• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK GESCHENK AB 100€

Versteckte Diätfallen

Saft_blog_kleinSie lauern überall…unnötige Kohlenhydrate und die ungesunde Fette!! Gerade die Kombination von beidem kann fatal sein und noch so ambitionierte Diätziele zunichte machen.

So kommt es gerade in einer Wettkampfvorbereitung auf (fast) jedes Gramm Kohlenhydrate und ungesundes Fett an. Sie zu entdecken ist jedoch nicht immer leicht, denn sie verstecken sich in so vielen Lebensmitteln, man glaubt es kaum...

Ich persönlich schaue mir meine Lebensmittel inzwischen sehr genau an bzw. studiere Zutatenlisten und Nährwertangaben genau. Noch vor Jahren habe ich selbst darüber gelacht und gedacht, so ein Blödsinn. Heute weiß ich es besser und lache nicht mehr, im Gegenteil.

Die besondere Aufmerksamkeit gerade beim schnellen Einkaufen ist schon angebracht, denn was wird nicht alles unter dem Slogen „gesund – macht schlank – weckt die Lebensgeister – bringt Energie und gute Laune etc.“ angeboten.

Fruchtsäfte zum Beispiel sind richtige Kohlenhydrat- und Kalorienbomben, selbst Schorle ist während einer Diät mit Vorsicht zu genießen. Die Angaben auf den Etiketten sind ja immer für 100ml gerechnet, nimmt man dies mal 10 für 1 Liter, so kommt ganz schön etwas an Kalorien und Kohlenhydraten zusammen – und das ohne großen Sättigungseffekt. Hier gibt es aber Alternativen wie kalorien- und kohlenhydratarme Energie- und Health Drink.

Da in der Wettkampfvorbereitung wirklich jedes Gramm Fett zählt, schaue dann auch genau auf die Milch und Milchprodukte. Selbst die Milch für den Kaffee wird in den Plan eingerechnet. In diesem Bereich gibt es aber mittlerweile viele Produkte mit Magermilch und kaum Fett. Allerdings sollte z.B. bei magerem Fruchtjoghurt darauf geachtet werden, dass nicht Zucker als Ersatz für Fett als Geschmacksträger enthalten ist.

Geflügelwurst, hört sich doch gesund an, ist aber reich an gesättigten Fettsäuren. Fisch ist auch nicht gleich Fisch. Auch hier schaue ich auf den Fettgehalt.

Tonic 65Auch einige Proteindrinks und Proteinriegel  sollte man lieber links liegen lassen. Die sind nicht nur reich an Kohlenhydraten in Form von Zucker, sondern enthalten auch die ungesunden gesättigten Fettsäuren oder gar Transfettsäuren. Hier gibt es jedoch auch tolle Alternativen, die reich an Eiweiß sind und fast keine Kohlenhydrate und fast kein Fett enthalten.

Auch bei Proteinpulver gibt es versteckte Kohlenhydrate und Fette, manchmal werden gar Zusätze wie Zucker oder Maltodextrin in das Produkt eingebaut. Bei Peak hingegen brauche ich keine Angst zu haben, auf versteckte Kohlenhydrate oder gar Fette zu stoßen. Da dürfen es dann auch ruhigen Gewissens mal ein paar Gramm mehr sein – auch in der Wettkampfvorbereitung.anabolic protein fusion

Das ist wirklich angenehm, denn bei einer Tagesration in der Wettkampfvorbereitung von ca. 30 gr. Fett, 80 gr. KH kommt man sehr schnell ans Limit. Da heißt es dann aufpassen, zusammen zählen und Alternativen suchen.

Na, am Überlegen und grübeln? Schaut beim nächsten Einkauf mal auf die Lebensmittel, die Ihr in euren Einkaufswagen legt. Man ist überrascht, was sich da alles an versteckten Kohlenhydraten und Fetten findet.

 

Mit sportlichem Gruß

Uschi Walzer

(Vizemeisterin – Deutsche Meisterschaft Frauenklasse 1)

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.