KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 08:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

Tobias Gerblinger sichert sich Platz 3 beim LOADED CUP 2014

Review zum Wochenende und der Teilnahme von PEAK-Athlet Tobias Gerblinger

Liebe Leserinnen und Leser, Liebe PEAK-Kundinnen und Kunden,

Loaded Cup 2014ein langes und hartes, aber auch sehr ereignisreiches und erfolgreiches Wochenende liegt hinter mir und meinem Schützling Tobias Gerblinger. All die Mühe und die Arbeit haben sich aber  gelohnt, wie Ihr durch meinen Bericht erfahren werdet.

Gemeinsam traten wir die Reise nach Dänemark an, um am Loaded Cup teilzunehmen. Das Motto war Programm „The illest show ever“

Infos zum LOADED CUP 2014

Der Loaded Cup ist einer der inzwischen größten und beliebtesten internationalen Wettkämpfe auf europäischem Boden, zu dem jedes Jahr etliche Athleten aus der ganzen Welt zusammen kommen, um sich hier im Rahmen des Reglements der IFBB zu messen.

Loaded Cup 2014

Veranstalter des Loaded-Cups ist Stella Bossen mit Team. Er kümmerte sich nicht nur während, sondern auch bereits vor dem Wettkampf in Sachen Anmeldung, Hotelbuchung, Shuttletransfer und Co um alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und hat hier in jedem Fall ein riesen Lob verdient. So etwas sucht auf nationalem Boden seines Gleichen.

 

Anreise und Vorbereitungen unter erschwerten Bedingungen

Am Freitag, dem 18.04.2014, morgens um 2 Uhr machten wir uns auf nach Dänemark.

Loaded Cup 2014

Angekommen am Flughafen München führte uns unser Weg über Düsseldorf nach Kopenhagen und von hier aus nochmals 1,5 Stunden mit Zug und Taxi nach Ringstedt, wo ein gebuchtes Zimmer und die benachbarte Halle bereits „auf uns warteten“.

Ein Wettkampf, für den man mehr als nur einen Tag unterwegs ist, erfordert natürlich einen enorme Logistik und Planung.

  • Welches Essen  brauchen wir und in welcher Menge?
  • Haben wir alle Supplements, alle Utensilien für die Meisterschaft (Farbe, Waage, Hose, Öl, Farbroller, Kamera, etc.) dabei?
  • Starterlizenz, Teilnahmegebühr und Reiseunterlagen an Bord?

Gott sei Dank erfordert der letzte Tag vor einer Meisterschaft nur noch die Aufnahme einer kleinen Menge Flüssigkeit, sonst hätten wir mit dem 100ml Verbot an Flughäfen Schwierigkeiten bekommen.

Unser Ziel

Möglichst wenig Gewicht bis zum Wettkampf verlieren und trotzdem hart wie nie zuvor antreten!

Danach hieß es noch auf dem Zimmer „Kontrollwiegen“, denn noch am selben Tag fand das Einwiegen für den Wettkampf am Samstag statt. Wir durften maximal 80,0kg bringen. Freitag um 2 Uhr morgens wog Tobias noch 82,9 kg, gegen Mittag dann 81kg. PERFEKT!!!  Alle Maßnahmen bzgl. des Gewichtsmanagements haben auf den Punkt getroffen.

Es blieben also noch 5 Stunden, um 1kg zu verlieren…  In einer solchen Situation ist dies ein Zeichen dafür, dass man als Athlet, der eine Wettkampfdiät hinter sich hat und sich gerade in der Entwässerung befindet, jetzt essen sollte.

Gesagt getan…..

Nachfolgend die entstandenen Fotos, auf dem man schon erahnen konnte,  dass wir gut im Rennen lagen:

Loaded Cup 2014

Die Halle des Geschehens

Der erste Eindruck der Halle war beeindruckend. Im Foyer waren bereits etliche Aussteller damit beschäftigt, deren Produktstände aufzubauen. Vor Ort waren namhafte Firmen wie GASP oder Better Bodies, aber auch  weniger bekannte Anbieter von Protein-Eiscreme, Bikini-Utensilien und Co anzutreffen.

