• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK GESCHENK AB 100€

Viola Schulz - Der Alltag einer Bikini Athletin im 7. Schwangerschaftsmonat

von Bikini Athletin Viola Schulz

Liebe Peak Freunde und Blogleser,

Viola Schulz Rudernseit meinem letzten Blog sind nun schon wieder einige Wochen ins Land gezogen.

Ich kann Euch sagen, jetzt wird es spannend, aber auch stetig anstrengender. Jetzt bin ich im 7. Schwangerschaftsmonat angekommen und mega glücklich darüber.

Im Folgenden möchte ich Euch darüber berichten, wie mein Training in der jetzigen Schwangerschaftsphase aussieht und wie ich mich aktuell ernähre. Außerdem erfahrt Ihr, mit welchen Supplements ich meine Ernährung ergänze.

 

Das Training im 7. Schwangerschaftsmonat

Nach wie vor kann ich sportlich gesehen viel machen und aktiv sein. Auch wenn der Bauch bei manchen Übungen doch langsam stört und ich auf andere Übungen ausweichen muss! Ich habe noch Kraft in den Armen und im Rücken und die Beine werden nach einer längeren Trainingsabstinenz wieder etwas mehr mittrainiert. Zur Standfigur reicht es zwar nicht, aber es könnte schlimmer sein!

Viola Schulz Beintraining Schwangerschaft

Ich glaube, es geht fast jeder Schwangeren so, dass es im Laufe der Schwangerschaft mehrere Momente gibt, wo man sich einfach nicht wohl fühlt mit den immer größer werdenden Rundungen und sich wünscht, das endlich das Training wieder richtig hart durchgezogen werden kann, ohne für ein kleines Leben mitverantwortlich zu sein. Die  Zeit zieht sich dann wie Kaugummi. Doch die Momente, wo ich dieses Glücksgefühl spüren darf, wie ein neues Leben in mir heranwächst, wenn der Bauchzwerg mich tritt und ich in der Nacht deswegen nicht schlafen kann, entschädigt für alle Entbehrungen.

Viola Schulz Kabelrudern

Nun werden die Tage und Nächte wärmer und ich spüre, wie anstrengend es ist, plötzlich mehr Gewicht mit sich rumschleppen zu müssen! Es gibt Tage, da wäre in normalen Zeiten ein Marathon weniger anstrengend wie jetzt auch nur 3 Stockwerke die Treppen hoch. Oben angekommen, schnappe ich nach Luft wie ein Ertrinkender. Meistens versuche ich dann morgens mein Training durchzuziehen, denn mittags ist es oft zu warm und abends bin ich zu müde. Ja, auch an mir gehen Schwangerschaftsanzeichen nicht spurlos vorbei. So ist es plötzlich nicht mehr so einfach, sich die Schuhe ohne größere Anstrengung zu binden und selbst das Aufstehen vom Sofa gestaltet sich mittlerweile zum Kraftakt.

Aber zum Glück bin ich bis jetzt von Rückenschmerzen, Sodbrennen oder übermäßigen Wassereinlagerungen verschont geblieben. Ich habe aber noch 14 Wochen vor mir und ich hoffe auf  eine weiterhin schöne Kugelzeit.

Meine aktuelle Ernährung & Supplementierung

Da viele mich nach meiner Ernährung in der Schwangerschaft gefragt haben, gebe ich hier einen kleinen Einblick, was ich so im Laufe des Tages zu mir nehme und was mir dabei wichtig ist.

Nach dem Aufstehen muss ich gleich etwas frühstücken, da mein Blutzucker über die Nacht so abgesunken ist, dass mein Kreislauf im Keller ist.  Oft freue ich mich dann auf meine Schüssel Haferflocken mit etwas Obst und fettarme Milch. Entdeckt habe ich erst vor kurzem für mich die Chia Samen. Diese Samen gebe ich gerne in meinen Protein-Shake mit ein paar Früchten und lasse diesen Mix 10 Minuten im Kühlschrank stehen. Herrlich als Frühstück an warmen Tagen.

Danach geht es gleich mit dem Hund für mindestens eine Stunde raus zum Walken.

Meine Zwischenmahlzeit besteht dann aus einem Apfel oder auch mal aus einem Vollkornbrot mit Marmelade ohne Butter.

Zum Mittag mach ich mir an warmen Tagen gerne einen gemischten Salat mit Joghurt-Dressing und Thunfisch. Ich liebe Fisch zurzeit, den könnte ich jeden Tag in allen Varianten essen! Ansonsten gibt es Gemüse mit Fleisch, das gut durchgebraten ist!

Gegen Nachmittag gönne ich mir mal ein Eis oder auch mal ein Kuchen (in solchen Momenten liebe ich die Schwangerschaft). Am Abend gibt es dann Reis oder Kartoffeln mit Fisch oder Fleisch.

Zu dieser Jahreszeit wird dann auch mal öfter gegrillt. Dann gibt es lecker Grillfleisch und Grillgemüse, aber auch mal eine leckere Rote-Wurst mit viel Salat.

So und was für mich nicht fehlen darf, sind die Supplements von PEAK. Dazu gehören Vitamine wie Vitamin C, Vitamin B und Vitamin D. Auch Magnesium und Chrom/Zink sind für mich zurzeit sehr wichtig. Vor dem Schlafengehen nehme ich dann noch EPA/DHA/GLA und ich bin gut versorgt!

Wenn Euch interessiert, wie meine Schwangerschaft weiterhin verläuft und wie es mir dabei geht, lest meinen nächsten Blog hier bei PEAK.

Bis dahin bleibt aktiv

Eure Viola 

 

Lesen Sie auch...