KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 07:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

Startschuss für Jasmin Schmidts Wettkampfdiät

GNBF Athletin Jasmin Schmidtvon Jasmin Schmidt

Hallo ihr treuen Peak Kunden & Blogleser,

in meinem heutigen Blog möchte ich euch von meinem Besuch bei meinem (Body) Coach Holger Gugg berichten, der die Grundlage meiner Diät für mein Wettkampfdebut bei der GNBF legen sollte.

Als erstes stand natürlich die Fahrt nach Augsburg an, die eigentlich ganz gut verlief, abgesehen vom Stau – Dauer 1 Stunde. sad

Gegen 16:30 Uhr kam ich bei Holger an. Nach einem kurzen Small-Talk sind wir dann auch direkt zum Training ins Studio gefahren.

 

Training mit Holger

Auf dem Plan stand: BEINTRAINING (ich liebe es smiley). Wir haben nach meinem Plan trainiert, das heißt meine Übungen, meine Wiederholungszahlen nur nicht mein Gewicht. wink Hier ein kleiner Einblick, wie es aussieht, wenn Holger & ich schwitzen.

Nach unserem Training ging es dann – natürlich frisch geduscht - zu Holger nach Hause, wo dann der Formcheck und die Planbesprechung statt fanden.

Jasmin Schmidt und Holger GuggJasmin Schmidt und Holger Gugg

Formcheck

Vorab wurde eine Bioimpedanzanalyse durchgeführt, anhand welcher wir ermitteln konnten, wie hoch mein Körperfettanteil, meine Wassereinlagerung intra- und extrazellulär und wie hoch der Anteil an Muskelmasse ist. Soweit waren die Ergebnisse sehr zufriedenstellend, bis auf meinen Körperfettanteil, was aber auch erst mal nicht weiter tragisch ist.

Nach der Bioimpedanzanalyse kam die Hautfaltenmessung. Bei der Hautfaltenmessung führte Holger die 3-Punkt-Methode durch und entnahm an Bauch, Seite & Trizeps mit Hilfe des Kalipers den Fettwert.

Als letzter Teil des Formchecks stand die Vermessung mit dem Maßband an. Dabei wurden an den wichtigsten Stellen die Maße genommen:

  • Brust
  • Oberarme
  • Taille
  • Bauch
  • Oberschenkel
  • Po

und in den PC eingetragen. So können wir in regelmäßigen Abständen kontrollieren, wie sich diese Maße verändern und wie gut sich die Fortschritte zeigen. Bizeps (30 cm) & Oberschenkel (60cm) können sich sehen lassen. wink
 
Nach diesen 3 Messmethoden war der Formcheck abgeschlossen und es ging weiter zur Diätplanbesprechung, für mich der spannendste Teil.

Diätplanung

Seit der FIBO 2012 habe ich mich darauf fokussiert, noch ein wenig an Muskelmasse zuzunehmen, was an sich ganz gut funktioniert hat. Dementsprechend habe ich mich ernährt und auch trainiert, soviel vorab - in meinem Plan stand kein Mc Donalds und Co ( näheres dazu findet ihr im Forum).

Nun aber zu meiner Diätvorbereitung:

Als erstes ermittelten wir meine aktuelle Kalorienzufuhr, diese lag bei ungefähr 2600kcal. Dies war uns anhand meiner dokumentierten Lebensmittel möglich. Holger kam zu dem Fazit, dass ich anscheinend nicht viel von Fett halte, aber dafür das Protein ganz oben auf meiner Liste steht. Kleiner Tipp: Viel hilft nicht immer viel!

Nachdem wir nun die aktuelle Kalorienzufuhr ermittelt hatten, ging es nun dadrum, die Kalorienzufuhr für die Diät festzulegen. Diese lag an Trainingstagen bei ungefähr 2000kcal und an Nicht- Trainingstagen bei ungefähr 1800kcal. Zwischen neuen und alten Plänen lag also ein Unterschied von knapp 600kcal.