Loaded Cup 2014

Anmerkung

Für 2015 wünsche ich mir einen PEAK-Stand am Loaded-Cup!

Die Halle selbst fasst etwa 1000 Leute, 900 Karten waren einigen Aussagen zur Folge bereits im Vorfeld verkauft.

Loaded Cup 2014

Betrachtete man die Halle noch am Vortag, konnte man sich eigentlich nicht vorstellen, dass ein Bodybuilding-Wettkampf diese füllen könnte. Auf der Bühne war unter dem Zeichen des mächtigen Loaded-Cup Banners alles für das Wiegen vorbereitet, welches nun begann.

Loaded Cup 2014

Tobias legte das offizielle Wiegen mit einem hammermäßigen Gewicht von 79,5kg ab. Noch ein Jahr zuvor brachten wir 73,5kg mit zur deutschen Meisterschaft. Ein super Erfolg!

Loaded Cup 2014

Unerwarteterweise fand bereits während des Wiegens der erste inoffizielle Vergleich aller Kontrahenten statt. Eine für nationale Wettkämpfe sehr ungewöhnliche Situation. Für die angereisten Zuschauer in jedem Falle schon mal sehr interessant.

Nach dem Wiegen zeigte sich bei uns beiden die erste kleine Erleichterung darüber, dass weitesgehend alles gut gegangen war….

Gast-Star Kai Greene

Gast-Star des diesjährigen Loaded-Cups war kein geringerer als Kai Greene. Er stand das ganze Wochenende für Fotos zur Verfügung, gab ein Seminar und natürlich am Samstagabend auch einen Gastauftritt zum Besten, welches ich leider selbst verpasst habe.

Loaded Cup 2014 Kai Greene

Neben Kai gab sich auch Dana-Linn Bailey die Ehre, dem Loaded-Cup beizuwohnen.

Das Ende von Tag 1 – Color-Time!!

Nach dem Wiegen (etwa gegen 21.00 Uhr) hieß es dann ab aufs Zimmer, um noch vor dem Schlafengehen die ersten beiden Schichten Farbe aufzutragen. Während man als Athlet so vor sich hin steht, um zu trocknen, ist man natürlich immer dazu geneigt, etwas zu posen. In diesem Zuge machten wir auch den letzten kleinen Formscheck des Tages, inkl. der letzten Anweisungen in Sachen Essen.

TAG X – Der Wettkampf

Frühstück

Wenig geschlafen, aber es nützt nichts…

Als allererstes stand ein Blick in den Spiegel und der erste Formcheck des Tages an. ER entschiedet darüber, was und welche Menge anschließend gefrühstückt wird.

Loaded Cup 2014

Anmerkung:

JA, es gab direkt um die Ecke einen MC-Donald und JA, wir haben diesen auch mehr als nur 1x besucht.

Wir waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der Verbesserung, die sich über die Nacht nochmals eingestellt hatte, also ab zum Frühstücksbuffet. Was es gab, seht Ihr hier:

Noch einigermaßen entspannt, habe ich die Gelegenheit nochmals genutzt, um Tobias am Frühstückstisch noch einmal kurz zur aktuellen Lage zu interviewen.

Schluss mit Lustig

Nach dem Frühstück machten wir uns auf in die Halle, um uns noch um den letzten Anstrich und die letzten Vorkehrungen zu kümmern, bevor es ernst wurde und die Vorwahlen anstanden.  Einen kleinen Eindruck, wie es Backstage auf einer Meisterschaft aussieht, könnt ihr Euch mit diesem Bild verschaffen.

Loaded Cup 2014

Da die Gruppe bis 80kg, in der Tobias antrat, aus einem großen Teilnehmerfeld von 12 Athleten bestand, war hier für 6 Athleten die Reise schon wieder vorbei, dennoch war ich zuversichtlich, dass Tobias nicht zu diesen sechs Athleten zählen würde.

Ab auf die Bühne

Wir wurden aufgerufen. Ich wünschte Tobias Glück, um mich in meiner Doppelrolle als Journalist und Coach nun vor die Bühne zu begeben, um alles zu filmen.

