Kostenlose Hotline +49 (0) 800-4252150 Bestell-Hotline von 08:00 - 18:00 Uhr
Versand kostenlos schon ab 30,- €* *außerhalb DE ab 100,- € kostenlos
Gratis Beigaben zu jeder Bestellung* *Nur für Neukunden!

Rubrik 195 -Body Coach Holger Gugg antwortet auf Eure Fragen

In der 195. Auflage der Rubrik "Frag den Body Coach" beschäftigt sich Fitnessexperte Holger Gugg mit der Frage inwieweit man eine Reduktionsdiät durch das Kauen von Kaugummi positiv oder negativ damit beeinflussen kann.

Wöchentlich beantwortet Holger Gugg, Body Coach und Autor des Ernährungskonzeptes Human Based Nutrition (HBN), die Fragen der PEAK-Community. Wenn auch Dir eine Frage zu den Themen Training, Ernährung und Supplementierung einfällt, auf die Du bisher keine Antwort finden konntest, dann frage den Experten und nutze die Möglichkeit, Dir Deine Frage von Holger Gugg persönlich beantworten zu lassen! Die Möglichkeit hierzu besteht wieder ab Samstag, 05.05.2018. Sobald dann um 10:00 Uhr der Aufruf zu "Frag den Body Coach" auf der offiziellen Facebook Fanpage von PEAK erscheint, kommentiere einfach Deine Frage unter diesen Beitrag und mit etwas Glück kommt sie in die Auswahl, die am Montag Morgen getroffen wird. Keine Frage bleibt unbeantwortet! Alle verbliebenen Fragen erhalten eine kurze und kompetente Antwort auf Facebook, ausnahmslos!

Frage - Beeinflusst Kaugummi kauen die Diät?

Frage von Marcel Müller

Lieber Marcel,

zunächst einmal treffen wir die Unterscheidung zwischen herkömmlichem Kaugummi und zuckerfreien Varianten.

Herkömmlicher Kaugummi hat neben Kaugummibase als weitere Hauptzutaten Zucker und/oder Maissirup sowie Weichmacher, Verdickungs- und Feuchthaltemittel. Zuckerfreier Kaugummi hingegen beinhaltet Zuckeralkohole und/oder Süßstoffe anstelle der angeführten Zuckervarianten. Bis auf Kaugummi der aus Süßstoffen hergestellt wird liefern alle Vertreter Kalorien. Zuckerfreier Kaugummi aus Zuckeralkoholen schlägt etwas weniger stark als herkömmlicher Kaugummi mit Zucker zu Buche (2 bis 5 Kalorien pro Streifen oder Dragee). Kaugummi ohne echten Zuckeranteil wirkt sich weniger stark auf den Blutzucker aus, egal ob er mit Zuckeralkoholen oder Süßstoffen versetzt ist. Sicher fällt der Energiegehalt und Blutzuckereinfluss beider Varianten mit einem oder zwei Streifen pro Tag nicht groß ins Gewicht. Kaut man jedoch pro Tag mehrere Päckchen, weil man sich im „Hunger-Modus“ befindet und eine Ersatzbefriedigung sucht (ja ich spreche aus Erfahrung :-) ), kann dies durchaus relevant werden, nebst der Tatsache, dass zu viel Kaugummi mit Zuckeralkoholen üble Blähuhungen bis hin zu Durchfall verursachen kann was seinem Abbau im Darm geschuldet ist.

Um es vorweg zu nehmen, Süßstoffe an sich wirken sich nachweislich NICHT appetitanregend aus und beeinflussen über dies auch NICHT den Insulinspiegel, weshalb diese Eigenschaft auch bei zuckerfreiem Kaugummi nicht zu tragen kommen wird, zumindest nicht ausgehend von Süßstoffen.

Park et al. stellten bei Probandinnen deren Studie fest, dass jene mit Kaugummikonsum in einer Reduktionsdiät weniger Kalorien zwischendurch zu sich nahmen als es in der Kontrollgruppe der Fall war, wenngleich sie ansonsten keinerlei metabolische Unterschiede zwischen den Gruppen feststellten. (1) Vereinzelnd berichten Studien von einer Anregung des Stoffwechsels durch Kaugummis (2-5), es bestehen aber auch Erfahrungsberichte die von nachteiligen Effekten mit dem Hinzuziehen von Kaugummi in Reduktionsdiäten im Sinne von vermehrtem Hungeraufkommen berichten.

Fazit

Die Studienlage spricht sich eigentlich für die Verwendung einer angemessenen Menge zuckerfreien Kaugummis für Reduktionsdiäten aus. Du solltest es a) dennoch damit nicht übertreiben und b) auf dein eigenes Biofeedback hören inwieweit sich das Kauen von Kaugummi für dich positiv oder negativ auf dein Appetitverhalten auswirkt. In der Theorie spricht nichts dagegen im Rahmen einer Reduktionsdiät Kaugummi zu kauen.

Quellen

(1) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26948161

(2) http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJM199912303412718

(3) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26887536

(4) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25794237

(5) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24102573