• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Vorbereitung der beiden Kanuten Hennig & Kretschmer für Olympia 2016

von Sebastian Hennig

Liebe BLOG-Leserinnen und Leser, Liebe PEAK-Kundinnen und Kunden,

Kanu Kretschmer Hennigwie bereits im letzten Blog angekündigt, berichten wir euch heute über unser Training und unsere Maximalkrafttests. Im Focus bleibt natürlich unser großes Ziel in 2016 - die olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro!

 

Das Training für Olympia 2016

Das Jahr 2014 liegt inzwischen schon 6 Wochen zurück. Wir schauen uns die letzten 2 Monate des Jahres 2014 und unser dazu absolviertes Training an. Als Erstes gibt es die Werte von unseren letzten Maximalkrafttests.

Bankziehen
Peter 125
Basti 135

Bankdrücken
Peter 125
Basti 140

Kniebeugen konnte ich leider aufgrund meiner Fußverletzung nicht durchführen. Wenn man diese Werte mit den Ausgangswerten vergleicht, könnte man denken, dass die Kraftsteigerungen in den 8 Wochen doch recht bescheiden ausgefallen sind.

Doch erfahrene Sportler wissen, dass die Leistungssteigerungen im Spitzenbereich nur noch minimal vorangehen. Wir haben uns in beiden Disziplinen um 5 kg gesteigert, womit wir sehr zufrieden waren und hatten somit unser Ziel für diesen Kraftblock erreicht. Den nächsten Maximalkraftblock werden wir vermutlich in den kommenden Wochen setzen. Der November und der Dezember 2014 standen vor allem im Zeichen des Kraftausdauertrainings. Das waren bei uns Trainingseinheiten wie:

6*100 Wiederholungen Bankziehen (Anreißen auf der Bank, siehe Bild - Körpergewicht -10kg)
6*50 Wiederholungen Bankdrücken. (Körpergewicht -25kg)
Zwischendurch gab es Übungen, die den Kreislauf am Kurbeln hielten, wie Bauchmuskeltraining, Liegestütze, Seilsprünge, Klimmzüge, Dips usw.

Peter Kretschmer Kanu

Die letzten 2 Wochen hatten wir im Trainingslager in Sabaudia (Italien, 90km südlich von Rom) verbracht. Hier ging es vor allem darum, noch mal große Umfänge im Boot zu absolvieren. In 14 Tagen hatten wir über 250 km auf dem Wasser absolvieren können. Auf dem Plan standen Trainingseinheiten wie 18 km Paddeln (90 min) und danach direkt in den Kraftraum für eine Stunde Cardio-Training. Der Zweck solcher Einheiten ist es, vor allem den Fettstoffwechsel für eine lange Zeit bei hohem Krafteinsatz arbeiten zu lassen. Nach dem Trainingslager hieß es dann erst mal 1 Woche ruhigeres Training, bevor die Belastung noch mal 2 Wochen lang angehoben wurde.

Dann ging es noch zur Leistungsüberprüfung nach Potsdam in die Gegenstromanlage. Hier mussten wir einen 6*1000m Stufentest im Strömungskanal und einen Schnellkrafttest beim Bankziehen ablegen.

Kanu Kretschmer HennigFür diesen Jahreszeitpunkt erzielten wir hier beide unsere individuellen Bestwerte, sodass wir sehr zufrieden waren und zuversichtlich nach vorne schauen konnten. Über Weihnachten gönnten wir uns nun auch mal ein bisschen Ruhe. Hier absolvierten wir maximal einmal täglich ein bisschen Laufen oder einmal eine Stunde im Kraftraum.

Supplementiert wurde bei uns auch an trainingsfreien Tagen, zumindest Zink und Omega-3-Fettsäuren von Peak.

Im nächsten Blog werden wir Euch dann über den aktuellen Stand unseres Trainings berichten.

Mit sportlichen Grüßen

Basti & Peter

Lesen Sie auch...