KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 07:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

PEAK im Dreierpack auf der Fränkischen Meisterschaft

Viola Schulz Katrhin RoseLiebe BLOG-Leserinnen und Leser, Liebe PEAK-Kundinnen und Kunden,

am 27.04.14 fand im Bamberg die Internationale Fränkische Meisterschaft des DBFV/IFBB statt.

Da wir schon einige aufregende und erfolgreiche Auftritte in diesem Jahr verzeichnen konnten, machen wir uns auch auf nach Bamberg, um uns mit der Konkurrenz zu messen.

Aus dem Kader der  PEAK Athleten trafen sich:

Viola Schulz auf der Fränkischen Meisterschaft

Newcomerin Viola Schulz für die Bikiniklasse

 

Katrin rose auf der Fränkischen Meisterschaft

Fitness-Figur-Athletin Katrin Rose

 

Tobias Gerblinger

Männer 2 Kracher Tobias Gerblinger

 

Die Veranstaltung

Die Veranstaltung selbst war im Vergleich zu unserem letzten Besuch in Dänemark leider weit weniger gut organisiert. Das Schlimmste für Athleten ist es, sich darum kümmern zu müssen, ob man einen Finalplatz hat oder nicht und wann man sich denn nun fertig zu machen hat. Leider war genau das vorgestern der Fall, dafür gibt es aber dann ja Coaches wie mich, die dafür Sorge tragen, dass alles trotzdem läuft.

Der Abend zog sich leider auch stark in die Länge. Wir waren von 11.00 Uhr bis nach 22.00 Uhr in der Halle, der geplante Veranstaltungsbeginn wurde nach hinten verschoben, Pausen vielen aus und sicher gut gemeinte  Einlagen von Tanzgruppen und Co haben das Ganze noch weiter in die Länge gezerrt.  

 

Das Resultat

Zur Siegerehrung der Männerklassen war der Saal beinahe komplett leer! Kein Wunder, denn eine Meisterschaft an Sonntagen hat nun mal zur Folge, dass die Besucher am darauf folgenden Montag wieder aufstehen müssen und dann eben nicht bis 22.00 Uhr deren Sitzfleisch trainieren. Schade für die Athleten.

Aber an dieser Stelle genug der ausschließlich konstruktiv gehaltenen Kritik…

 

Viola Schulz

Für Viola Schulz war dies die erste offizielle Verbandsmeisterschaft. Nach ihrem zweiten Platz bei der Miss FIBO Power Beauty in Köln hieß es dieses Mal, sich mit der Bikini-Konkurrenz zu messen. Es ist irre, mit anzusehen, wie die Bikini-Klasse aus allen Nähten platzt. Auch gestern waren wieder 14 Athletinnen bei den Newcomern und 15 Athletinnen in der Bikini Klasse 1 bis 165cm am Start.

Wir hatten leider mit widrigen Umständen zu kämpfen, da Viola noch am Samstag mit leichtem Fieber im Bett lag. In einer solchen Situation erkennt man aber eindeutig das Sportler- und Kämpferherz! Wir haben mit allen Mitteln versucht, Viola einigermaßen stabilisiert zu bekommen, damit sie diesen ersten Auftritt wahrnehmen konnte.

In Bamberg angekommen hieß es dann einschreiben und zeitig fertig machen für den ersten Auftritt der Vorwahl. Die ersten Fotos entstanden Backstage – Ready to go!!

Viola Schulz

Die Vorwahl verlief soweit gut, Viola kämpfe und versuchte gute Mine zum bösen Spiel zu machen. Trotz eines guten Ablaufs machte sich irgendwie ein komisches Gefühl breit, da die Vergleiche der Wettkampfrichter alles andere als üblich und durchsichtig aufgerufen wurden. Ich war mir sicher, dass Viola im Finale landen würde aber eben nicht wie sonst zu 100%, sondern eben nur zu 98%  wink

Im Finale angekommen hat es Happy Hippo und der darin enthaltene Zucker Viola möglich gemacht, mit aufgehellter Stimmung nochmals um eine gute Platzierung sowohl bei den Newcomern als auch in der Bikini-Klasse 1 zu kämpfen.

