KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 08:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

Tobias Gerblinger gibt ein Update über das Jahr 2016 und seine zukünftigen Absichten

von Mr. Olympia der Amateure Tobias Gerblinger

Liebe Blogleserinnen und Blogleser,

Tobias Gerblinger Mr. Olympia Europe Amateurseit meinem letzten Bericht über den Mr. Olympia Amateur Wettkampf in Prag und die schönen Ereignisse, die dieser Erfolg mit sich brachte, möchte ich heute wieder aus aktueller Situation ein kurzes Update geben.

Das Jahr 2016 schreitet rasend schnell voran. Große sportliche Ereignisse wie natürlich z. B. die FIBO, liegen bereits hinter uns. Hierbei möchte ich erwähnen, dass es mich wieder einmal wahnsinnig gefreut hat, meinen Sponsor PEAK mit all den anderen tollen und erfolgreichen Athleten zu repräsentieren und viele Freunde und bekannte Gesichter aus der Bodybuilding-Szene anzutreffen.

Es war mittlerweile meine 4. FIBO am PEAK-Stand, aber für mich in diesem Jahr dennoch eine kleine Premiere, denn es war meine erste Messe als Mr. Olympia Amateur und zugleich die Erste, auf der ich nicht in einer Wettkampfvorbereitung war.

Deshalb freute ich mich umso mehr auf das Dasein in Köln, da dieses Mal der ganze Wettkampfdruck zu Hause bleiben konnte.

Man musste nicht zwanghaft versuchen, seine Trainings- und Cardioeinheiten unterzubringen und musste nicht nach strikter Diät leben. Für mich war das in diesem Jahr eine unheimliche Erleichterung. Die ganzen Wettkampfumstände auf der FIBO in den vergangenen 3 Jahren, immer unmittelbar vor der Frühjahrssaison, waren für mich oft schwierig und eine psychische und natürlich auch körperliche Last.

Dieses Jahr setzte ich mir im Vorfeld nur ein kleines Ziel. Ich wollte einfach ein kleines Monster sein und massiv erscheinen. Somit trainierte ich sehr auf Masse, um meine gesetzte Zielmarke mit 100kg zu erreichen. Dieses Ziel habe ich nahezu erreicht und ich fühlte mich in diesem Zustand sehr wohl auf der FIBO, auch wenn es dieses Mal keine Thomas Scheu – Form war smiley.

Wie geht es nun weiter?

Die Frage, die sich wahrscheinlich jeder Athlet nach einer Saison stellt, ist, wie geht es nun weiter, denn Sportler brauchen und suchen ständig neue Ziele und Herausforderungen.

Genau diese Frage stellte ich mir natürlich auch. Wie immer bespreche ich so etwas mit meinem Coach und Vertrauten. Dieses Mal waren jedoch alle einer Meinung. Tobi, Du musst Dir jetzt einmal eine Wettkampfpause gönnen. Natürlich fällt es einem sehr schwer dies anzunehmen, da gerade ich als Leistungssportler mit gewonnen Titeln und Erfolgen immer weiter nach vorne strebe.

Aber wenn man in sich geht und ich ehrlich zu mir selbst bin, macht es nach 5 Jahren nonstop auf nationaler sowie internationaler Bühne Sinn, seinem Körper und Geist auf diesem hohen Level eine schöpferische Pause zu gönnen.

Ich muss dies noch mal betonen:

  • Seit 2011 habe ich jedes Jahr an IFBB Wettkämpfen teilgenommen (21 insgesamt), dabei war ich national immer unter den Top 3.
  • 7 Saisons bestritten
  • 9 Titel gewonnen (mit dem krönenden Mr. Olympia Titel)

Mein Team und ich haben uns vorgenommen, zumindest das Jahr 2016 auszusetzen.

Tobias Gerblinger Mr. Olympia Europe Amateur

Was dann 2017 auf dem Plan steht und wann ich wieder auf die Bühne steigen werde, steht momentan noch in den Sternen.

Aber keine Angst, gemäß meinem Motto, dass man manchmal einen Schritt zurückgehen muss, um wieder weiter nach vorne zu kommen, freue ich mich auf weitere Ziele in der Zukunft.

Momentan kämpfe ich mit der großen Herausforderung, das Ziel zu haben, kein Ziel zu haben, zumindest wettkampftechnisch. Und glaubt mir, das ist oft verdammt schwer, denn da merkt man, wie man in die Bodybuildingwelt versunken ist smiley.

Dies heißt allerdings nicht, dass man nicht mehr trainiert, sondern lediglich lernen muss, die Prioritäten zu verschieben. Übrigens macht dies meiner Meinung nach einen Spitzenathleten aus, denkt aus aktuellem Anlass an Kevin Levrone und die Art und Weise, wie er den Sport betrieben hat.

Somit stellen sich neue Fragen:

  • Wie trainiere ich?
  • Wie oft trainiere ich?
  • Wie gestalte ich meine Supplementierung?
  • Wie ernähre ich mich?

Antworten werde ich zu diesen Fragen im nächsten Blog geben, aus meinem sozusagen jetzigen Lauerzustand smiley.

Bis dahin bleibt am Eisen!

Euer Mr. Olympia

Tobi

 

Lest auch...