KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150

Bestell-Hotline von 07:00 - 18:00 Uhr

VERSAND KOSTENLOS SCHON AB 20,- €*

*außerhalb DE ab 100,- € kostenlos

GRATIS GESCHENK*

*bei jeder Bestellung über 100,- €

Trainingstipps von Figurathletin Katrin Rose - Saubere Technik vs. hohes Gewicht?

von Figurathletin Katrin Rose

Liebe Blogleserinnen und Blogleser,

Katrin Rose Beinpressenwenn ich durch das Fitnessstudio laufe, fallen mir unter anderem zwei Gattungen von Sportlern auf. Die einen trainieren mit geringerem Gewicht und achten bei einer langsamen sowie bewussten Übungsausführung auf eine saubere Technik. Die anderen packen sich unendlich viel Gewicht drauf und führen dabei unter schnaufenden, keuchenden Begleitgeräuschen die Sätze oftmals mit Schwung und einer unkorrekten Technik aus.

Aber was ist nun richtig? Eine astreine Technik oder ein baumschweres Gewicht?

Vorsprung durch Technik?

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr. Wer sich dazu entschlossen hat, mit Gewichten zu trainieren, der muss zuerst bei jeder Übung die einwandfreie Ausführung erlernen. Das ist wie beim Autofahren. Bevor man Vollgas geben kann, heißt es erst die Verkehrsregeln zu pauken. Es ist sehr wichtig, eine korrekte Technik zu erlernen. Ob mit freien Gewichten, wie bspw. bei der Kniebeuge, oder bei einer geführten Übung, also beispielsweise wie bei der Beinpresse, eine saubere Ausführung ist unerlässlich, um das volle Potential der Übung auszunutzen und vor allem kein unnötiges Verletzungsrisiko einzugehen. Und mal ehrlich, wer möchte freiwillig seinen Trainingserfolg durch eine Verletzung gewissermaßen kalkuliert hinauszögern?

Katrin Rose Beinpressen

Sitzt die Technik einmal, kann man damit beginnen, das Trainingsgewicht langsam zu erhöhen. Noch an dieser Stelle ein lieb gemeinter Tipp, da ich dies selbst so mit meiner Freundin Birthe Mack praktiziere. Es macht tatsächlich Sinn, sich immer wieder selbst zu kontrollieren bzw. die eigene Technik von erfahrenen Sportlern korrigieren zu lassen. In meinem Fall bekommt Birthe von mir Übungsvideos gesendet, bei der sie prüfend über meine Ausführung schaut. Ganz nach dem Motto: Vier Augen sehen mehr als Zwei.

Wir stellen fest, eine saubere Technik ist sehr entscheidend. Aber wie schaut es mit dem hohen Gewicht für den Erfolg in Bezug auf Kraft und Volumenzuwächse aus?

Werfen wir mal das Gewicht in die Waagschale!

Es gibt zahlreiche Trainingskonzepte. Alle sind für einen fitten, gesunden Körper konzipiert und jedes hat auch seine Berechtigung. Aber um signifikant Fortschritte in Bezug auf „deutlichen“ Muskelzuwachs zu machen, heißt es, „ran an das Eisen“. Gewichte regelmäßig zu bewegen und vor allem zu steigern ist das A und O im Kraftsport! Aber warum tut man das? Der Muskel gewöhnt sich schnell an gleichbleibende Wiederholungszahlen und Gewichte. Er sagt sich „Gähn, dass kenne ich schon“, ist gelangweilt, verrichtet seine Arbeit stupide und bleibt somit auf dem gleichen unveränderten Stand. Erst wenn ihm regelmäßig neue Reize zum Wachsen gegeben werden, kommt er in die Puschen und macht Fortschritte. Doch wie geht man am besten vor? Versucht alle 2 bis 3 Wochen das Gewicht zu steigern und in der Zwischenzeit arbeitet Ihr an der Erhöhung der Wiederholungszahl. Habt Ihr Eure festgesetzte maximale Wiederholungszahl erreicht, kehrt Ihr zur Ausgangswiederholungszahl zurück und verwendet diesmal ein höheres Gewicht.

Katrin Rose French Press

Fazit - Zwei sind besser als eins!

Wie fast überall im Leben, so ist es auch im Bodybuilding: Zusammen sind wir stark! Die Kombination aus guter Technik und hohem Gewicht begleitet Sie auf Ihrem Weg zu mehr Muskelmasse und Kraft. Eine gute Technik ist die Grundvoraussetzung, um verletzungsfrei und dauerhaft bei dem Sport dabei bleiben zu können. Das höhere Gewicht wird Sie langfristig wachsen lassen. Und denken Sie daran, alles braucht seine Zeit. Erzwingen Sie nichts! Erfolge kommen nicht über Nacht, auch wenn der Muskel im nächtlichen, regenerativen Schlummermodus wächst. Trainieren Sie  sauber und steigern Sie sich stetig moderat – so werden Sie letztendlich mit mehr Muskelmasse belohnt.

Katrin Rose Peak

In diesem Sinne, auf ein erfolgreiches Training.

Eure Katrin

 

Lesen Sie auch...

 

Bildmaterial von Oliver Jahn