• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK GESCHENK AB 100€

Road to Olympia 2016 - Aktuelles von den PEAK-Kanuten Kretschmer & Hennig

von den PEAK-Kanuten Peter Kretschmer und Sebastian Hennig

Liebe Blogleserinnen und Blogleser,

Sebastian Hennig PEAK Kanutin der Olympia-Saison verfliegt die Zeit deutlich schneller als sonst. Gerade waren wir noch 3 Wochen in Florida, kurze Zeit später sind wir schon wieder in Italien. Zwischendurch gab es noch eine kleine Erholungspause zuhause.  Jetzt geht es wieder darum, der Form das erste Mal den Feinschliff zu geben.

Nachdem in Florida der Fokus darauf lag, so viele Kilometer wie möglich im Boot zu absolvieren und die Ausdauerfähigkeit zu entwickeln, wird ab jetzt mehr Wert auf die Trainingsintensität gelegt. Die großen Belastungsumfänge von bis zu 150km die Woche gehen zurück und die Streckengeschwindigkeiten werden systematisch erhöht. Auch das explosive Krafttraining tritt jetzt wieder mehr in den Vordergrund.

So langsam findet auch das erste Zusammentreffen mit den gegnerischen Booten statt, da  sich fast alle im selben Trainingslehrgang vorbereiten. So kann schon mal getestet werden, wie gut das Boot läuft.

In Kürze ist die erste nationale Qualifikation für die Olympischen Spiele. Bis dahin muss noch etwas an der Höchstgeschwindigkeit und der Feinabstimmung gearbeitet werden. Die Form ist derzeit schon sehr gut. Jetzt heißt es, dran bleiben, die letzten Tage optimal nutzen und gesund bleiben.

Peter Kretschmer Peak

Die aktuelle Ernährung

Ernährungstechnisch werden die Kohlenhydrate  wieder etwas hochgefahren. Die vielen Ausdauereinheiten zu Jahresbeginn lassen sich ab und zu auch mit einer moderaten Kohlenhydratzufuhr absolvieren. Bei intensiverem Training ist dies jedoch nicht der Fall. Hier ist es entscheidend, die Speicher auf einem mittleren bis hohen Level zu halten, um nicht das Gefühl zu bekommen, ausgebrannt zu sein oder gar die totale Erschöpfung zu riskieren.

Außerdem gehen die Einheiten mit vollen Speichern auch leichter von der Hand. Das spiegelt sich auch in der Ernährung wieder, die verstärkt Kohlenhydrate enthält und auch mit Glucofast/Glucoslow ergänzt wird.

Glucoslow Palatinose Isomaltulose

Die Vorbereitung in Italien kommt da gerade recht. Hier gibt es nicht nur ein reichhaltiges Salatbuffet, sondern auch reichlich Nudeln und andere kohlenhydratreiche Speisen.

Gespannt sind wir auch auf die neuen Superfood-Supplements Greens und Reds. Jeder, der viel reist oder den ganzen Tag unterwegs ist, weiß vermutlich, wie schwierig es ist, jeden Tag alle Nährstoffe aufzunehmen. Da spielt es einem natürlich in die Karten, wenn man die Mikronährstoffe nicht weglassen muss, sondern sie auch einfach mal mit einem Shake ergänzen kann. Eine Klasse Idee, wie wir finden.

Peter Kretschmer Peak

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Mit sportlichen Grüßen

Peter & Basti

 

Lesen Sie auch...