Ich war wirklich total gespannt, wie mein neuer Plan aussehen würde, wie er aufgebaut ist  und hab mit dem Schlimmsten gerechnet, was sich Gott sei Dank nicht bestätigte.

Es folgte… der Plan:

Diätplan Trainingstag

08:00 Vitamin B, 2 Tabletten
08:00 Knäckebrot Wasa Mjölk, 3 Scheiben
08:00 Putenbrust, 150 gr
08:00 Vitamin C, 1 Kapsel
08:00 Vitamin D, 1 Tablette
08:00 Tomate, 150 gr

10.00 Reis, Braun, langkörnig, gekocht, 75 gr
10:00 Grüntee-Extrakt, 1 Kapsel
10:00 Carnitin, 5 Kapseln
10:00 Whey Protein Isolat, 30 gr
10:00 Apfel, 150 gr

11:30 Createston Professional

15:30 Brokkoli, 150 gr
15:30 Lachs, 200 gr
15:30 Ultra A-Z, 1 Tablette
15:30 Blumenkohl, 150 gr

18:30 Whey Protein Isola, 20 gr
18:30 Walnüsse, 30.00 gr

20:30 Putenbrust, 100 gr
20:30 Tomate, 150 gr
20:30 Gurke, 150 gr
20:30 Olivenöl 10 ml
20:30 1 Hühnerei

23:00 Walnüsse, 15 gr
23:00 Micellar Casein, 30 gr
23:00 Haselnüsse 15 gr
23:00 Ultra A-Z, 1 Tablette
23:00 CA-MG, 1 Tablette

Der Schwerpunkt liegt bei dem aktuellen Plan darauf, bei einem Kaloriendefizit die Fettzufuhr zu erhöhen und Kohlenhydrate zu reduzieren. An sich muss ich sagen, kann ich mich NOCH nicht beschweren was den Plan angeht, ich vermiss zwar manchmal meine Haferflocken mit Delicous Whey Protein, aber auch dadran werde ich mich gewöhnen – Think positive.

Wir haben an Supplementen nicht gespart, wie der unten Plan bestätigt.

Trainingsplanbesprechung

Ich habe das HIIT Training, das 2x die Woche neben dem Krafttraining (4x) und einer wöchentlichen Einheit moderatem Kardiotraining absolviert wird, öfters ausprobiert und kann euch sagen, das hat es in sich. Allgemein bin ich nicht so der Ausdauertyp, sondern habe mich immer mehr für Krafttraining interessiert, deswegen fallen mir die Ausdauereinheiten deutlich schwerer, nichts desto trotz – was muss, das muss ;-)

Somit war nun FAST alles abgeschlossen, der Formcheck, die Ernährungsplanung und die Trainingsplanbesprechung, fehlte also nur noch eins …

… das SenseWear Gerät.
Dieses Gerät misst anhand verschiedener Faktoren  meinen Kalorienverbauch. Ja ich kann mir vorstellen, wie ihr jetzt schaut, aber: es funktioniert wirklich - ich hoffe ich habe es noch richtig in Erinnerung - es sind nur 3% Abweichung.

Ich trage es nun 7 Tage am Oberarm. Ein wenig ungewohnt aber nun gut. Am besten ist immer man zieht ein T-Shirt an oder einen weeeeiten Pulli, alles andere ruft komische Vorstellungen bei anderen Menschen hervor. smiley

Die Übergabe des SenseWear Geräts war auch der Abschluss unseres Treffens. Bei einem gemeinsamen Essen haben wir den Abend ausklingen lassen und ich bin anschließend mit vollem Magen zurück in die Heimat gefahren – ein Glück, dass ich als Beifahrer schlafen konnte. wink

An dieser Stelle bedanke ich mich bei Holger & freue mich auf die Zusammenarbeit in den kommenden Monaten.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht auch an meinen Sponsor Peak, der mir die entsprechenden Supplemente zur Verfügung stellt.

Bis demnächst, wenn ich euch in meinem Forum von meinen ersten Diättagen berichte.

Peak Fitness Athletin Jasmin Schmidt

Liebe Grüße
 

Jasmin
 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.