• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Studie: Starke Muskeln und das Immunsystem

Liebe Blogleserinnen und Blogleser,

Krafttraining und Immunsystemdie Zeit schreitet immer schneller voran. Oder die Zeit vergeht wie im Flug. Solche und andere Sätze kennen wir alle. Hat man sich früher hier und da mal gestoßen, war dies völlig uninteressant. Anders im hohen Alter, da kann so ein Stoß schon mal einen blauen Fleck oder eine Prellung verursachen. Aber nicht nur äußerliche Merkmale machen sich bemerkbar. Mit fortschreitendem Alter scheint auch unser Immunsystem immer schlechter zu funktionieren. War eine Erkältung in der Jugend ein kleines Übel, so ist sie im betagten Alter eine nicht zu unterschätzende Krankheit geworden. Wenn es um die Funktion unseres Immunsystems geht, scheint die Muskulatur hier eine interessante Rolle zu spielen.

Viele kritisieren an Kraftsportlern oder Bodybuildern immer, dass der Aufbau von so viel Muskelmasse nicht gut aussieht und keinen zusätzlichen Nutzen mit sich bringt. Aber was ist jetzt Fakt?

Wir möchten hier eine Studie vorstellen, die die Zweifler mit Fakten, eines Besseren belehren soll. Wissenschaftler von der Universität Bologna in Italien wollten es genau wissen. Sie gingen der Frage nach, ob Krafttraining in der Lage sei, die nachlassende Funktion des Immunsystems zu stoppen. Neben dem Krafttraining erhielten die Probanden eine Ergänzung mit Vitamin D.

Starke Muskeln und das Immunsystem – Die Studie

Krafttraining und Immunsystem

Starke Muskeln und das Immunsystem – Die Studie

Bei der Studie nahmen 62 Männer und Frauen im Alter zwischen 90 und 106 Jahren teil. Allen Probanden wurden Blutproben entnommen und diesen Krebszellen eingesetzt. Anschließend untersuchten sie wie viel Zeit verging, bis die Immunzellen die Krebszellen zerstörten.

Starke Muskeln und das Immunsystem – Die Ergebnisse

Die Forscher konnten nach Abschluss aller Daten feststellen, je älter die Teilnehmer waren, desto niedriger war die Anzahl der Immunzellen im Blut. Allerdings wurde zusätzlich festgehalten, je höher der Muskelanteil im Oberarm der Probanden war, desto mehr Immunzellen konnten im Blut nachgewiesen werden. Ähnlich verhielt es sich mit dem Vitamin D. Je höher der Vitamin-D-Spiegel im Blut war, desto mehr stieg die Anzahl der Immunzellen im Blut an. Diese Studie konnte somit klar zeigen, dass man durch zusätzliche Muskulatur und Vitamin D durchaus einen Nutzen für das Immunsystem haben kann.

Mit sportlichen Grüßen

Ihr PEAK-Team

 

Quellen:

Bild 1 und Bild 2 © Kurhan - Fotolia.com

Clin Exp Immunol. 1999 April; 116 (1): 19-27.