Sind wir im Finale?

Nach der Vorwahl muss man oftmals sehr lange warten, bis man erfährt, ob es für die Finals gereicht hat. Nicht aber beim Loaded-Cup und auch hier wieder ein riesen Lob, denn diese Warterei zehrt sehr an den Nerven von Athlet und Coach. Direkt im Anschluss der Vorwahl wurden alle Athleten in ein Separee gebeten, wo man ihnen wenige Minuten später die Ergebnisse mitteilte. Tobias war zwar im ersten Vergleich der Vorwahl und das ist eigentlich immer ein sehr gutes Zeichen, dennoch bleibt natürlich eine kleine Restnervosität zurück, die mit dem Aushängen dieser Liste dann wie weggeblasen war.

Loaded Cup 2014

Der Weg zu den Finals

Da immer eine sehr lange Zeit zwischen den Vorwahlen und den Finals vergeht, haben wir die Gelegenheit genutzt, um uns im nahe gelegenen Supermarkt mit Lebensmitteln und Getränken einzudecken. Für Tobias hieß es dann im Anschluss erst einmal essen und dann ruhen!

Loaded Cup 2014

Ich ließ Tobias eine Runde schlafen und begab mich eine gute Stunde in den Fitnessraum des Hotels, um auch selbst nicht außer Form zu geraten.

Etliche, eher unspektakuläre Stunden später war es dann wieder Zeit aufzustehen und den Weg in die Halle für das Finale zu beschreiten. Diese Bilder entstanden kurz davor noch auf dem Zimmer und zeigen Tobias Form. Jetzt seht Ihr, was einige wohl dosierte Gramm Kohlenhydrate bei einem Wettkampf-Athleten in wenigen Stunden anrichten können:

Loaded Cup 2014

Loaded Cup 2014

Angekommen Backstage ist es nun wichtig, dass das Timing stimmt! Wir hatten noch eine Schicht Tan sowie etwas abschließendes Posing-Öl aufzutragen, wollten dies aber natürlich sehr zeitnah zum Auftritt erledigen, da nach diesem Anstrich ein Hinlegen oder erneutes Anziehen nicht mehr möglich ist. Ergo hieß es für Tobias erst einmal noch hinlegen, während ich mir schon den ersten Eindruck von den Finals verschafft habe.

Das Finale der Männer bis 80kg beim LOADED CUP 2014

In der Halle waren die Finals bereits voll im Gange.

Loaded Cup 2014

Die Halle war ungelogen beinahe bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Während Tobias noch auf seinen Auftritt wartete, hatte es ein uns bekannter Deutscher Athlet schon hinter sich und das äußerst erfolgreich. David Schulte holte sich in der Klasse der Junioren Platz 1 und konnte den Abend jetzt natürlich ruhig angehen lassen.

CONGRATULATIONS DAVID

Loaded Cup 2014

Es ist soweit

Der letzte Anstrich, die letzten Instruktionen, ein wenig gut zureden und dann wurde Tobias Klasse aufgerufen. In diesem Moment ist der Athlet natürlich stark angespannt, ich kann Euch aber sagen, dass es dem Coach mindestens genau so geht. Ich klammerte mich also an meine Cam, um für Euch die Finalrunde festzuhalten.

Beim Loaded-Cup werden als erstes die Küren gezeigt, danach geht es in die Vergleiche. Da Tobias die niedrigste Nummer hatte, war seine Kür auch die erste des Abends in der Männerklasse bis 80kg. Tobias ging es in diesem Moment etwas zu schnell. Ich bin mir sicher, dass er sich nicht mehr erinnern kann, welche Kür er eigentlich gezeigt hat, darum hier eine kleine Gedankenstütze:

Nach einer kleinen Verschnaufpause ging es dann ans Eingemachte. Die Vergleiche der Finals standen an!

Anmerkung

Verzeiht mir die ein oder andere verwackelte Szene, ich habe mich wirklich bemüht!

