• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Die Vorteile auf einen Blick:

Ermöglichen eine schnelle Zufuhr von Kohlenhydraten in flüssiger Form

Beeinflussen das Hormon Insluin (Transport in die Zellen)

Schnelle Auffüllung der beanspruchten Glykogenspeicher

Zufuhr von schnell verfügbarer oder lang anhaltender Energie

 




Mehr zum Thema erfahren >>

2 Artikel

pro Seite

  • Der schnelle Energiespender für ambitionierte Sportler

    • Hoher glykämischer Index (115) und niedrige Osmolarität (100 mOsm/kg sol.)
    • Synergetisch kombinierbar mit Protein, Aminosäuren, Creatin (z.B. nach dem Training)
    • Trägt zur Wiederherstellung einer normalen Muskelfunktion bei*
    • Liefert viel Energie bei neutralem Geschmack und ist auch in hohen Mengen sehr verträglich
    • Vitamin-Komplex
    Mehr erfahren
    14,90 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2 – 5 Tage

    Verfügbarkeit:Auf Lager

  • Die lang anhaltende Kohlenhydratversorgung für ambitionierte Sportler

    • Niedriger glykämischer Index (32)
    • Timereleased Kohlenhydrat Matrix
    • PalatinoseTM (Isomaltulose)
    • Trägt zur Wiederherstellung einer normalen Muskelfunktion bei*
    • Trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels bei**
    • Vitamin-Komplex

    Auslaufprodukt!

    Mehr erfahren

    Regulärer Preis: 19,90 €

    Sonderpreis 13,93 €

    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2 – 5 Tage

    Sie sparen: 5,97 € (30%)

    Verfügbarkeit:Auf Lager

2 Artikel

pro Seite

Inhaltsverzeichnis

Alles zum Thema Kohlenhydrate

Allgemeines über Kohlenhydrate

Kohlenhydrate gehören zu den drei Makronährstoffen unserer Ernährung. Im Gegensatz zu Fetten und Proteinen sind sie jedoch nicht essentiell, d.h. eine Zufuhr von Kohlenhydraten ist im Prinzip nicht lebenswichtig. Da sie jedoch zentrale Energieträger darstellen, spielen sie in einer leistungsorientierten Ernährung eine große Rolle. Denn im Gegensatz zu Fett, dem zweiten großen  Energielieferanten, gelangt die Energie aus Kohlenhydraten schneller ins Blut und ist für den Organismus leicht verfügbar.

Grundlegende Wirkung und Funktion

Kohlenhydrate werden im Körper zu Glucose verdaut und gelangen in dieser Form ins Blut. Der sogenannte Blutzuckerspiegel reflektiert die Konzentration der Glucose im Blut. Eine zu geringe Konzentration des Blutzuckerspiegels geht mit einem Hungergefühl einher, während hohe Blutzuckerkonzentrationen mit einem Sättigungsgefühl korrelieren. Die verschiedenen Kohlenhydratarten bzw. -quellen nehmen in unterschiedlicher Ausprägung Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, was mit dem glykämischen Index gemessen wird.

Hochglykämische Nahrungsmittel sorgen für einen starken Anstieg und Abfall des Blutzuckerspiegels und sind somit schnell verfügbare Energiespender. Niedrigglykämische Lebensmittel sorgen demgegenüber für einen langsameren Anstieg und Abfall der Glucose im Blut. Sie liefern langsam verfügbare, aber lang anhaltende Energie. Die Glucose im Blut gelangt zu den unterschiedlichsten Organen und dient ihnen als Energielieferant. Allein das Gehirn ist auf eine tägliche Zufuhr von circa 100 gr. Glucose angewiesen. Daneben werden Kohlenhydrate in Form von Glycogen in Leber und Muskulatur gespeichert und bei Bedarf, z.B.  Muskelaktivitäten, freigesetzt. Überschüssige Kohlenhydrate werden als Körperfett gespeichert. Insofern macht ein übermäßiger Verzehr kohlenhydratreicher Nahrungsmittel dick und kann  Krankheiten wie Diabetes begünstigen.

Einfluss auf den Insulinspiegel und Nutzen im Sport

Kohlenhydrate sind für Sportler von besonderem Interesse. Einerseits sind sie Hauptenergielieferanten bei sportlichen Aktivitäten. Dabei gilt: Je höher die Trainingsintensität, desto höher der Anteil der Kohlenhydrate, der bei der Energiebereitstellung neben Fetten und Proteinen verbrannt wird.

Außerdem spielen sie beim Muskelaufbau eine Rolle, da sie die Ausschüttung des Hormons Insulin wie keine zweite Nährstoffgruppe beeinflussen. Insulin, das auch als Speicherhormon bezeichnet wird, schleust Proteine, Kohlenhydrate, Creatin und weitere Nährstoffe, wie auch Fette, in die  Körperzellen. Damit ist Insulin das aufbauendste (anabolste) Hormon überhaupt.

Die Höhe der Insulinwirkung hängt von der Geschwindigkeit ab, in der die Kohlenhydrate als Glucose ins Blut  gelangen. Demnach kann auch hier der o.a. glykämische Index bzw. die glykämische Ladung Auskunft über die Insulinwirkung geben. Je höher der glykämische Index eines Nahrungsmittels, desto stärker fallen auch der Insulinanstieg sowie der anschließende der Insulinabfall aus. Hochglykämische Kohlenhydrate sind wegen der Insulinwirkung hervorragend geeignet, ein für den Aufbau von Muskulatur interessantes Umfeld zu schaffen, welches jedoch nur durch die Zufuhr von weiteren Nährstoffen genutzt werden kann, wobei hier zuerst an schnelle Proteine zu denken ist. Diese liefern nicht nur den Baustoff, sondern können die Insulinausschüttung möglicherweise noch verstärken. Die langfristige Versorgung des Blutes mit Glucose kann dagegen gut mit niedrigglykämischen  Lebensmitteln erfolgen.

Neben der Insulinwirkung und der Energiebereitstellung durch Kohlenhydrate ist die Tatsache, dass diese in Form von Glykogen in den Muskeln gespeichert werden, ebenfalls für Bodybuilding und Fitnesssport interessant. Volle Glykogenspeicher der Muskulatur sorgen für ein höheres Muskelvolumen, weil hierdurch Wasser gebunden wird (2-3 g Wasser auf 1 g  Kohlenhydrate). Die im Blut schnell verfügbaren hochglykämischen Kohlenhydrate sind für die schnelle Auffüllung der Glykogenspeicher in den Muskeln nach den Trainingseinheiten besonders
effektiv.