Schwager Stefan, der Radsportler ist, habe ich über meine Erfahrungen im letzten Jahr und die Pläne für das nächste Jahr gesprochen.

Darum nehme ich heute diese Gelegenheit zum Anlass, meinen Blog in der Form eines Interviews zu führen.

Was war Dein Highlight im vergangenen Jahr?

Katrin: Gute Frage (lacht). Fangen wir am besten am Anfang des Jahres an. Ich hatte da bei der Wahl zur Miss FIBO Power Beauty, nach einem erfolgreichen Voting, teilgenommen. Die Eindrücke, welche ich auf der Bühne sammeln konnte, waren unbeschreiblich.

Wie hast Du Dich auf die Wahl zur Miss FIBO Power Beauty Wahl vorbereitet?

Katrin: In enger Zusammenarbeit mit meinem Coach Holger Gugg sind wir das Projekt angegangen. Wir starteten schon Mitte Dezember 2014 mit der Diät. Ganz langsam haben wir die Kalorien reduziert, um ein leichtes Defizit zu fahren. Neben dem Krafttraining sind Cardioeinheiten hinzugekommen. Anfangs nur am Morgen auf nüchternen Magen. Das Einzige, das ich vor der Einheit zu mir genommen hatte, waren BCAAs von PEAK. Im weiteren Verlauf der Diät kamen dann noch 20-minütige HIIT-Einheiten nach dem Krafttraining hinzu. Außer an dem Beintag, da war Holger gnädig. 

Katrin Rose Miss FIBO Power Beauty Wahl 2015

War es schwierig für Dich, zum runden Geburtstag Deines Vatis, als wir alle zusammen gefeiert haben und ein riesiges Buffet aufgebaut war, Deine Vorbereitung einzuhalten?

Katrin: Es ist alles eine Frage der Planung. Mein Essen hatte ich gut vorbereitet und mitgenommen. Am Morgen konnte ich prima meine Laufeinheit um den Olbersdorfer See machen. Es war einfach toll, mal wieder zuhause vor dem Bergpanorama sportlich den Tag zu beginnen. Wie schon gesagt, das Essen war vorbereitet. Aber zur Geburtstagsfeier wollte ich nicht mit meinen Plastikdosen auftauchen. Ich finde, das gehört sich nicht. Wenn man seine Speisen am Buffet sorgfältig auswählt, kann man auch in einer Wettkampfdiät wunderbar an gesellschaftlichen Events teilnehmen. Und das sollte man auch!!! Es ist wichtig, sich nicht zu sehr zu verkopfen. Eine Mahlzeit bringt keine Wettkampfdiät zum Scheitern.

Bist Du mit dem Ergebnis persönlich zufrieden gewesen?

Katrin: Ich beantworte diese Frage mal hinsichtlich meiner kompletten Wettkampfsaison. Wenn ich die Bilder zum Vorjahr vergleiche, hat sich meine Form verbessert. Aber es ist immer Luft nach oben. Daher habe ich 2015 genutzt, um an meinen Proportionen zu feilen.

Kannst Du Deine körperlichen Verbesserungen in Zahlen ausdrücken?

Katrin: Ja, das kann ich sogar. Am 19.12. hatte ich meinen Check im HBN-Hauptquartier. Holger hat mich per BIA, Calliper und Maßband vermessen. Zum Vergleich lagen uns die Ergebnisse vom 14.12.2014 zu Grunde. Laut der aktuellen Messung hatte ich 1 kg weniger Körpergewicht, bei 2 kg mehr an fettfreier Masse. Weiter hatte ich mehr intrazelluläres Wasser, quasi da, wo es hin gehört, nämlich in der Muskulatur. Im vergangenen Jahr war der Wert beim extrazellulären Wasser höher. An dieser Stelle lasse ich Holger mal kurz zu Wort kommen. Was sagst Du zu diesem Ergebnis?

„ Ich war selbst extrem gespannt, was uns das Jahr (oder eigentlich das halbe Jahr nach der Diät) in Sachen Muskelaufbau gebracht hat. Klar weiß ich, dass Katrin eisern ist und akribisch an sich arbeitet, dennoch ist Vertrauen gut und Kontrolle besser, darum habe ich mich sehr über die deutliche Verbesserung gefreut. 2kg mehr an Körperzellmasse sind angesichts des Trainingslevels und der Tatsache, dass wir uns in der dopingfreien Zone befinden, beachtlich! Es gibt Berechnungen, was binnen eines Jahres in der Theorie an Muskelaufbau möglich ist, die weit weniger euphorisch ausfallen, aus diesem Grund Daumen hoch für 2015! (linkes Schaubild Leistungsniveau 2014 ,rechtes Schaubild Leistungsniveau 2015)

Bio Impedanz Analyse Katrin Rose

Was sind Deine Pläne und Ziele für das nächste Jahr?

Katrin: Also, es gibt zwei Baustellen oder besser Herausforderungen für mich. Das erste Ziel ist es, bei der Deutschen Meisterschaft 2016 des NAC im Frühjahr einen Finalplatz zu erreichen. Dafür werde ich kämpfen. Und dann hast Du (Schwager Stefan) mir ja erzählt, dass Du mit dem Rennrad eine Transalp planst, da wäre ich natürlich gern dabei.

Katrin Rose Rennrad

In diesem Sinne, Stay strong and stay fit,

Ihre Katrin Rose

Lesen Sie auch...