• KOSTENLOSE HOTLINE +49 (0) 800-4252150
  • VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DE AB 20€
  • GRATIS PEAK T-SHIRT AB 100€

Vitamin D und Testosteron

Liebe Blog-Leser und treue Peak Kunden,

heute möchten wir etwas über den Zusammenhang zwischen gefüllten

Vitamin D Speichern und dem Testosteronwert berichten.

Wer kennt das nicht ? Gerade im Winter ist man oft abgespannt, niedergeschlagen, hat schlechte Laune und häufig eine geminderte Libido.

In der Fachzeitschrift  “Clinical Endocrinology” wurde kürzliche eine Studie veröffentlich, die darauf hinweist, dass alles mit einem Mangel an Vitamin D zu tun haben könnte. Laut dieser Studie gibt es einen engen Zusammenhang zwischen Vitamin D und den Testosteronwerten im Blut, dies fand das Forscherteam von Synlab in Heidelberg heraus.

Bei einer Gruppe von 2300 Männern stellte Professor März fest, dass diejenigen, welche hohe Vitamin D Werte hatten, gleichzeitig auch höhere Testosteronwerte vorzuweisen hatten.

Das Sonnenlicht spielt bei der Vitamin D Produktion eine entscheidene Rolle, das meiste Vitamin D muss durch UVB-Strahlen gebildet werden, da man mit der Nahrung nur geringe Mengen Vitamin D aufnehmen kann.

Vitamin D Supplementierung sinnvoll? Vitamin D Magel

In der Studie wurden die höchsten Testosteronwerte im sonnenreichen August gemessen, im Herbst und Winter sanken die Testosteronwerte dann ab und erreichten im März ihren Tiefpunkt. Das weist deutlich darauf hin, dass ein Zusammenhang zwischen Vitamin D und Testosteron gegeben ist. Im Winter kann man seine Vitamin D Werte durch Solarium Besuche verbessern, man muss allerdings drauf achten, dass das verwendete Solarium ein UVB-Solarium ist.

Wer allerdings das gesamte Jahr optimal gefüllte Vitamin D Speicher möchte, der kommt um eine Supplementation nur schwierig herum.  Mit Vitamin D Supplements kann man seine Speicher optimal füllen, in dem man in den sonnenärmsten Monaten bis maximal 10000 iu Vitamin D supplementiert und je nach Sonneneinstrahlung die Dosis anpasst. Wer es ganz genau machen möchte, muss beim Arzt seinen Vitamin D Wert messen lassen und die Supplementation diesen anpassen.

Jeder, der im Winter unter Symptomen wie: Lustlosigkeit ,geringe sexuelle Lust, Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen oder gar Winterdepressionen leidet, sollte entweder direkt mit einer Vitamin D Supplementation beginnen oder wie erwähnt seine Vitamin D Werte umgehend messen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Peak Team

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.