Wenn ich etwas habe, dann ein gewisses Gespür dafür, welche Platzierung mein Schützling erreichen kann und wird. In unserem Fall hatten wir uns auf einen Platz unter den TOP 3 eingeschworen und obwohl zum Zeitpunkt dieser Bilder noch kein Ergebnis feststand, war ich mir ziemlich sicher, dass es damit klappen würde!

Loaded Cup 2014

Die Siegerehrung bei den Männern bis 80kg - Die Spannung steigt

Nach weiteren 25 Minuten hinter der Bühne hieß es dann ein letztes Mal raus zur Siegerehrung. Es wurde spannend….ABER es bewahrheitete sich genau das, was mein Gefühl mir schon prophezeit hatte. Tobias holte sich Platz 3 beim Loaded-Cup 2014 und hat damit eine Latte namhafter internationaler Athleten hinter sich lassen können.

Loaded Cup 2014

Nachfolgend die Siegerehrung der Klasse Männer 2 (bis 80kg Körpergewicht) im Video:

Auch die Plätze 1 und 2 dieser Klasse gingen an Deutschland, welches an diesem Abend wohl das erfolgreichste aller Länder war. Hier die Platzierungen unserer Athleten:

Junioren:

David Schulte 1. Platz

Männer 1:
Michael Fackler (Bayern) 2. Platz

Männer 2:
Antonio Murania 5. Platz
Tobias Gerblinger 3. Platz
Ismail Boruco 2. Platz
Sandy Jobs 1. Platz

Männer 3:
Manuel Bauer (auch Gesamtsieger)

Männer 4:
David Walli 2. Platz

Männer 5:
Marco Detlef 6. Platz
Paul Poloczek 1. Platz

Nach dem Finale nutzen wir die Chance nochmals, um ein paar abschließende Bilder für die PEAK-Community zu schießen…

Loaded Cup 2014

In einem Interview kurz nach dem Wettkampf gibt Tobias Gerblinger seine erste Einschätzung zu seinem Abschneiden:

 

POST-Wettkampf - MC Donalds TIME

Was jetzt folgt, ist bei jedem Athleten in jedem Land, in jeder Gewichtsklasse und ganz gleich welchen Geschlechts gleich. Nach einer Wettkampfdiät hat man eigentlich nur ein einziges Verlangen.

ETWAS KALTES ZU TRINKEN UND ETWAS SALZIGES ZU ESSEN

Was liegt also näher, als direkt von der Halle zum ortsansässigen Mc-Donald zu laufen. Wie Ihr seht, waren wir nicht die einzigen mit dieser Idee. Die “Loaded-Cup-After-Hour-Party“ fand definitiv hier statt.

Loaded Cup 2014

Back Home

Völlig geplättet haben Tobias und ich am Sonntagmorgen bereits wieder die Heimreise angetreten, um wenige Stunden später wieder bayrischen Boden unter den Füßen zu haben.

Loaded Cup 2014

Resümee

Der Loaded-Cup in Dänemark hat sich zu einem der größten internationalen Wettkämpfe gemausert, ist TOP organisiert und sehr beliebt. Eine bessere Veranstaltung sucht auf europäischem Boden definitiv seinesgleichen! Umso stolzer bin ich, dass Tobias und ich unseren Beitrag zur Veranstaltung erfolgreich geleistet haben und alles zu unserer Zufriedenheit verlief.

Viele wissen sicher, dass dieser Wettkampf nicht das Ende, sondern eher der Anfang war. Die Wettkampfsaison Frühjahr 2014 hat für Tobias, viele andere PEAK-Athleten und auch für mich als Coach erst begonnen. Ich freue mich auf weitere erfolgreiche und spannende Wettkämpfe und hoffe, dass mein kleiner Beitrag zum Loaded-Cup den ein oder anderen auch zum Wettkampfsport motivieren konnte. „It´s a hard and f… job“, aber letztlich zahlt es sich aus, als Bodybuilder diese Erfahrung mindestens einmal in seiner aktiven Karriere zu machen.

In diesem Sinne „train hard and stay healthy“.

Loaded Cup 2014Euer

Holger Gugg

www.body-coaches.de