Hier das Foto der Siegerinnen der Newcomer – Platz 4 für Viola!

Fränkische Meisterschaft 2014

 

Ausblick:

Mit einem guten Gefühl heißt es kommendes Wochenende ab nach Gersthofen zur bayrischen Meisterschaft, um dort um den Einzug zur deutschen Meisterschaft zu kämpfen!

 

Katrin Rose

Katrin Rose ist kein alter Hase, aber immerhin schon eine erfahrenere Athletin,die schon einen Wechsel von der Bikiniklasse in die Fitness-Figur-Klasse hinter sich gebracht  hat. Etwas unglücklich für sie war die Tatsache, dass, aufgrund von nur sechs Teilnehmerinnen gesamt, beide Klassen zusammengelegt wurden. Sich im Bodybuilding mit Athletinnen zu messen, deren Größe und damit auch Proportion völlig anders ausfallen, ist sehr schwierig. Katrin hat sich aber dennoch großartig verkauft und hatte den ganzen Tag ein Lachen auf den Lippen.

Hier zwei Bilder aus den Vergleichen

Ratrin Rose Ratrin Rose

 

Ausblick:

Am Ende reichte es bei Katrin an diesem Tag für Platz 5. Jetzt heißt es nach vorne schauen, denn auch für sie ist die Wettkampfsaison noch lange nicht vorbei!

 

Tobias Gerblinger

EIN BRETT – anders kann man es nicht bezeichnen und mehr müsste ich an dieser Stelle eigentlich auch gar nicht schreiben. Da Tobias zu meinen engsten und auf zeitintensivsten Schützlingen gehört, verliere ich doch ein paar Worte zur Woche seit unserem dritten Platz beim Loaded Cup.

Die Vorbereitung bis zum Loaded war hart und lange, darum entschlossen wir uns für eine 2-tätige Aufladephase, gefolgt von dann wieder sehr straffen Tagen. Wir haben zur fränkischen absichtlich nicht das volle Potenzial in Sachen Vorbereitung in Woche X ausgenutzt, geschadet hat es aber keinesfalls! Tobias hatte auf der offiziellen Waage 78,1kg also 0,4kg weniger als in Dänemark, DIES war für uns ein Zeichen das wir gut taktiert hatten. 

Tobias Gerblinger

Als es dann zur Vorwahl ging, stand fest, dass sich die Konkurrenz nur aus drei weiteren Athleten zusammenstellte. Schade aber immerhin. Wie sich herausstellte, hätten es an diesem Tag auch 10 oder 12 Kontrahenten sein können, denn Tobias war vom ersten Moment der Vorwahl an klarer Favorit. Die Kür lief dieses Mal auch besser als beim Loaded Cup…kurzum es passte alles und so wurde letztlich gegen 21.30 Uhr auch der neue internationale fränkische Meister 2014 bekannt gegeben – Tobias Gerblinger!

Tobias Gerblinger

 

Ausblick:

Für Tobias geht es nächste Woche um das Ticket zur EM im Rahmen der bayrischen Meisterschaft in Gersthofen. Ein Start auf der deutschen Meisterschaft steht derzeit noch zur Diskussion

 

Resümee

Insgesamt ein toller Tag für uns alle und natürlich auch für PEAK. Der Athleten-Kader ist präsent und erfolgreich! Ich freue mich auf die nächsten Wochen, die bestimmt noch den einen oder anderen Nerv kosten, sicher aber auch einige schöne Momente bescheren werden.

 

Peak Blogger Holger GuggSportliche Grüße

Euer

Holger Gugg

www.body-coaches.de

 

Fotos: Privat; Thomas Koch von team-andro.com