• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Manuel Bauer - Cardiotraining

Manuel Bauer - CardiotrainingIn den beiden ersten Serien habe ich Euch meinen Offseason Ernährungs und Trainingsplan vorgestellt.

In diesem Teil möchte ich auf mein Cardiotraining näher eingehen.
Über Cardiotraining gibt es ja die bekanntlich die unterschiedlichsten Meinungen. Die einen schwören darauf , andere hingegen halten es für unnütz.

In meinen ganz frühen Anfangszeiten dachte ich auch, daß Cardiotraining nur den Muskelaufbau behindert bzw.sogar Muskeln abbaut. Doch im laufe der Zeit habe ich dann schnell festgestellt, daß dies ein totaler Schwachsinn ist.

Die meisten Kraftsportler sind ganz einfach zu bequem um ein regelmäßiges Cardiotraining zu absolvieren und andere hingegen nutzen Cardio nur während einer Diät unter dem Aspekt des Fettabbaus.

Doch regelmäßiges Ausdauertraining bringt sehr viele Vorteile, wie z.B. Verbesserung der Atmung, Stärkung des Herzmuskels, Senkung der Cholesterinwerte, Stärkung des Immunsystems, Stressabbau, usw.
Deswegen sollte Cardiotraining einen festen Platz im Trainingsplan eines jeden Sportlers haben.

Ich selbst mache in der Offseason 2-3 mal pro Woche für jeweils 30 Minuten  Cardiotraining. Meine bevorzugten Cardiogeräte sind der Crosstrainer und Walken auf dem Laufband.
Ich halte nichts von einem moderaten Cardiotraining, sondern schwöre in der Hinsicht auf Intervalltraining.

Das bedeutet ganz einfach, daß ich beispielsweise für 2 Minuten mit sehr hoher Schwierigkeitsstufe und Geschwindigkeit trete bzw. gehe, um danach für 1 Minute mit ganz leichter Stufe und sehr langsamen Tempo wieder den Puls herunterzufahren und die Atmung zu normalisieren. Diesen Zyklus wiederhole ich dann so 5mal. Im Anschluß fahre bzw. gehe ich dann noch 5 Minuten bei leichter Intensiät, Geschwindigkeit um den Puls wieder auf ein normales Maß herunterzufahren.

Dadurch ist der sog. Nachbrenneffekt weitaus höher als bei einem gewöhnlichen,  moderaten Cardiotraining. Außerdem wird auch das Herz-Kreislaufsystem besser trainiert.

Während einer Diät steigere ich mein Cardiotraining auf etwa 6mal die Woche für jeweil 30 Minuten. Wenn die Form nicht zufriedenstellend ist, wird das Pensum auch noch erhöht. Vom Prinzip her läuft es genauso ab, nur daß ich dann das Cardiotraining gleich morgens auf nüchternem Magen absolviere. Das bietet den Vorteil, daß am Morgen die Glykogenspeicher gut geleert sind und somit schneller Fettsäuren zur Energiegewinnung herangezogen werden. Wenn das zeitlich jedoch nicht möglich ist, dann kann das Cardiotraining genauso gut nach dem Krafttraining absolviert werden, da auch hier die Glykogenspeicher schon gut geleert wurden.

Ganz wichtig und unerlässlich fürs Cardiotraining ist auch die richtige Supplementierung. Gerade wenn man sich in einer Diät befindet.
Hier meine Supplementierung während einer Diät, welche ich 30 min. vor dem Cardiotraining zu mir nehme.

30 min. vor dem Cardiotraining

10 g SPEED SERUM
gibt mehr Energie, beschleunigter Stoffwechsel, setzt vermehrt Fettsäuren frei
20 ml CARNITIN JUICE
befördert Fettsäuren zu den Mitochondrien „Energiekraftwerken“ zur Verbrennung
13 g TST BCAAS
schützen die Muskulatur vor Abbau und fördern Abbau von braunem Fett
2 Kapseln Tyrosin
verbesserte Fettstoffwechsel, verstärkt, verlängert die Wirkung des Koffeins im SPEED SERUM

Mit sportlichem Gruß

Stay pumped

Manuel

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.